Sauvignon blanc Trophy: Aus dem Betonei auf's Siegerpodest

Gruppenbild mit Sieger (Mitte) / Foto: ScheuermannGruppenbild mit Sieger (Mitte) / Foto: Scheuermann

In Württemberg konnte Gerd Aldinger mit seinem »Ovum«, einem der ungewöhnlichsten Sauvignons Deutschlands, überzeugen.

Mit dem »Ovum« von Gerd Aldinger hat einer der ungewöhnlichsten deutschen Sauvignons die Regionalentscheidung für die Sauvignon blanc Trophy 2013 in Württemberg gewonnen. Er wird aus speziell selektioniertem hochreifem Lesegut vinifiziert. Nach der Ganztraubenpressung wird der trübe Most dann in einem Betonei vergoren und für ein Jahr sich selbst überlassen – für einen oxydativen Ausbau, ähnlich also wie in einer Amphore. Das ergibt einen ungeheuer komplexen Wein mit ungeahnter Aromenfülle. Der Wein hat Seltenheitswert, denn es gibt ihn gut wie nie zu verkosten. Er kann nur in einer verschlossenen Dreier-Holzkiste zum Preis von 112 Euro erworben werden.

Insgesamt war die Regionalverkostung Württemberg wohl die qualitativ beste in der Geschichte des Wettbewerbs. 14 Weine wurden von der Jury mit 90 oder mehr Punkten bewertet, das sind fast 40 Prozent. Die Durchschnittsnote der 36 angestellten Weine lag bei 89,4 Punkten. Selbst der »schwächste« Wein erreichte noch 86/100 und damit ein »highly recommended«. Das hat es in der Geschichte der Sauvignon blanc Trophy noch nie gegeben. Württemberg und vor allem das Remstal mit sechs Weinen unter den TOP 10 unterstreichen damit einmal mehr, dass sie zu den bedeutenden Appellationen für diese Rebsorte nicht nur in Deutschland sondern in Europa gehören.


DER SIEGER

2011 »Ovum«

Weingut Gerd Aldinger, Fellbach

12,5 % vol. Alkohol. 800 Flaschen.
Was für ein Wein! Schon das Bukett begeistert mit seiner Vielschichtigkeit und seinen Nuancierungen: würzig, mineralisch, Kräuternoten. Bei einer Nachverkostung, 48 Stunden später, zeigte er auch Tabaknoten. Am Gaumen ist er opulent und reich mit einer kleinen Süße. Wunderbar dichte, fest verwobene Struktur, hochreife Frucht. Sehr langer, tiefer Abgang. Das ist ein ganz großer Stoff. Erinnert trotz der anderen Machart (kein Barrique!) an den Stil von Mondavis Fumé blanc. In zwei, drei Jahren wird das ein perfekter Essensbegleiter für die große Tafel sein. 93/100


DIE PLÄTZE 2 BIS 10

Platz 2
2012 Sauvignon gris ***
Weingut Klopfer, Weinstadt-Grossheppach

15 % vol. Alkohol. 300 Flaschen. Preis: 15 Euro.

Strohgelb. Nase konzentriert mit schöner Würze. Mineralisch. Am Gaumen stoffig, dichte Struktur, nachhaltig, langer Abgang. Sehr komplex. Der hohe Alkohol ist kaum zu spüren. 92/100

Platz 3
2012 Sauvignon blanc ***


Weingut Rainer Schaitmann, Fellbach

13,2 % vol. Alkohol. Preis: 18,50 Euro
.
Strohgelb. Nase verhalten, sehr reduktiv, aber mit einer feinen Sortencharakteristik. Am Gaumen sehr ausgewogen, fein und elegant, schöne reife, helle Frucht, Mineralität, langer Nachhall. 91/100

Platz 4
2012 Sauvignon blanc


Weingut A. Heinrich, Obersulm-Sulzbach

12,5 % vol. Alkohol. 2900 Flaschen. Preis: 9,90 Euro
.
Strohgelb. Komplexes Bukett mit Brennnessel, Feuerstein, sehr mineralisch, exotischen Gewürznoten. Am Gaumen eine sehr charakteristische, mineralische Art. Geht in Richtung eines Sancerres. 91/100

Platz 5
2012 Sauvignon blanc ***
Weingut Dobler, Weinstadt-Beutelsbach

13,5 % vol. Alkohol. 1400 Flaschen. Preis: 12,50 Euro.
Strohgelb. Schöne Würze in der Nase, Mineralität, etwas Kräuternoten. Am Gaumen saftig und stoffig, schöne Stachelbeerfrucht der reifen Art. Langer Abgang. 90/100

Platz 6
2012 Sauvignon blanc **

Weingut Klopfer, Weinstadt-Grossheppach

13 % vol. Alkohol, 3000 Flaschen. Preis: 9,80 Euro.

Strohgelb. Nase konzentriert, würzig, leicht rauchig, etwas Mineralität, grüne Kräuter. Am Gaumen schlank, sehr frisch. Guter Abgang. 90/100

Platz  7
2012 Sauvignon blanc

Weingut Fürst Hohenlohe-Öhringen, Verrenberg

13 % vol. Alkohol, 3500 Flaschen, Preis: 12,50 Euro.

Strohgelb. Nase sehr verhalten. Am Gaumen geradlinig, klar, schöne Frucht, eine eher weiche, abgerundete Art. Guter Abgang. 90/100

Platz 8
2012 Sauvignon blanc ***

Weingut G. Aldinger, Fellbach

12,5 % vol. Alkohol. 8200 Flaschen. Preis: 18,70 Euro.

Strohgelb. Eindrucksvolle Nase. Stachelbeeraroma und Mineralität vereinen sich zu einem sehr charakteristischen Bukett. Am Gaumen saftig, frisch, mineralisch Harmonische Säure, schöne Frucht. Lang und nachhaltig. 90/100

Platz 9
2012 Sauvignon blanc Edition Wirtemberg
Collegium Wirtemberg, Stuttgart

13,3 % vol. Alkohol, 3000 Flaschen, Preis: 11,50 Euro
.

Strohgelb. Nase sehr frisch. Eine helle, leicht grasige Frucht. Am Gaumen saftig, nachhaltig, schöne stoffige Art. Bleibt lang im Mund. Guter Abgang. 90/100

Platz 10
2012 Sauvignon blanc »S«


Fellbacher Weingärtner, Fellbach

13,5 % vol. Alkohol. 8600 Flaschen. Preis: 9,60 Euro
.
Strohgelb. Nase eher würzig mit Brennnessel, wenig Frucht, zart rauchig und mineralisch. Auch am Gaumen eine deutliche Mineralik. Sehr französisch in seiner Stilistik. Trotz der Kraft und des Alkohols wirkt der Wein fein strukturiert. Langer Abgang. 90/100



WEITERE PLATZIERUNGEN


90 Punkte:
2012 Sauvignon blanc, Weingut Kuhnle (Weinstadt-Strümpfelbach), 2011 Sauvignon blanc ***, Weingut Rainer Schnaitmann (Fellbach), 2012 Sauvignon blanc **, Weinmanufaktur Untertürkheim, 2012 Fellbach Lämmler Sauvignon blanc ***, Weingut Heid (Fellbach)

89 Punkte: 2012 Sauvignon blanc Vogel, Weingut Friedrich Zimmerle (Korb), 2011 Sauvignon blanc »S«, Weingut Knauß (Weinstadt), 2012 Sauvignbon blanc ***, Weinmanufaktur Untertürkheim, 2012 Sauvignon blanc AP Nr. 2313, Weingut Bernhard Ellwanger (Weinstadt-Grossheppach), 2012 Sauvignon blanc Auslese trocken, Weingut Kuhnle (Weinstadt-Strümpfelbach), 2012 Sauvignon blanc »S«, Weingut Knauß (Weinstadt), 2012 Sauvignon blanc **, Weingut Dobler (Weinstadt-Beutelsach), 2012 Sauvignon blanc Stubensandstein, Weingut Merkle (Ochsenbach), 2012 Grossbottar Harzberg Sauvignon blanc, Weingut Bruker (Grossbottwar).

88 Punkte: 2012 Sauvignon blanc, Weingut Escher (Schwaikheim), 2012 Sauvignon blanc Fels, Felsengartenkellerei (Hessigheim), 2012 Sauvignon blanc Schwarzer Rappe, Felsengartenkellerei (Hessigheim), 2012 Sauvignon blanc Dachsen, Weingut A. Heinrich (Obersulm-Sulzbach), 2011 Sauvignon blanc **, Weingut Klopfer (Weinstadt-Grossheppach), 2012 Sauvignon blanc AP Nr. 0913, Weingut Bernhard Ellwanger (Weinstadt-Grossheppach), 2012 Sauvignon blanc, Schlosskellerei Affaltrach (Obersulm-Sulzbach), 2012 Sauvignon blanc Spätlese trocken, Weingut Maier (Schwaikheim), 2012 Sauvignon blanc »Junges Schwaben«, Weinmgut Bernhard Ellwanger (Weinstadt-Grossheppach), 2012 Sauvignon blanc, Weingut Singer (Korb)

87 Punkte:
2011 Sauvignon blanc »Junges Schwaben«, Weingut Bernhard Ellwanger (Weinstadt-Grossheppach), 2012 Sauvignon blanc, Rolf Willy (Nordheim).

86 Punkte: 2012 Winnenden Haselstein Sauvignon blanc ***, Weingut Luckert (Winnenden)


Text von Mario Scheuermann
www.weinreporter.net/sauvignon

Erstellungsdatum: 21.06.2013
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden.
anmelden

Sie haben Ihr Passwort vergessen?

Sollten Sie noch keine Benutzerdaten haben, bitten wir Sie um eine einfache Registrierung.

Keine Kommentare