Auf Tour: Der Falstaff Weinguide Deutschland 2017

Foto beigestellt

Foto beigestellt

Als Aperitif kommt ein Rosé ins Glas. Warum auch nicht? Der Wein ist knochentrocken, und seine fidele Säure sorgt gleich zu Beginn dieses Nikolausabends für Schwung am Gaumen. Gleichwohl gehört diese Weingattung nicht zu den Aushängeschildern des Weinguts Balthasar Ress, das heute in der fünften Generation von Christian Ress geführt wird. 2009 begann Dirk Würtz seine Beratertätigkeit für das traditionsreiche Weingut im Rheingau, gemeinsam mit Ress hat er seitdem keinen Stein auf dem anderen gelassen. Umgekrempelt nennt man das auch. Dass man bei ihren Weinen die Geschmacksbeschreibung »trocken« mittlerweile ernst nehmen darf, ist nur eine Randnotiz, gemessen an den gewaltigen Umstrukturierungsmaßnahmen, die das Weingut in den letzten Jahren erlebt hat und sich heute wieder zu den besten Riesling-Erzeugern unseres Landes zählen darf.
  

Mit dem Wein-Virus infiziert

Woher sich Würtz, neben seiner Tätigkeit als Betriebsleiter für Balthasar Ress, die Zeit nimmt, seine Leidenschaft für Wein (nicht nur für den aus dem Rheingau!) in die Welt zu tragen, bleibt nur für denjenigen rätselhaft, der noch nicht von diesem Geist in der Flasche erfasst wurde. Manche nennen ihnen auch einen Virus, den Wein-Virus. Am 6. Dezember war sich Würtz dann auch nicht zu schade, um ins kleine Großburgwedel bei Hannover zu reisen, um seine und viele andere Geschichten rund um den Wein zu erzählen. Austragungsort war die Weinhandlung »Le Sommelier«, die erst im September eröffnet wurde und dem beschaulichen Städtchen seitdem guten Weingeschmack (bei)bringt.

Rund 50 Gäste hatten aber nicht nur Gelegenheit, Würtzs Anekdoten zu lauschen und die Weine von Balthasar Ress zu verkosten, sondern bekamen auch einen Eindruck vom Falstaff Weinguide Deutschland, der soeben zum vierten Mal erschienen ist. Falstaff-Mitarbeiter Axel Biesler las ausgewählte Verkostungsnotizen vor – man könnte auch rezitieren dazu sagen, da einige dieser Miniaturen durchaus lyrische Züge besitzen. Wie dem auch sei: Mit seiner Philosophie Weinqualitäten nicht nur in Punkten, sondern auch mit Worten zu beschreiben, besitzt Falstaff ein Alleinstellungsmerkmal in der kleinen Welt der gedruckten Weinguides. Mit der Rezeption dieser Texte verhält es sich dann ungefähr so wie mit Wein: Man muss sie nicht mögen, kann es aber trotzdem gerne tun.

Falstaff Weinguide Deutschland 2017

Der Falstaff Weinguide ist am 25. November 2016 erschienen und kostet 19,90 Euro. Er enthält enthält rund 3.000 Weinempfehlungen von mehr als 370 Produzenten bewertet nach dem 100-Punkte-System sowie zehn Lagen-Porträts von ZEIT-Redakteur Gero von Randow.

Hier bestellen

Mehr zum Thema

News

Druckfrisch: Der Falstaff Weinguide Deutschland 2016!

Der neue Falstaff Weinguide ist da! Mit 2.500 Weintipps, Rezeptideen von Spitzenköchen und Empfehlungen von 120 Gasthäusern.

News

Weinguide Deutschland 2017: Falstaff vergibt erstmals 100 Punkte

Die 2015er Oestricher Lenchen Trockenbeerenauslese des Weinguts Peter Jakob Kühn wurde im Falstaff Weinguide Deutschland 2017 mit der Höchstwertung...

News

Der Falstaff Weinguide Deutschland 2017 ist da!

Der Jahrgang 2015 ist für die Winzer von Erfolg gekrönt, die ersten 100 Punkte in der Geschichte von Falstaff Deutschland gehen an das Weingut Peter...

News

Weingut Carl Loewen hat Kollektion des Jahres

Karl Josef Loewen und sein Sohn Christopher stellen mit ihren 2015er Mosel-Rieslingen die Falstaff-Kollektion des Jahres. Doch ihr heutiger Erfolg...

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Bordeaux 2014: Die Zweitweine

Falstaff verkostete die Zweitweine der klassifizierten Gewächse des Linken Ufers im Bordeaux. Das Motto dabei: große Namen für mitunter wenig Geld....

News

»Newcomer 2017«: Weingut Aldinger

Hansjörg und Matthias Aldinger machen manches anders als ihr Vater und wurden bei der Falstaff WeinTrophy ausgezeichnet.

News

Ein kühner Erneuerer: Konrad Salwey

Immer Burgunder, immer trocken: Mit dieser unverwechselbaren stilistischen Handschrift wurde Konrad Salwey zum Falstaff Winzer des Jahres 2017...

News

Libero und Teamplayer: Oliver Donnecker

Falstaff Sommelier des Jahres ist Oliver Donnecker – ein Gastronom mit Grips und Stilgefühl.

News

Eine klug besetzte Nische: Ellwanger-Zweigelt

Erstmals wurde bei der Falstaff Wein Trophy auch der Publikumspreis für einen Lieblingswein vergeben. Gewonnen hat der Zweigelt des Weinguts...

News

Icons: Cheval Blanc

Das Premier Cru Classé »A« ist ein Solitär: Es gehört zu Saint-Émilion, doch der Boden des Weinbergs ähnelt demjenigen Pomerols. Und bei der...

News

Champagne-Preis für Lebensfreude an Verena Bentele

Das sportliche Allround-Talent wurde in Hamburg für ihren beachtenswerten Lebensweg geehrt.

News

Crémants im Wettbewerb

Aus 707 eingereichten Schaumweinen wurden Ende März die Besten der Besten prämiert.

News

Voller Erfolg für 51. Vinitaly

Vom 13. bis 15. April war Verona das internationale Zentrum für Weinliebhaber. Die Besucherzahlen sprechen für sich.

News

Auch bei Weißweinen: Besser alt

Einen guten Rotwein lässt man gerne eine Zeit lang reifen. Aber wieso eigentlich keinen Weißwein? Dabei bieten gereifte Weiße unglaublich viel...

News

Die Zeitreise der Weißweine

Reifen Weißweine anders als Rotweine? Und wenn ja, was sind die Unterschiede? Eine Spurensuche.

News

Weingut am Nil lädt zum 1. Löwen-Festival

Am 21. Mai feiert der Pfälzer Weinort Kallstadt mit Spitzenkulinarik von Alfons Schuhbeck, Kolja Kleeberg und Frank Oehler sowie namhaften Winzern aus...

News

Service-Tipps: Reife Weißweine für zu Hause

Reifer Weißwein wird immer beliebter – der Falstaff hat Tipps, wie sich der gekaufte Tropfen noch besser entwickelt.

News

Reifer oder junger Wein: Zwei Plädoyers

Ulrich Sautter, Falstaff Wein-Chefredakteur Deutschland, tritt für gereifte Weine ein während Christoph Teuner, Herausgeber Falstaff Deutschland, das...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Weinhaus Gut Sülz

Der Riesling-Experte Andreas Lelke empfängt seine Gäste in heimeliger Atmosphäre in Königswinter und steht mit Rat und Tat zur Seite.

Advertorial