Wein Bewertungen, Winzer, News und Top-Weine

Wein

Tasting der Woche

Schätze am Schwarzen Meer

In Bulgarien, Rumänien und im benachbarten Moldawien versucht man bis heute an die große Tradition einer der ältesten Weinkulturen der Welt...

Weiter lesen

Winzer im Fokus

Weingut Lanius-Knab

Das Weingut Lanius-Knab ist seit etwa 250 Jahren im Familienbesitz. Doch als es Jörg Lanius 1991 übernahm, gehörten nur 2 Hektar zum Betrieb...

Weiter lesen
Horitschon, Mittelburgenland

IBY Rotweingut

Horitschon, Mittelburgenland

Anton Markus Iby ist Biowinzer aus Leidenschaft, seine größte Aufmerksamkeit schenkt er dem Blaufränkisch, welchen er in verschieden Ausbaustufen und aus den besten Lagen Hortischons ausbaut. Seine überaus fruchtigen und vor allem finessenreichen Weine,  werden mit viel Liebe und Hingabe vinfiziert und freuen sich großer Beliebtheit im In- und Ausland. Unsere Erde, unsere Reben und unsere Hände sind der Grundstein für unsere Weine. Alte Rebstöcke, Ertragsreduktion und eine hohe physiologische Reife bringen ausdrucksstarke, tieffruchtige Weine hervor, mit elegantem Körper und toller Balance. Begleitet von feinen Tanninen, frischer Säure sowie ausgezeichnetem Lagerpotential. Der Blaufränkisch ist daher zu unserer Leitsorte geworden, da dieser den tiefgründigen schweren Lehmboden  und das milde pannonische Klima, beeinflusst durch die Nähe zum Neusiedlersee am besten widerspiegelt. Dieser hochwertige Wein zeichnet sich durch seine einzigartige Brombeer- und Weichselfruchtigkeit aus. Mineralisch, erdige Würze prägen seinen strafen, feingliedrigen dennoch eleganten harmonischen Körper. Neben dem Blaufränkisch, welcher 80 Prozent der Gesamtfläche einnimmt, wachsen in unseren Weingärten Zweigelt, eine typisch autochthone österreichische Rebsorte und der international bekannte Merlot, welcher sich ebenfalls auf dem schweren Lehm sehr wohl fühlt. Wir haben uns Anfang 2000 auf das wesentliche spezialisiert und alle anderen Rebsorten gerodet. Somit können wir uns noch intensiver  dem Blaufränkisch widmen, welchen wir seit vielen Jahrzenten kultivieren. Durch den Einsatz des großen Holzfasses, der alt- österreichischen Tradition, ist es möglich diesen eigenständigen Charakter „ungeschminkt“ und unverwechselbar zu produzieren.  Für diesen unvergleichlichen Geschmack waren die Rückbesinnung auf eine biologische Bewirtschaftung ohne Herbizide und synthetische Pflanzenschutzmittel, sowie kein Einsatz von Kunstdüngern zwingend notwendig. Stattdessen setzten wir auf  Nützlinge im Weingarten und den Einsatz von Pheromontechnik. Die Nährstoffe werden auf natürliche Weise durch  hochwertigen Rindermistkompost oder durch gezielte Begrünungseinsaaten zugeführt. Unsere ursprüngliche Weinstilistik wie Fruchtigkeit, Eleganz, Würzigkeit, Kraft und Finesse,  ist der typische österreichische Blaufränkisch, welcher international gesucht und hoch eingeschätzt wird. Daher zählen der Chevalier, Quintus und Dürrau zu den besten Blaufränkern Österreichs.   Regionstypische Weine können nur durch eine biologische Bewirtschaftung entstehen“, meint Anton M. aus Überzeugung „denn je weniger man in die Natur eingreift, umso ursprünglicher schmeckt der Wein“ Genussvolle Momente mit unsren einzigartigen Weinen wünscht Familie Iby. Ihr BioWinzer Anton M. Iby

Sorgfalt, Leidenschaft und ein Gespür für die Reben sind ebenso wichtig wie Tradition und Herkunft – in diesem Bewusstsein wird schon seit Generationen Weinbau in Horitschon betrieben. Der Visionär Anton Iby schuf in vierter Generation mit seiner Frau Johanna aus einem kleinen Nebenerwerbsbetrieb ein erfolgreiches Rotweingut. Mit viel Fleiß und Liebe erwarben und pflanzten die beiden Blaufränkischreben in den besten Parzellen der Lagen Dürrau, Hochäcker und Gfanger. Diese bilden heute das Fundament für das hohe Niveau der Weine. Die junge Generation Anton V. (Quintus) und seine Frau Eva M. konnten gemeinsam mit den Eltern die Umstellung auf biologische Anbauweise vorantreiben, da dies eine wichtige Investition in Nachhaltigkeit und Qualität darstellt, von der auch noch weitere Generationen profitieren können. »Unsere Erde, unsere Reben und unsere Hände sind der Grundstein für regionstypische Blaufränkische«, sagen die Ibys aus Überzeugung. Damit ist auch schon die Philosophie der Winzerfamilie erklärt. Die schweren eisenhaltigen Böden mit den alten Reben und die liebevolle händische Pflege sind für sie wichtiger als moderne Produktionstechnologien im Keller. Die Weine überzeugen durch ihre Vielschichtigkeit und Würzigkeit, aber auch durch den moderateren Einsatz von neuen Fässern besitzen die Weine viel Frucht und Finesse mit toller Länge. Eleganz und Tiefgang bei Alkoholwerten zwischen 12,5 und maximal 13,5 Prozent entsprechen dem Trend der Zeit. Die biologische Bewirtschaftung und die Spontangärung unterstützen die Sortentypizität. Die sympathischen Winzer werden auch in Zukunft mit viel Liebe und Freude bei ihren Reben sein, denn »Weinbauer« zu sein ist ihre größte Passion. Besonders imageträchtige Weine sind die reinsortigen Blaufränkischen »Chevalier«, »Quintus« und »Dürrau«, mit denen bereits unzählige Spitzenplätze bei Prämierungen im In- und Ausland erreicht werden konnten.

Palt, Kremstal

Weingut Malat

Palt, Kremstal

Weingut Malat - Betriebsbeschreibung Das seit 1722 bestehende Weingut Malat liegt zu Füßen des Stift Göttweigs, am südlichen Donauufer zwischen Krems und dem Göttweiger Berg im traditionsreichen Weinbauort Palt. Geführt wird es mittlerweile in der 10. Generation von Michael Malat. Der Betrieb zählt – auch weltweit – zu den wenigen, die in allen Bereichen Spitzenprodukte erzeugen – weiß, rot, süß und prickelnd. Mit dem Namen Malat ist ein bedeutendes Stück österreichischer Weingeschichte verbunden. Innovative Leistungen auf dem Gebiet der Vinifikation von Weiß- und Rotweinen und konsequente Qualitätsarbeit haben dem Weingut nationales und internationales Renommée verschafft. Die Grundlage für die hohe Qualität der Malat-Weine sind perfekte Trauben, die händisch gelesen werden und zu 100 Prozent von eigenen Weingärten stammen. Penible Laub- und Bodenarbeit, schonende Pressung, langsame Vergärung und eine sensible Vinifikation ergeben jene Finesse und Komplexität, die zum Markenzeichen für Weine aus dem Hause Malat geworden sind. Auf Urgestein, Löß-Schotter-Vermengungen und Lehmböden gedeihen in einem besonders günstigen Kleinklima sowohl Weiß- als auch Rotweintrauben hervorragend. An Rebsorten werden Grüner Veltliner, Riesling, Chardonnay, Muskateller, Weiß- und Grauburgunder sowie Pinot Noir, Cabernet Sauvignon, St. Laurent und Zweigelt kultiviert. Eine besondere Bedeutung kommt den flaschenvergorenen und handgerüttelten Winzersekten „Malat Brut“ und „Malat Brut Rosé“ zu, denn im Weingut Malat entstand bereits im Jahr 1976 Österreichs erster Winzersekt. Perfektion ist das Leitmotiv der Familie Malat – und das seit vielen Generationen. Michael Malats Anspruch:„In jedem meiner Weine muss meine Handschrift erkennbar sein. Die große Vielfalt spiegelt die lange Tradition unseres Betriebes wieder – sie ist für mich Herausforderung, aber auch Abwechslung Eleganz und Finesse müssen immer im Vordergrund stehen, denn ich will Weine machen, die man nicht nur verkostet, sondern auch gerne trinkt.“

Das Weingut Malat gehört zu jenen besonderen Betrieben, die in allen Bereichen Spitzenprodukte erzeugen. Weiß, Rot, Sekt und Süß – und das ausschließlich aus den Trauben der eigenen Weingärten. Seit dem Jahr 2008 leitet Michael Malat den 1722 gegründeten Familienbetrieb in Furth-Palt und verwirklicht hier seinen eigenen Weinstil. »Ich will Weine machen, die man gerne trinkt und nicht nur verkostet, und bei jedem von ihnen soll meine persönliche Handschrift erkennbar sein: Eleganz, Finesse und Trinkfluss!« Ein Stil, den bereits sein Vater Gerald verfolgt hat, der Weinbaupionier des Kremstals, der das Weingut mit seinem visionären Schaffen an die Spitze gebracht hat. »Die Vielfalt unseres Sortiments spiegelt einerseits die lange Tradition, aber andererseits auch das Potenzial unserer Weinbauregion wider«, freut sich Michael Malat über die großartigen Möglichkeiten, die er als Winzer im Kremstal vorfindet. Auf die vielerorts übliche Bewässerung der Rebstöcke verzichtet er ganz bewusst: »Sie würde den Charakter der Rieden verändern. Nur wenn die Reben gezwungen sind, tief zu wurzeln, um an Wasser und Mineralstoffe zu gelangen, kommt der Lagencharakter im Wein vollkommen authentisch zum Ausdruck.« Spontanvergärung für alle Lagenweine und der komplette Verzicht auf Botrytis­trauben sorgen darüber hinaus für ein präzises, wiedererkennbares Profil aller Weine. Diese präsentieren sich klar und transparent, sortentypisch und animierend. Die Malats verstehen es, die gesamte Klaviatur von leichten Weißweinen bis hin zu komplexen Rotweinen perfekt zu bespielen. Jedes Jahr darf man sich auf Spitzenweine aus diesem Haus freuen. Seit 1976 werden Österreichs erste Winzersekte, Malat Brut und Malat Brut Rosé, nach der traditionellen Methode erzeugt. Sortentypische, edelsüße Weine komplettieren die Produktpalette; auch diese zählen stets zu den Besten im Land. Im Weingut Malat gilt Perfektion als Leitmotiv, und das seit vielen Generationen.

Mörbisch, Neusiedlersee-Hügelland/Leithaberg

Weingut Franz Schindler

Mörbisch, Neusiedlersee-Hügelland/Leithaberg

Die 15 Hektar Weingarten der Familie Schindler befinden sich in den besten Rieden von Mörbisch. Nach strengsten Qualitätskriterien bearbeitet, bilden sie den Grundstein für die angestrebte Substanz und Dichte der Weine. Das pannonische Klima am Ufer des Neusiedler Sees sorgt Jahr für Jahr für vollreife Trauben. Die Weißweinsorten Welsch­riesling und Muskat-Ottonel werden klassisch und fruchtbetont in Edelstahltanks ausgebaut. Die besten Chargen der internationalen Sorten Chardonnay und Sauvignon Blanc reifen bis zu 18 Monate ausschließlich in neuen Barriques. Der daraus resultierende Top-Weißwein »Cuvée d’Argent« zeigt internationales Profil. Die Sorten Blaufränkisch, Zweigelt und Cabernet Sauvignon werden im Stahltank vergoren und nach der Malolaktik entweder im großen Eichenfass oder wie im Fall der »Cuvée d’Or«, dem Flaggschiff des Hauses, bis zu 24 Monate in neuen Barriques ausgebaut. Mit dem Jahrgang 1999 wurde erstmals die Luxusausführung als »Grande Cuvée d’Or« vorgestellt, ein Prestigewein, der nur in den besten Rotweinjahrgängen aufgelegt wird. Für immer mehr Furore sorgt der reinsortige Merlot, den Kraft und Potenzial auszeichnen. Die Süßweine bestechen durch Harmonie, Kraft, Fruchttiefe und eine feine Säure. Die Philosophie des Hauses, den großen Gewächsen mehr Fassreife zu gönnen und erst später zu füllen und in den Verkauf zu geben, wird durch Spitzenplätze bei Verkostungen bestätigt.

Halbturn, Neusiedlersee

Weingut Unger

Halbturn, Neusiedlersee

Mit jeder Flasche »Unger-Wein« holen Sie sich ein Stück Burgenland ins Haus ... … die Wärme der Sommersonne, …….. den Atem der Natur, ……… die Kraft des Bodens. Mit den Weinbergen aufgewachsen und dem Boden der Heimat verbunden, war der Anlass für Josef und Maria Unger vor 25 Jahren ihr Weingut in Halbturn zu gründen. Es musste sozusagen alles neu angeschafft werden, bis auf die Weinreben – die waren schon da. 20 bis 30 Jahre alte Zweigeltreben, sowie Welschriesling und Pino blanc bildeten das Fundament. Mit viel Ehrgeiz, Fingerspitzengefühl, Offenheit und Freude ging es ans Werk. Viele Auszeichnungen folgten, doch man blieb dem handwerklichen Schaffen immer treu. Artenvielfalt und Bodengesundheit sind nicht nur ein Schlagwort, ausdünnen der Trauben und Geiztriebe, sowie von handgeerntete und selektionierte Trauben sind der Grundstock für ihre Weine. Der Zweigelt kristallisierte sich bald als die Lieblingstraube der Unger´s heraus – gekennzeichnet von toller Frucht, Eleganz und Vielschichtigkeit. Seit 2015 bringt auch Sohn Andreas nach seiner Ausbildung in der HBLA Klosterneuburg sein Wissen in den Betrieb mit ein. Mit der Natur gemeinsam – jedes Jahr aufs Neue eine Herausforderung – nicht uniform sondern mit den Höhen und Tiefen des jeweiligen Jahrgangs – das sind Ungerweine pur.

Mit jeder Flasche Unger-Wein holen Sie sich ein Stück Burgenland ins Haus – die Wärme der Sommer­sonne, den Atem der Natur und die Kraft des Bodens. Da mit den Weinbergen aufgewachsen und mit dem Boden der Heimat verwurzelt, lag für Josef und Maria Unger vor 25 Jahren der Anlass nahe, ihr Weingut in Halbturn zu gründen. Es wurde von Anfang an auf Qualitätsproduktion gesetzt – und das sehr erfolgreich. So konnte sich das Weingut in den letzten Jahren über vier Landessieger und zwei Bundessieger freuen, wurde von den Casinos Austria mit der »Goldenen Traube« ausgezeichnet und ist regelmäßig im »SALON Österreich Wein« vertreten. 20 bis 30 Jahre alte Zweigelt- sowie Welsch­riesling und Pinot-Blanc-Reben bilden das Fundament. Artenvielfalt und Bodengesundheit sind nicht nur Schlagworte. Ausdünnen der Trauben und Geiztriebe sowie von Hand geerntete und selektionierte Trauben sind der Grundstock für die Weine. Der Zweigelt kristallisierte sich bald als die Lieblingstraube der Ungers heraus, er ist gekennzeichnet von toller Frucht, Eleganz und Vielschichtigkeit. Seit 2015 bringt auch Sohn Andreas sein Wissen und seinen jugendlichen Elan ein. Nach einem Praktikum in Südafrika ist er nun wieder zu Hause tätig. Mit der Natur gemeinsam arbeiten, das heißt jedes Jahr aufs Neue eine Herausforderung annehmen, nicht uniform zu agieren, sondern mit den Höhen und Tiefen des jeweiligen Jahrgangs zurechtzukommen, so entstehen Unger-Weine pur.

Groß St. Florian, Südsteiermark

Domäne Müller Gutsverwaltung – Gut am Ottenberg

Groß St. Florian, Südsteiermark

Die Weine der Domäne Müller werden aus der »Dreisamkeit« der Lebens­philosophie ihrer engagierten Erzeuger geformt: Harmonie der Familie, Gemeinsamkeit der Menschen und sorgsame Pflege der Natur. Unter diese Devise stellen Eva und ihre Kinder Marie-Yvette und Yves-Michel auch nach dem viel zu frühen Tod von Günter Müller ihr Streben nach Perfektion und wahren das Lebenswerk durch ständiges Weiterentwickeln des Erreichten in der vierten Generation. In ihren Händen vereinen sich zwei Weingüter: die Lagenweine in der Süd­steiermark, wie Grassnitz­berg, Ottenberg, Wielitsch und Zieregg, und das »Ehem. Prinz Liechtenstein’sche Weingut« in Deutschlandsberg in der Weststeiermark. Die Familie Müller ist als langjähriger Importeur edler Weine mit der Kultur Frankreichs eng verbunden. Aus der großen Weinpalette, die die Domäne Müller Gutsverwaltung in ihren beiden Weingütern in der Süd- und der Weststeiermark erzeugt, ragen jene aus französischen Edelsorten ganz besonders hervor. Die Weine stammen ausschließlich von den eigenen rund 26 Hektar umfassenden Rebbergen prädestinierter Einzellagen. Eine »allgemeine Klassiklinie« ohne Herkunft wird nicht angeboten. Die Domäne hat beim Rebsatz dem jeweiligen Terroir entsprechend reagiert und Chardonnay aus kalifornischer Provenienz, Sauvignon Blanc aus dem Loiretal, Weißburgunder und Welschriesling sowie die Rotweinsorten Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Zweigelt ausgepflanzt. Der Rotweinanteil ist für ein steirisches Weingut mit fast 45 Prozent der Fläche sehr groß, wird aber durch die erzeugten Weine mehr als gerechtfertigt. »DER Sauvignon Blanc« ist für die Domäne Müller etwas Besonderes und zu einem Markenzeichen des Betriebs geworden; er wird seit 2015 durch die »PRIVAT Edition« von Yves-Michel Müller getoppt. Längst sind die Sauvignon Blancs wie auch die Cabernets erklärte Lieblinge öster­reichischer Spitzengastronomen, aber auch gefragte Export­artikel. (Der angeführte Artikel vor der Rebsorte weist im Hause Müller immer auf den besten Wein einer Sorte im Haus hin, also gibt es auch einen »Der Cabernet Sauvignon« oder einen »Der Morillon«, immer vorausgesetzt, der Jahrgang hat gepasst.) Die letzte Akquisition in der südsteirischen Domäne Ottenberg ist eine kleine Rebfläche in der bekannten Top-Lage Zieregg, die Yves-Michel Müller nach Rodung und Brache nach seinen Vorstellungen mit einem speziellen Sauvignon-Blanc-Klon im Jahr 2010 bepflanzte. Eine weitere Neuanlage am Ottenberg wurde im Jahr 2012 so gestaltet, dass ein besonderes Mikroklima entstehen konnte, unüblich für die Südsteiermark, aber ein kleines Paradies für Reben. Seit 2007 arbeitet Yves-Michel Müller in den Weingärten und in der Vinifizierung, nähert sich wieder der alten Stilistik der Weinbereitung an, setzt Akzente durch Mikrovinifizierung und bringt das Erlernte durch seine önologische Erfahrung mit Stephane Derenoncourt ein, mit dem er in Bordeaux zusammenarbeitet.

Bad Dürkheim, Pfalz

Weingut Pfeffingen

Bad Dürkheim, Pfalz

Mit viel Herzblut und Leidenschaft führen wir als Familie Eymael das Weingut Pfeffingen bei Bad Dürkheim in der Pfalz. Aus 17 Hektar bester Weinlagen charaktervolle, individuelle Weine zu erzeugen, treibt uns an. Weine, bei denen man schmeckt, wo sie gewachsen sind. Weine, die Trinkgenuss und Freude versprechen. Unsere Liebe und Hingabe zum Wein, unser unbedingter Qualitätswille zeichnen uns aus. Die zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen bestätigen uns in unserem Handeln. Spezialisiert sind wir auf mineralische Rieslinge und elegante Burgunderweine. Unsere heimliche Passion gilt aber der aromatischen Scheurebe. Familiensinn wird bei uns groß geschrieben. Denn nur gemeinsam kann man Herausragendes erreichen. So leben und arbeiten drei Generationen unserer Familie auf dem schmucken Gutshof in Pfeffingen, einem kleinen Weiler zwischen Bad Dürkheim und Ungstein direkt an der Deutschen Weinstraße. Uns allen gemeinsam ist die Liebe zu den Pfeffinger Weinen. Wir sind stolz auf eine lange Weintradition, die weder verstaubt noch rückständig ist, sondern ein großer Erfahrungsschatz darstellt, auf den wir gerne zurückgreifen, um die Weichen richtig für die zukünftige Generation zu stellen. Pfeffinger Weine sind einzigartig: Sie sind mineralisch, charaktervoll, feinfruchtig. Manche von ihnen brauchen Zeit zum Reifen – andere wiederum schmeicheln auf den ersten Schluck. Die besondere Qualität der Pfeffinger Weine ist den erstklassigen Weinbergslagen in Familienbesitz zu verdanken – allen voran den Spitzenlagen Ungsteiner Herrenberg und Ungsteiner Weilberg (VDP.Große Lagen). Zwei Lagen mit großem Potenzial und ganz eigener Bodenbeschaffenheit (tertiärer Kalkstein bzw. Terra Rossa). Lassen auch Sie sich von den Pfeffinger Weinen begeistern. Kommen Sie auf einen Besuch bei uns im Weingut vorbei und lernen Sie die Geheimnisse der Pfeffinger Weine kennen.

So sieht eine starke Kollektion aus: verlässlich an der Basis (90 Punkte für den Ortsriesling), mit intelligent besetzten Nischen (roter Riesling und Scheurebe »SP«) und präzisem Lagenausdruck bei den GGs. Jan Eymael zieht mit beeindruckender Konstanz seine Kreise, die Weine halten schon seit Jahren eine beeindruckende Reiseflughöhe. Zum »roten Riesling« schreibt uns Eymael, die Neuanlage auf rotem Boden am Herrenberg gehe auf einen einzigen alten Rebstock zurück, den sein Großvater Karl Fuhrmann in den Achtzigerjahren entdeckt hatte. 2016 war erst der zweite Ertrag.

Gamlitz, Südsteiermark

Weingut Strauss Gamlitz

Gamlitz, Südsteiermark

In den Weinen der Brüder Karl und Gustav Strauss aus Gamlitz spiegelt sich eindrucksvoll die Südsteiermark: einmal elegant und harmonisch, ein anderes Mal ein bisschen wild, intensiv und voller Gegensätze. Eines haben alle Gewächse gemeinsam: Sie vereinen Kraft mit Frucht, Frische mit viel Eleganz, und sie alle glänzen mit großem Trinkfluss. Jede Weinbauregion der Welt hat ihren eigenen Reiz; die Südsteiermark einen ganz besonderen. Hier keltert das Brüderpaar Karl und Gustav Strauss eine breite Sortenpalette an Qualitätsweinen. Vinifiziert werden vier Linien. Die »Strauss Classic Linie« bietet klassisch fruchtige und leichte Weine mit finessenreicher Säure und prägnanter Sortentypizität (Welschriesling, Weißburgunder, Morillon, Sauvignon Blanc, Sämling 88 und Gelber Muskateller). Aus einer Selektion der schönsten Trauben vom Gamlitzberg entstehen die Wein der »Strauss Gamlitzberg Linie«, die im großen neutralen Eichenfass ausgebaut werden, und in besonders guten Jahren keltert man die »Strauss Reserve Linie« beziehungweise die »Strauss Steinbach Linie« vom Hundsberg, deren Weine in Barriques und großen Holzfässern bis zu 24 Monate ihrer Vollendung entgegenreifen. Mit großem Potenzial kommen vor allem Sauvignon Blanc, Gelber Muskateller, Grauburgunder und Chardonnay in die Flasche. Das Weingut ist bereits seit 1810 im Familienbesitz und bietet Besuchern Keller­führungen und Verkostungen mit einem tollen Ausblick auf den Gamlitzberg.

Sölden, Tirol

PINO 3000

Sölden, Tirol

Was verbindet deutsche Weingärten am Kaiserstuhl, Pinot Noir-Rebstöcke im burgenländischen Gols und Südtiroler Weinhänge in Eppan mit der hochalpinen Ötztaler Bergwelt? Der kraftvolle, aber elegante PINO 3000. Ein einzigartiges und grenzüberschreitendes Genuss-Projekt des Hotels *****Das Central in Sölden gemeinsam mit drei Spitzenwinzern aus drei Ländern.  Inspiriert von den besten Pinot Noir Winzer aus Österreich, Südtirol und Deutschland entstand während einer der legendären »Wein am Berg« Gipfeltreffen die Idee, eine Weinmarke zu kreieren, die die Liebe & Leidenschaft zum Wein zum Ausdruck bringt. Mit dem 3-Länderwein PINO 3000, ist etwas wirklich Außergewöhnliches & Großes entstanden, wo selbst Winzer und Weinspezialisten ins Schwärmen geraten. Mit dem österreichischen Weingut Paul Achs, der Südtiroler Kellerei St. Pauls und dem deutschen Weingut Dr. Heger vermählen sich nun drei der besten Weingüter zu jener kraftvollen, aber eleganten Komposition »PINO 3000«.  WEINGUT PAUL ACHS (Gols, Österreich)Das österreichische Weingut Paul Achs am Nordostufer des Neusiedlersees ist ein 25 Hektar großer Rotweinbetrieb, dessen wichtigste Sorten Zweigelt, Blaufränkisch und Pinot Noir sind. Die Pinot Noir Rebstöcke sind bis zu 23 Jahre alt und wachsen auf kalkhaltigen Schotterböden. Für den PINO 3000 hat Paul Achs die beiden besten Barriques ausgewählt. WEINGUT DR. HEGER (Ihringen, Deutschland)Die rund 20 Hektar Rebfläche liegen am Kaiserstuhl, wo der Spätburgunder die wichtigste Rebsorte ist. Die 20jährigen Rebstöcke für den PINO 3000 stehen auf steilen Terrassen am Winklerberg, der als Erste Lage klassifiziert ist. Der steinige Vulkanboden sorgt für leicht salzige Noten in den Weinen. Obwohl es sich hier um die heißeste Lage Deutschlands handelt, entstehen äußerst elegante Weine. KELLEREI ST. PAULS (Eppan, Südtirol)1907 wurde in St. Pauls in malerischer Idylle die gleichnamige Kellerei gegründet, der heute ein exzellenter Ruf vorauseilt. Im Schutz der Alpen und mit über 1.800 Sonnenstunden, warmen Tagen und kühlen Nächten bringt hier die Reifezeit eine große Bandbreite von hochwertigem, vollreifem Lesegut hervor, das den PINO 3000 prägt. Kellermeister Wolfgang Tratter ist auch für die Reife des Weines verantwortlich.

»Dieses Projekt ist Ausdruck unserer Weinleidenschaft«, meint Angelika Falkner, Hausherrin im noblen Hotel »Das Central« in Sölden im Tiroler Ötztal. Was aber hat das Ötztal im Falstaff Weinguide zu suchen? Da wachsen doch keine Reben! Genau – die Geburtsstunde des Projektes »PINO 3000« schlug bei einer der jährlichen Höhenweindegustationen während unserer Wein am Berg Veranstaltung. Immer wieder ist man mit Winzern und Journalisten ins Gespräch gekommen und hat darüber philosophiert, wie es wohl ist, wenn man einen Wein auf dieser Höhe reifen lässt. Mit der Unterstützung von Paul Achs aus Gols, Joachim Heger aus Ihrigen in Baden und Wolfgang Tratter, Kellermeister der Kellerei St. Pauls in Südtirol machten sie sich daran, den Plan umzusetzen. Der gemeinsame Nenner war schnell gefunden, denn alle drei Winzer sind hoffnungslos dem Pinot-Virus verfallen und bekannt für ihre großartigen Weine aus dieser so wunderbaren, aber auch so kapriziösen Sorte. Von der Ernte 2011 wählten sie je zwei ihrer besten Barriques und assemblierten die einzelnen Partien zu einer neuen Kreation. Die erste Auflage von »PINO 3000« war entstanden. Seit der Eröffnung des Gourmetrestaurant ice Q im Jahr 2013 reift der »PINO 3000« an diesem besonderen Ort. Auf 3.048 m Seehöhe am Sölder Skiberg Gaislachkogl wurde ein eigener Keller für diesen außergewöhnlichen Wein geschaffen. Hier lagert nun auch der aktuelle Jahrgang 2016. Nach Abschluss der Fassreife kommen die Partien in die Kellerei St. Pauls nach Südtirol, wo sie assembliert und auf Flaschen gefüllt werden. Daher wurde das Projekt »PINO 3000« auch in den Südtirol-Teil des Falstaff Weinguides eingefügt. Nach der Füllung geht es für ein weiteres Jahr Flaschenreife wieder zurück …wieder zurück ins Restaurant ice Q – immer schön langsam, wie das auf 3000 Metern halt so läuft. Genießen kann man den »PINO 3000« im eigenen Restaurant »ice Q« auf dem Gaislachkogel. Eine limitierte Anzahl von 33 »PINO 3000« Paketen ist direkt im Hotel DAS CENTRAL und im Restaurant ice Q subskirbierbar.

St. Andrä am Zicksee, Neusiedlersee

Weingut Ziniel

St. Andrä am Zicksee, Neusiedlersee

Im tiefsten Seewinkel wird von Familie Ziniel eine kühne und zugleich kühle Linie gezogen, die sich spannungsreich von weißer Klassik über Rotweine rund um die Leitsorte St. Laurent bis zum herausragenden Schilfwein spannt. Komplex und spannend wie feinster Cool Jazz. Nicht zeitgeistig, sondern konsequent mit handgelesenem Traubenmaterial traditioneller Sorten aus eigenen Weingärten. Angesichts dessen, dass die Ziniels eher zu den Newcomern als zum Urgestein zählen, ist es legitim zu fragen, woher diese selbstsichere Leichtigkeit kommt. Wohl auch von der Erfahrung, die der junge Winzer Andreas bei Legenden wie Hans »John« Nittnaus, Schäfer-Fröhlich an der Nahe, Weingut Baumann in Oberhallau in der Schweiz oder De Trafford in Südafrika gesammelt hat. Sicher spielt aber mit, dass sich die Ziniels nicht nach dem Markt richten müssen. Bis auf Kellermeister Andreas stehen alle fest in anderen Berufen, die es ihnen erlauben, beim Wein kompromisslos zu sein. Patron Alfred ist Landwirt und für die Böden und Weingärten zuständig. Bruder Wolfgang ist Wissenschaftler und unterstützt Andreas bei Vinifikation und Stilistik. Mutter Elisabeth sorgt für Interna von Kommunikation und Vertrieb bis zum familiären Zusammenhalt. Darüber hinaus setzen die Ziniels auf Nachhaltigkeit. So pflegt man langjährige Partnerschaften und verzichtet schon einmal auf einen schnellen Abschluss. Diese persönliche Aufmerksamkeit schätzen auch die Ab-Hof-Stammkunden, die den Ziniels besonders wichtig sind. Unmittelbares Feedback von Kunden fließt dann in die Arbeit der Familie durchaus ein. Apropos: das winzige St. Andrä am Zicksee befindet sich geografisch exakt dort, wo das Z im Alphabet steht. Ganz am Ende. Oder ganz am Anfang. Kommt nur auf den Standpunkt an.

Jois, Neusiedlersee-Hügelland/Leithaberg

Weingut Leo Hillinger

Jois, Neusiedlersee-Hügelland/Leithaberg

LEO HILLINGER – MORE THAN WINEDie Erfolgsgeschichte des Weingut Leo Hillinger Mit einer Anbaufläche von 80 Hektar in Österreich zählt das Weingut Hillinger zu den größten Weinproduzenten im Topqualitätssegment in Österreich. Seit Leo Hillinger 1990 den kleinen väterlichen Weinhandel übernahm entwickelte er den Betrieb, durch intelligente Strukturreformen und Zukäufe guter Lagen rund um Jois und Rust, zu einem österreichischen Musterbetrieb. Sein Engagement »mit Herzblut« wurde in mehrfacher Hinsicht belohnt.QUALITÄT ALS MARKE LEO HILLINGERLeo Hillinger weiß genau dass Spitzenwein in verfügbarer Menge, mit hohem Markennimbus, keine Selbstverständlichkeit ist.Leo Hillinger realisiert seit 2004 seinen Traum, keltert Spitzenweine und positioniert diesen in unterschiedlichen Markenkanälen, vom Lebensmittelhandel, bis zum Hauben- und Sternerestaurant. Alle entsprechen der Hillinger Qualitätsphilosophie und müssen sich vor keiner internationalen Verkostung scheuen. Eines unterscheidet Leo Hillingers Weine von anderen bekannten Weinmarken. Sein Anspruch auf kontinuierliche erstklassige Qualität in allen Kanälen. Und das betreibt Hillinger mit großem Erfolg, was viele Auszeichnungen in den letzten Jahren belegen.Als erster Winzer - Sieger des »Entrepreneur of The Year Award«Der von Ernst & Young vergebene Titel »Entrepreneur Of The Year« ist der weltweit renommierteste Unternehmerpreis. Dieser Wettbewerb bewegt, denn er zeigt und fördert auf einzigartige Weise die unternehmerische Aktivität von Menschen, die über großes Potenzial verfügen und  zu Weitblick, Führungsstärke und Erfolg inspirieren. Als erster und einziger Unternehmerpreis von Weltrang zeichnet der »Entrepreneur Of The Year« Persönlichkeiten aus, die erfolgreiche, expandierende und dynamische Organisationen aufgebaut haben und leiten. Der Wettbewerb, der auf regionaler, nationaler und globaler Ebene durchgeführt wird, wird in 135 Städten und 50 Ländern ausgetragen. Leo Hillinger schreibt damit Weingeschichte. Der Landwirt als Unternehmer ist das angestrebte Ziel der Kammervertretungen. Hillinger hat das geschafft und ist somit ökonomisch und önologisch der Vorzeigebetrieb Österreichs.DIE PHILOSOPHIE VON LEO HILLINGERWenn das Traubenmaterial Top ist, muss man im Keller nicht mehr so viel machen. Nach langjähriger Erfahrung und vielen Experimenten weiß ich: »Die Frucht muss perfekt sein und soll unverändert in die Flasche.«Leo Hillingers Methoden zeichnen sich durch einen tiefen Respekt vor der Traube und den Eigenheiten von Terroir und klimatischen Bedingungen aus. Seine Weine bestechen durch samtige Fülle und Weichheit und spiegeln die charakteristischen Gegebenheiten ihrer Herkunft wieder. »Ich will keine verwechselbaren internationalen Modeweine, sondern ganz typisch österreichische Topqualität erschaffen«, so Hillinger. »Weinmachen ist für mich das größte Glück. Für mich verbinden sich dabei Beruf und Hobby. Ich kann mir nichts Schöneres vorstellen.«MORE THAN WINEWie der Slogan schon sagt: Leo Hillinger ist »more than wine!« Mehr als Wein heißt, Leo Hillinger füllt in seine Flaschen nicht nur Top Weine, sondern auch sein Lebensgefühl, oder wie er es gerne bezeichnet »sein Herzblut«. Und das ist erfüllt von Freude, Passion, Kraft, Leidenschaft und nicht zu guter Letzt, strickte Konsequenz! »more than wine« bedeutet jedoch für Leo Hillinger und sein Team noch viel mehr, was den Leitsatz des Unternehmens umso mehr verstärkt. Es steht für Innovation, Weiterentwicklung, Kreativität, Glaube, Willen & Lebenslust in diversesten Bereichen. Angefangen von Sport über Events, Kulinarik und vieles mehr!

Leo Hillinger – more than wine! Naturnähe heißt die Philosophie. Unverwechselbarer regionaler Charakter ist das Ziel. Seit Leo Hillinger 1990 den kleinen väterlichen Weinhandel übernahm, entwickelte er den Betrieb durch intelligente Strukturreformen und Zukäufe sehr guter Lagen (mittlerweile 55 Hektar plus Vertragsweingärten) rund um Jois und Rust zu einem österreichischen Musterbetrieb. Die hohe Qualität der Weine wird durch die Synthese von biologischer Weingartenarbeit (seit 2010) mit schonender Kellertechnik garantiert. Rebflächen in unterschiedlichen Lagen und auf diversen Böden – von Schwarzerde und Braunerde über Kies bis Schiefer – lassen vielschichtige und finessenreiche Weine entstehen. Das konsequente Qualitätsdenken sowie die ständigen Marketingbemühungen führen zum Erfolg und wurden durch internationale Awards bestätigt. »Die perfekte Frucht soll unverändert in die Flasche« – das ist das Credo von Leo Hillinger.

Langenlois, Kamptal

Weingut Rudolf Rabl

Langenlois, Kamptal

Der schwarze Rabe auf dem Etikett steht für Einzellagenweine mit individuellem Charakter genauso wie für fröhliche Einstiegsweine. Ob Weißweine, Rotweine oder Süßweine, ob Grüner Veltliner, Riesling, Traminer oder Zweigelt: genaueste, detailverliebte Arbeit im Weingarten und im Keller ist die Basis für diese wertvollen Weine, welche die Anerkennung von Fachleuten und zahlreiche Auszeichnungen in aller Welt erhalten haben. Die Geschichte des Weingutes Rabl geht zurück bis in das Jahr 1750. Damals war sie eine traditionelle gemischte Landwirtschaft. Bereits vor über 100 Jahren wurden Weine in Holzfässern an Gasthäuser der Umgebung verkauft, und schon vor 70 Jahren wurden Rabl - Weine in 0,7 Glasflaschen gefüllt – damals eine Ausnahme, denn so wurden nur die wertvollsten Weine verkauft.

Wer im Kamptal herkunftsgeprägte und sortentypische Weine sucht, wird im Weingut Rabl gewiss fündig. Rudolf Rabl freut sich über die traditionsreiche Geschichte seines Weingutes, das bereits 1750 erstmals urkundlich erwähnt wurde. So selbstverständlich, wie Vater und Sohn den gleichen Vornamen tragen, findet auch ihre Zusammenarbeit statt. Rudolf Rabl senior liebt die Natur über alles und ist Herr über circa 80 Hektar Weingärten. Durch sein großes Wissen und das daraus resultierende Selbstverständnis im Umgang mit den Reben stellt seine Arbeit die Basis für die hohe Qualität aller Weine im Betrieb dar. Rudolf Rabl junior kümmert sich unter anderem um die Vinifikation der Weine und ist stolz darauf, einer der Ersten in Österreich gewesen zu sein, die begonnen haben, die Weine spontan – also ohne Zusatz von Reinzuchthefen – zu vergären. Für ihn ist klar, dass nur mit den natürlichen Hefen, die mit dem Lesegut in den Keller kommen, Weine entstehen können, die das Terroir widerspiegeln. Kurzer Rebschnitt, sorgfältige Laubarbeit und Traubenausdünnung sorgen für beste extrakt­reiche Trauben. Diese werden handverlesen und je nach Sorte gerebelt oder schonend im Ganztraubenverfahren gepresst. Reifung und Lagerung erfolgen in Edelstahltanks oder Holzfässern im Weinkeller, der sieben Meter tief in den Löss gegraben wurde. Zum richtigen Zeitpunkt des Reifeprozesses wird der Wein in Flaschen gefüllt und im Keller bei konstanter Temperatur gelagert. Der Export erfolgt nach Deutschland, Holland, Belgien, Norwegen, Schweden, Dänemark, England, Kanada, Lettland, Russland, in die USA und Schweiz sowie auf die Philippinen.

Krems, Kremstal

Weingut Aigner

Krems, Kremstal

Wolfgang Aigner wurde das Wein­machen in die Wiege gelegt. Der Sohn eines Winzers übernahm bereits mit 21 Jahren das elterliche Weingut in Krems. Von Anfang an arbeitete Aigner konsequent daran, das Potenzial seiner hervorragenden Lagen auszuschöpfen. Denn dort, im Terroir von Sandgrube und Weinzierlberg, liegt die Stärke des Weinguts, das heute auf rund 15 Hektar einige der interessantesten Weißweine der Kremser Region produziert. Die Rebstöcke wurden großteils vom Großvater vor 40 Jahren ausgepflanzt, der Schwerpunkt liegt auf den Sorten Grüner Veltliner und Riesling. Die Weine haben ein unverkennbares Profil: Sie sind gehaltvoll, aber nicht schwer, wirken frisch, mit markanter Würze und kraftvollem Bukett. Aigner baut seine Weine lagerfähig aus. Die Reserven sind noch nach 20 Jahren frisch, zeigen klare Frucht und vielschichtige Tertiär­aromen.

Bad Sobernheim-Steinhardt, Nahe

Weingut Christian Bamberger – Steinhardter Hof

Bad Sobernheim-Steinhardt, Nahe

Normal, bekannt, gewöhnlich – »Bloß nicht!« sagt da der Winzer Christian Bamberger und über sein Gesicht huscht ein Anflug von Unbehagen. Der Gleichstrom aus der Flasche missfällt ihm. Sein Weinkonzept ist unkonventionell, innovativ, frisch: Merlot ist weiß, seine Cuvées heißen Machtlust, Sorgenfrei und Lichtblick, und das Anbaugebiet Nahe wird bei ihm mitunter purpurrot. Christian Bamberger ist ein Spätberufener mit einer bewegten Vita. Seit 2007 mischt er die Weinszene an der Nahe auf. Über seinen Start urteilte der Gault Millau: »die vielleicht beeindruckendste Neuentdeckung an der Nahe.« Für den Falstaff Weinguide gehört er »ganz klar zu den Aufsteigern der letzten Jahre« Christian Bamberger Anfang der 90iger Jahre seine Koffer packt, um im sonnenverwöhnten  Kalifornien Weinbau zu studieren, sieht alles nach einer zielstrebigen Winzerkarriere aus. Doch nach einem Jahr im Napa Valley absolviert er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre und arbeitet anschließend als Finanzanalyst. Erst ein Schicksalsschlag bringt Bamberger »Back to the roots«. Er übernimmt das elterliche Weingut und erwirbt zusätzlich 7 ha erstklassige Vulkangesteinslagen auf 300m NN hoch über der Nahe, echte Prunkstücke mit »cool climate«. Für Aufsehen sorgt Christian Bamberger mit Ehrenpreisen, die ihm in den Jahren 2011, 2012 und 2014 vom Verband der Weingüter an der Nahe für seine Weinkollektion verliehen werden. 2015 folgt die Auszeichnung mit dem Staatsehrenpreis, 2016 wird sein „QX“ Sieger in der Königsklasse Spätburgunder bei Meiningers Rotweinpreis. Beim Deutschen Rotweinpreis 2017 wird seine »Cuvée Réserve« zur drittbesten Cuvée Deutschlands gekürt: »Wer hier das Siegertreppchen erklimmt, hat es in den Olymp der deutschen Rotwein-Elite geschafft«, heißt es dazu in der offiziellen Pressemitteilung. Christian Bamberger kreiert kraftvolle Rotweine mit langen Maischestandzeiten. »Rocking Reds made in Germany: Christian Bamberger bringt einen Hauch von Napa Valley ins Nahetal«, meint dazu der Falstaff Weinguide, und auch der deutsche Sommelier-Weltmeister und Master of Wine Markus del Monego lobt anerkennend: »Frische Ideen sind für ihn Programm.«

Christian Bamberger probiert gerne etwas Neues und schert sich dabei nicht um geschmäcklerische Vorbehalte. Ein Blanc de Noirs vom Merlot – ja, warum denn nicht? Und der Wein schmeckt! Auch bei der Neuzüchtung Cabernet Dorsa rümpft manch einer die Nase. Doch wenn der Wein so fein daherkommt wie in Bambergers auf Cabernet Dorsa gründender »Cuvée Réserve R« – wer wollte dann noch mäkeln? Übrigens schickte uns der Winzer von diesem Etikett auch einen 2012er mit, einen makellosen Nachweis des Reifepotenzials. Fazit: intelligente Weine. Viel Genuss. Alles bestens.

Neckenmarkt, Mittelburgenland

Weingut Tesch

Neckenmarkt, Mittelburgenland

Das Weingut Tesch ist ein traditioneller Familienbetrieb, in dem die gesamte Familie aktiv am Erfolg beteiligt ist. Josef »Pepi« Tesch hat bereits von 1979 bis 1982 gemeinsam mit seinem Bruder Hans kleine Mengen Blaufränkisch gekeltert, die noch heute von Weinfreunden anerkennend mit dem österreichischen Rotweinwunder in Verbindung gebracht werden. Lange Jahre hauptberuflich als Kellermeister des Winzerkellers Neckenmarkt tätig, hat Pepi Tesch gleichzeitig das familieneigene Weingut mit viel Feingefühl in Vinifikation und Ausbau zum Erfolg geführt. Der Rotweinvisionär des Mittelburgenlands ist mittlerweile im wohlverdienten Ruhestand und hat 2011 auch die Kelleragenden im familieneigenen Betrieb an Sohn Josef Christian Tesch übergeben. Aufgewachsen mit dem Thema Wein konnte er sich schon früh mit dem Weingut identifizieren. Joe Tesch ist ein naturverbundener Genießer und arbeitet gern im Weingarten. Bei seiner Arbeit im Keller legt er großen Wert auf Genauigkeit und Ordnung. Er bringt neuen Schwung in den traditionsreichen Betrieb, ohne dabei auf die so wichtigen Wurzeln zu vergessen. Seit einigen Jahren ist der Name Tesch und insbesondere die Weine des Hauses wieder in aller Munde. Beim Ausbau der Weine sieht man sich dem Mittelburgenland verpflichtet und setzt auf Authentizität. So entstehen Weine höchster Qualität, in denen man die enge Verbundenheit zur Region schmecken kann. »Jeder Jahrgang und jede Lage stellt unterschiedliche Ansprüche an den Weinbau. »Die sorgfältige und naturnahe Bewirtschaftung sowie das behutsame Lesen der Trauben per Hand sind die Basis für unsere qualitätsvollen Weine. Dabei konzentrieren wir uns auf regionstypische Rebsorten, die perfekt selektioniert vinifiziert werden«, so Joe Tesch.

Neckenmarkt, Mittelburgenland

Heribert Bayer Kellerei In Signo Leonis

Neckenmarkt, Mittelburgenland

Der Neckenmarkter Hochberg mit seinen sehr alten Blaufränkisch Anlagen ist das Terroir, wo seit 1997 die Rotweine, der überwiegende Anteil der Produktion, entstehen. Die Cuvée In Signo Leonis, das Flaggschiff des Hauses, scheint seit damals regelmäßig in den Bestenlisten des Landes auf. Gleiches Niveau repräsentiert seit 2002 der Blaufränkische In Signo Sagittarii. Als Negociant-eleveurs produzieren sie dort, wo die Ausdruckskraft und Typizität der Rebsorten für sie beispielhaft sind. Sie lieben das Extreme und Unverwechselbare, mit dem Ziel, dichte, äußerst fruchtkonzentrierte Rotweine mit klarer Handschrift und unvergleichlichem Bouquet zu kreieren. Nach dem Motto „In der Ruhe liegt die Kraft“ werden Weine produziert, die sich durch sehr lange Lagerfähigkeit auszeichnen und auch nach vielen Jahren höchsten Genuss bieten.

Heribert und Patrick Bayer teilen die gleiche Leidenschaft: das Schaffen hervorragender Weine, die Sorte, Herkunft, Terroir, Jahrgang, aber auch die persönliche Handschrift in hohem Maße verkörpern. Ende 2002 wurde die Kellerei »In Signo Leonis« in Neckenmarkt eröffnet. Moderne, auf das Wesentliche bezogene Architektur kennzeichnen den Betrieb. Der Verkostungsraum gibt durch eine riesige Glaswand den Blick auf Hunderte effektbeleuchtete Barriques frei. 2004 wurde die Kellerei durch den Zubau einer Flaschenlagerhalle mit einer Kapazität von rund 450.000 Flaschen erweitert, was die Möglichkeit schafft, von den Premiumweinen Kontingente zurückzuhalten und den Kunden gereift anzubieten. Der Neckenmarkter Hochberg mit seinen sehr alten Blaufränkischanlagen ist das Terroir, wo seit 1997 die Rotweine, der überwiegende Anteil der Produktion, entstehen. Die Cuvée »In Signo Leonis«, das Flaggschiff des Hauses, scheint seit damals regelmäßig in den Bestenlisten auf. Gleiches Niveau repräsentiert seit 2002 der Blaufränkisch »In Signo Sagittarii«. Als Négociants Éleveures produzieren die Bayers dort, wo die Ausdruckskraft und Typizität der Rebsorten für sie beispielhaft sind. Nach längerer Pause feiert der weiße »Albatros« sein Comeback, und das ist gut so.

Krems-Hollenburg, Kremstal

Weingut Meinhard Forstreiter

Krems-Hollenburg, Kremstal

Die Liebe zum Wein liegt der Familie Forstreiter schon seit mehr als einem Jahrhundert im Blut. Seit 1868 befindet sich das in Hollenburg gelegene Weingut im Familienbesitz. Hollenburg, ein Stadtteil von Krems an der Donau, ist eine alte Weinbaugemeinde im Kremstal. Hier wurde schon 400 n. Chr., zur Zeit des heiligen Severin, nachweislich Weinbau betrieben. Qualität wächst in den Weingärten. Optimale Pflege der Böden und der Weingärten ist Grundvoraussetzung große Weine zu keltern. Durch schonende Behandlung und durch wenige Eingriffe im Keller gilt es die von der Natur gegebene Qualität zu erhalten.»Ich mache die Weine für mich. Nur die Weine, die mir schmecken, kann ich auch verkaufen.«Sagt Meinhard Forstreiter, der 2001 den elterlichen Betrieb übernommen hat und mittlerweile 30 Hektar bewirtschaftet.Überwiegend wachsen die Reben von Meinhard Forstreiter in südlich bis östlich ausgerichteten Terrassenweingärten auf sogenannten »Hollenburger Konglomeratböden« mit verschieden starker Lössauflage. In Verbindung mit dem besonderen Mikroklima bringt dieses Terroir einzigartig fruchtige und würzig-pfeffrige Weine hervor. Die vom Weingut kultivierten Weißweinsorten sind Grüner Veltliner, Riesling, Muskateller und Sauvignon Blanc. Die Rotweine umfassen Zweigelt, St. Laurent und Pinot Noir. In der Vinifikation wird auf dem neuesten Stand der Kellertechnik gearbeitet. Das Lesegut wird im Ganztraubenverfahren schonend gepresst und blitzblank vergoren. Dadurch entstehen fruchtige, elegante und sortentypische Weine, die fast ausschließlich trocken ausgebaut werden. In besonderen Jahren werden auch immer wieder süße und edelsüße Prädikatsweine gekeltert. Die Weine werden von Privatkunden und Gastronomie gleichermaßen geschätzt, auf den persönlichen Kontakt mit den Kunden wird größter  Wert gelegt.

Die Liebe zum Wein liegt der Familie Forst­reiter schon seit mehr als einem Jahrhundert im Blut: Seit 1868 befindet sich das Weingut in ihrem Besitz. Beheimatet ist es in der alten Weinbaugemeinde Hollenburg, einem Stadtteil von Krems an der Donau, der zum Weinbaugebiet Kremstal zählt. Hier wurde schon 400 n. Chr., zur Zeit des heiligen Severin, nachweislich Weinbau betrieben. Qualität wächst in den Weingärten. Optimale Pflege der Böden und der Reben ist die Grundvoraussetzung, um große Weine zu keltern. Durch schonende Behandlung und durch wenige Eingriffe im Keller gilt es, die von der Natur gegebene Qualität zu erhalten. »Ich mache die Weine für mich. Nur die Weine, die mir schmecken, kann ich auch verkaufen.« Die überwiegende Zahl der Reben des Guts wächst in südlich bis östlich ausgerichteten Terrassenweingärten auf sogenannten »Hollenburger Konglomeratböden« mit verschieden starker Lössauflage. In Verbindung mit dem besonderen Mikroklima bringt dieses Terroir einzigartige fruchtige und würzig-pfeffrige Bergweine hervor. Die von der Familie kultivierten Weißweinsorten sind Grüner Veltliner, Riesling, Muskateller und Sauvignon Blanc. Die Rotweine umfassen Zweigelt und St. Laurent. In der Vinifikation wird auf dem neuesten Stand der Kellertechnik gearbeitet. Das Lesegut wird im Ganztraubenverfahren schonend gepresst und blitzblank vergoren. Dadurch entstehen fruchtige, elegante und sortentypische Weine, die fast ausschließlich trocken ausgebaut werden. In besonderen Jahren werden auch immer wieder süße und edelsüße Prädikatsweine gekeltert. Die Weine werden von Privatkunden und Gastronomie gleichermaßen geschätzt, auf den persönlichen Kontakt mit den Kunden wird größter Wert gelegt.

Ihringen, Baden

Weingut Schweizer

Ihringen, Baden

Wir, das sind Martin Schweizer Dipl. Wirtsch. Ing.(FH) und seine Frau Nadine, Winzerin und Touristikfachwirtin, erzählen Ihnen ganz einfach, was wir machen, wie wir denken und handeln und wie wir, vielleicht die schönsten Weine der Welt, vinifizieren.Unser Weingut liegt inmitten der Natur umgeben von Obstgärten und Feldern, etwas außerhalb von Ihringen. Neben unserer Maschinenhalle, in der sämtliche Arbeiten getätigt werden, haben wir auch fünf Ferienwohnungen, die nach den bekannten Schweizer Bergen benannt sind. Die Schweizer-Kunden fühlen sich besonders wohl, wenn Sie im Matterhorn übernachten können und »Schweizer-Wein« genießen dürfen.  Da wir bis 1600 auch Schweizer-Eidgenossen waren, stimmt da meistens die Chemie richtig gut. Wenn die dann noch erfahren, dass ich (Martin) am Schweizer-Nationalfeiertag meinen jährlichen Geburtstag feiere, ist das unglaublich für sie.   Unsere Rebparzellen, finden Sie fast nur bei den sonnenverwöhnten Südlagen. Denn höchste Qualität  benötigt die besten Lagen. Das muss aber nicht immer der Winklerberg sein, auch der etwas weiter östlich gelegene Fohrenberg hat seine Besonderheiten! Reben in so tollen Lagen zu besitzen, ist unser Erfolg der letzten 25 Jahre, in denen wir Reben getauscht, modernisiert, umstrukturiert oder einfach gepachtet haben. Nicht selten kam es vor, dass wir vom letzten Euro den wir so hatten, noch eine kleine Rebparzelle gekauft haben. Unsere Vinothek wurde 2015 pünktlich zur Saison in Betrieb genommen. Hier erleben unsere Weinkunden eine unvergessliche Multimedia Weinprobe/ Weinseminar. Wir haben natürlich erkannt, dass die Leute »ihren« Winzer kennenlernen möchten und etwas über den Weinbau erfahren wollen. Das schafft Identifikation mit dem Produkt und treue Kunden. Es ist nicht nur unsere Aufgabe Wein zu verkaufen, wir wollen unseren Gästen und Kunden dafür begeistern das fantastische Produkt Wein, die Region und natürlich das notwendige Grundwissen über den Wein kennen zu lernen. Jeder Kunde ist für uns ein Multiplikator. Wenn wir es schaffen, dass er /sie nach seinem Urlaub/Besuch bei seinen Freunden und Bekannten positiv zu berichten haben, ist unser Ziel fast erreicht. Wir sind nicht die Generation »Weinsprüche« die haben alle schon mal gehört. Uneingeschränkte, durch nichts anzuzweifelnde Begeisterung ist unser täglicher Antrieb, der uns auch antreibt, wenn der Hagel zu stark war, der Winter zu kalt, oder der Regen in der Ernte nicht mehr aufhören zu scheint. Die Leidenschaft zu den Reben und deren Frucht und diese so ehrlich wie möglich bis in die Flasche zu begleiten, das ist unser Privileg!Eine Flasche eigener Wein zu öffnen, ist für uns Erinnerung. Erinnerung an ein Jahr, mit allem was war!

Unser Weingut liegt inmitten der sonnenverwöhnten, idyllischen Natur von Ihringen am Kaiserstuhl, umgeben von Obstgärten und Feldern. Es verfügt über fünf erstklassige Ferienwohnungen, die nach den bekannten Schweizer Bergen benannt sind. Bei uns finden Sie, außer den Burgunderklassikern, auch Sorten wie Auxerrois, Sauvignon Blanc, Souvegnir Gris und Muscaris. »Eine Flasche eigenen Wein zu öffnen, ist für uns Erinnerung. Erinnerung an ein Jahr, mit allem was war!«

Castell, Franken

Fürstlich Castell’sches Domänenamt

Castell, Franken

Der fränkische, am Steigerwald gelegene VDP-Betrieb umfasst rund 70 Hektar Weinberge in Eigenbesitz und weitere 40 Hektar der 1972 gegründeten Erzeugergemeinschaft Castell e. V.. Das Weingut, im Besitz von Ferdinand Fürst zu Castell-Castell, wird auch als die Wiege des Silvaneranbaus in Deutschland bezeichnet: Bereits 1659 wurden hier, urkundlich erwähnt, die ersten 25 Silvaner-Reben im Casteller Schlossberg gepflanzt. Die Rebsorte nimmt heute 40 Prozent der Gesamtrebfläche ein. Ergänzt wird das Portfolio mit Sorten wie Riesling, Weißburgunder und Spätburgunder. Neben der Großen Lage Schlossberg, die Silvaner, Rieslinge und Spätburgunder der Spitzenklasse hervorbringt, befinden sich rund um den alten Stammsitz der Familie Castell- Castell insgesamt sechs als ERSTE LAGE deklarierte Weinberge, die fast ausschließlich im Monopolbesitz sind. Über viele Jahre hinweg haben sich für jede Lage die jeweils besten Rebsorten herauskristallisiert – so wird im Zusammenspiel zwischen Boden und Rebsorte Terroir schmeckbar. Um diese Philosophie bestmöglich mit jeder geöffneten Flasche erlebbar zu machen und die eigenen, hohen Qualitätsanforderungen zu erfüllen, verlängerte das Castell-Team Anfang 2017 den Reifezeitraum für die Premiumweine. Die beiden VDP.GROSSE GEWÄCHSE bekommen zukünftig mindestens 18 Monate Zeit, um ihre charakteristischen Merkmale entwickeln zu können. Die acht VDP.ERSTE LAGE Weine, die den Kern der Casteller Weinkollektion bilden, erhalten ab dem Jahrgang 2016 mindestens neun Monate Reifezeit im großen Holzfass.

An Superlativen mangelt es nicht: Nimmt man die 40 Hektar der 1972 gegründeten Erzeugergemeinschaft Castell e. V. hinzu, werden rund 110 Hektar bewirtschaftet. 70 Hektar stehen im Alleinbesitz des Fürstlich Castell’schen Weingutes, dessen Weinbaugeschichte sich bis ins Jahr 1266 zurückverfolgen lässt. Als Wiege des deutschen Silvaneranbaus wurden bereits 1659 Reben am Casteller Schlossberg gepflanzt. Dass die Weine formidabel reifen können, machte nicht allein eine 2006er Silvaner TBA, sondern auch ein Großes Gewächs aus Riesling deutlich. Beide vom Schlossberg. Freilich.

Leutschach an der Weinstraße, Südsteiermark

Weingut Erwin Sabathi

Leutschach an der Weinstraße, Südsteiermark

Die Wurzeln des Familienweinguts von Erwin Sabathi aus Pössnitz in der ­Gemeinde Leutschach an der Weinstraße reichen bis ins Jahr 1650 zurück. Heute formt Erwin Sabathi in zehnter Generation mit seinen Brüdern Gerd und Christoph ein Team. Investiert wurde in den letzten Jahren vor ­allem in die Erweiterung der eigenen Reb­flächen, einem Großteil davon am Pössnitz­berg. Das erste Kernstück wurde bereits in den Fünfzigerjahren vom Großvater angekauft. Eine Bewirtschaftung dieser felsigen Riede ist aufgrund der Steilheit von bis zu 75 Prozent sehr aufwendig und ausschließlich händisch möglich. Mit großem Respekt gegenüber der Natur werden die Weingärten ökologisch und nachhaltig bewirtschaftet, indem unter anderem auf Herbizide, Insektizide sowie systemischen Pflanzenschutz verzichtet wird. ­Sauvignon Blanc und Chardonnay genießen nicht nur international einen hohen Stellenwert, sondern sind auch bei Erwin Sabathi die wichtigsten Rebsorten. Die Sauvignons und Chardonnays aus der »Großen STK Lage« Pössnitzberg stehen heute auf einer Stufe mit den großen Weißweinen der Welt. Die Weine vom Pössnitzberg – geprägt von den kargen und stark kalkhaltigen Böden (Opok) – sind immens mineralisch, am Gaumen enorm salzig, mit straffer Struktur und weisen ein großes Entwicklungspotenzial auf. Als Rarität kommt mit den »Alten Reben« penibel selektiertes Traubengut von den ältesten Rebstöcken am Pössnitzberg der jeweiligen Rebsorten Sauvignon Blanc und Chardonnay in den Verkauf. Wie alle Große STK Lagen-Weine reifen auch die Alten Reben zumindest 18 Monate, bevor sie auf die Flasche kommen. Neben der Großen STK Lage Pössnitzberg werden die Rieden Poharnig, eine zur Gänze mit Sauvignon Blanc bestockte Monopollage in Pössnitz, die Lage Krepskogel – eine Subriede vom Pössnitzberg – und die Lage Jägerberg in der Gemeinde Gamlitz als »Erste STK Lagen« ausgebaut. Neben den herkunftsbetonten Lagen-Weinen werden auch die »Ortsweine«, geprägt von der regionalen Charakteristika in Leutschach, allesamt vorwiegend in großen traditionellen Eichenholzfässern ausgebaut. Ein spezielles Trinkvergnügen bereiten die animierenden, von Frische und Aroma getragenen Weine der Steirischen Klassik von allen typischen Rebsorten der Steiermark, ausgebaut im Edelstahlstank. Erwin Sabathi ist Falstaff Winzer des Jahres 2016.

Winzer

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Event-Tipps

02
Jul
2018
»véritable« – Premium Weinfachmesse in St.Martin/Pfalz

30 neue Weingüter, Starwinzer aus 37 Anbaugebieten und eine Masterclass präsentieren sich auf der...

01
Sep
2018
Kulinarisches Gipfeltreffen in München

Erleben Sie im Avalon Premium Cars GmbH Spitzenkulinarik und hochkarätige Weine!

Wein der Woche

89 Punkte
Chiaretto Classico Bardolino Vigne Alte DOC

Cantina Zeni, Venetien, Italien

Dresden, Sachsen

vinello Weinversand & Weinhandel

Dresden, Sachsen

VINELLO ist einer der größten BIO-zertifizierten Weinfachhändler in Dresden (DE-ÖKQ-37). Mit einem internationalen Sortiment von über 6.000 Weinen und Spirituosen bietet VINELLO eine große Auswahl an Spitzenweinen. Genießer, Kenner und Fachkundige können online unter www.vinello.de ordern oder sich telefonisch bzw. im Fachhandelsgeschäft von unseren WSET-Sommeliers beraten lassen. Als Slow-Food - Mitglied mit dem Motto "Weil Verantwortung und Genuss zusammen gehören!" pflegen wir hohe Ansprüche an unser Sortiment. Wir möchten dabei unseren Kunden die Welt der Weine unkompliziert nahe bringen und erlebbar machen. Das kann man bei unseren täglichen Verkostungen im Fachhandelsgeschäft erleben. Wir führen ebenfalls außer Haus Verkostungen in im eigenen Unternehmen der Kunden durch und kümmern uns umfassend um Speisen und Getränke. Als zuverlässiger Partner schätzen Geschäftskunden aus Gastronomie und Handel unsere Beratungskompetenz und nutzen zum Beispiel die Möglichkeit, gemeinsam mit unseren Sommeliers eine perfekte Weinkarte zusammen zustellen. Wir sind Fördermitglied der DEHOGA und so am Puls der Branche. Weiterhin bietet VINELLO wunderschöne Präsente und Kundengeschenke, gern auch individualisiert, an. Dabei achten wir auf eine unkomplizierte Abwicklung und können zum Beispiel alle Datenformate für Lieferadressen verarbeiten. VINELLO versendet in fast alle Länder und übernimmt auch die Zollabwicklung. Alle unsere Fachgeschäfte und Server werden mit Öko-Strom von Lichtblick versorgt.

Düsseldorf-Pempelfort, Nordrhein-Westfalen

Private Wein Compilation

Düsseldorf-Pempelfort, Nordrhein-Westfalen

Die private wein compilation ist der Weinhandel in Düsseldorf für junge und aufstrebende Weingüter aus Deutschland und Österreich. Gefunden haben wir Winzer, die Weinanbau naturschonend und in Handarbeit betreiben. Das Resultat: Weine mit Weltklasseniveau oder nur mit viel Trinkspaß. In die Compilation kommen ausschließlich Weingüter, die in ihrer gesamten Kollektion überzeugen. Winzer, die ihre Handschrift im Wein erkennen lassen. Das gleiche gilt für unsere Weinauswahl aus Italien, Frankreich und Spanien. Auch von dort bieten wir spannende, authentische Weine an, die nachhaltig angebaut werden.

Norden, Niedersachsen

Das Kontor

Norden, Niedersachsen

Der Weinladen Matthias Fuchs kümmert sich gerne und ausgiebig um Weine. Das Ergebnis ist die Auszeichnung zu einer der deutschen Top-Einkaufsadressen für Weine aus Frankreich durch das Fachmagazin »Der Feinschmecker Bookazine« im März 2011. Seit 2012 gehört das KONTOR ohne Unterbrechnung zu den 600 besten Weinläden Deutschlands. Wein lebt, so wie alle Naturprodukte. Der Einkauf ist daher der Schlüssel zu einem hochwertigen Angebot und ein laufender Prozess. Wein ist jedes Jahr anders, er muss probiert, bewertet, ausgewählt und entsprechend eingekauft werden. Die Kunden danken dem Kontor diese Liebe zum Produkt. Private Weinliebhaber, aber auch zahlreiche Hotels und Restaurants im Nordwesten vertrauen der Beratung und Auswahl des Kontors. Qualität heißt nicht, dass der Wein unerschwinglich ist. Das Angebot reicht vom guten Alltagswein bis zum edelsten Tropfen für den besonderen Anlass und den Liebhaber.

Biberach, Baden-Württemberg

Lerch Wein & Co.

Biberach, Baden-Württemberg

In unserem Weinshop Lerch Wein & Co bieten wir eine große Vielfalt an ausgesuchten Weinen, Leckereien und Weinaccessoires. Rund 1.000 Weine aus Deutschland, Europa und der ganzen Welt finden Sie bei uns. Besonders wichtig sind uns dabei die handwerkliche Herstellung der Weine und die Qualität. Um diese Werte sicherzustellen, arbeiten wir eng mit unseren Winzern zusammen. Wir beziehen unsere Weine von familienbetriebenen Weingütern, die ihre Liebe zum Wein in hochwertige Produkte verwandeln.

Stegen am Ammersee, Bayern

Manufaktur beim Fischer Restaurant Ammersee

Stegen am Ammersee, Bayern

Sie lieben den »Fischer« oder suchen die Liebe auf den ersten Blick? Prima. Dann sollten Sie ganz schnell unsere neue Manufaktur besuchen. Hier finden Sie alles, was das Herz noch höher schlagen lässt. Und wir sind uns sicher, dass Sie sich in diesen Ort unsterblich verlieben werden. Warum? Weil unsere Manufaktur so aufregend, bunt und herzlich ist. Weil Sie hier Feste feiern können, ausgefallene Deko für zuhause finden, edle Weine kaufen und verkosten, einen neuen Lieblingsduft entdecken können... und noch vieles mehr. Freuen Sie sich auf handverlesene Produkte, die wir überall auf der Welt finden – ob in Österreich oder auf Bali – und für Sie direkt an unseren schönen See in unsere Manufaktur bringen. Dinge, die Sie auch in unserem Restaurant, in der »Eismacherei« oder in unserer Strandbar sehen und immer schon haben wollten. Oder genießen Sie spannende Lesungen bis hin zu köstlichen Tastings. In der Manufaktur bekommsen Sie eben alles, was das Leben schöner, leckerer und l(i)ebeswerter macht. Übrigens: Alle Produkte gibt es in kürze auch in unserem Online-Shop!

Uelversheim, Rheinland-Pfalz

Weingut WOLF-DEISS

Uelversheim, Rheinland-Pfalz

Das Weingut Wolf-Deiß wird von dem Jungwinzer Christopher Deiß erst seit einigen Jahren geführt. Der Ursprung von den Rebflächen und des Hofes haben die Großeltern und deren Eltern gelegt. Aus dem Weingut Wolf entstand das Weingut Wolf-Deiß mit neuen qualitätsorientierten Ansprüchen im Weinbau und im Ausbau der Weine. Der unverwechselbare Doppelname ist ein klares Zeichen für eine neue Ära im Weingut. Diese begann mit der Übernahme des Betriebes und hat in den letzten Jahren aus einem auslaufenden Betrieb ein junges dynamisches Weingut entstehen lassen. Nicht nur die Weine, sondern auch die Vermarktung haben sich stark verändert. Im Vordergrund stehen bei uns die Rebsorten Riesling, Silvaner, Burgunder und Sauvignon Blanc. Weniger ist mehr. Nicht nur im Weinberg sondern auch im Weinkeller. Durch schonende Bearbeitung und Verarbeitung möchte ich die Typizität der Herkunft und der Rebsorte in frische charakterstarke Weine mit klarer Eleganz zum Ausdruck bringen. Für meine Weine braucht man nicht immer einen besonderen Anlass sondern nur Spaß und Freunde am Wein.

Berlin, Berlin

VINOTHEK BERLIN

Berlin, Berlin

Vinothek Berlin in Mitte – im Herzen der Hauptstadt. Die Vinothek Berlin vereint das gemütliche Ambiente einer Weinbar, in der man bei einem entspannten Glas der Hektik des Alltags entflieht, mit einer gut sortierten Weinhandlung. Genießen Sie kleine Leckereien und einen Wein von unserer umfangreichen Karte, während Sie sich von über 800 verschiedenen Weinen, Winzersekten, Edelbränden und Delikatessen in der Vinothek inspirieren lassen. Sie suchen eine stilvolle Art, zu feiern oder jemanden zu beschenken? Wir organisieren Ihre individuelle Weinprobe und bieten Gutscheine für Weinseminare an. Persönlich und individuell stimmen wir mit Ihnen Ihr Wunsch-Event ab. Sprechen Sie uns an! Ob Deutschland, Österreich, Italien, Spanien oder Südafrika: Ihre persönlichen Vorlieben stehen im Mittelpunkt unserer kompetenten und freundlichen Beratung.  Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise in die facettenreiche Welt des Weins!

Kitzbühel, Tirol

Vinothek Klosterhof Obermoser KG

Kitzbühel, Tirol

Im Klosterhof Kitzbühel finden passionierte Weinliebhaber eine der bestsortierten Vinotheken des Landes. Das von Oliver & Yvonne Obermaser liebevoll zusammengestellte Sortiment läßt Connaisseurs schon seit vielen Jahren in die Kitzbüheler Malinggasse pilgern. Mehr als 1 000 Weine bester Jahrgänge, eine Sammlung, die den Kenner rund um die Weit (ver)führt; hier gibt sich das "Who's who" der Winzerelite ein Stelldichein. Tropfen, die weltbekannte Namen tragen, sind ebenso vertreten wie Weine von engagierten "Newcomern", die noch als Geheimtipp gehandelt werden. Selbst anspruchsvollste Privatkunden schätzen diese Auswahl. Auch für die Gastronomie und Hotellerie ist die Vinothek Klosterhof ein starker Partner. Hochprozentiges von unglaublicher Bandbreite und ausgesuchte saisonale Feinkost machen jeden Besuch in der Vinothek Klosterhof einzigartig.

Königswinter, Nordrhein-Westfalen

Weinhaus Gut-Sülz GmbH

Königswinter, Nordrhein-Westfalen

Das Weinhaus Gut Sülz findet seine Wurzeln im Jahr 996. Im 13. Jh. im Besitz der Mönche des Klosters Heisterbach bildet es bald den Mittelpunkt der regionalen Weinwirtschaft. Seit 1997 betreibt Andreas Lelke das Gut Sülz. Für ihn ist Wein eine Passion für die vielen erstklassigen deutschen Weißweine, die im Riesling ihren Höhepunkt finden. Wählen Sie aus über 1000 verschiedenen erstklassigen deutschen und aus ca. 100 südafrikanischen Spitzenweinen. Sie erwartet ein gemütliches Ambiente in historischen Räumen, im Sommer können Sie auf der großen Wiese unter schattigen Bäumen entspannt trinken und speisen - mit Blick auf die Weinberge. Der Verein PRO RIESLING verlieh Lelke für großes Engagement und besondere Verdienste um den deutschen Rieslingwein, den »Riesling-Förderpreis 2000 für Gastronomie«. Der Gault Millau zeichnete ihn mit der »Weinkarte des Jahres« 2007 aus. Auch 2010 wurde er wieder positiv erwähnt. Drittbeste Weinkarte Deutschlands im Gourmet-Magazin Feinschmecker 11/2009.

Benningen am Neckar, Baden-Württemberg

Nussbaum-Weine Weingenuss

Benningen am Neckar, Baden-Württemberg

Nussbaum-Weine verkauft exklusive Spitzenweine aus Frankreich und Österreich. Unser Schwerpunkt liegt bei hoch-klassifizierten Bordeaux und ausgewählten Gewächsen aus der Wachau. Aber auch Wein-Entdeckungen aus anderen interessanten Ländern wie z.B Kalifornien, Italien oder Spanien möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Bei uns finden Sie neben große Raritäten auch beeindruckende und preislich sehr interessante Weine für den alltäglichen Genuss. Wir beliefern nicht nur die Sterne-Gastronomie und namhafte Firmen sondern auch Sie persönlich! Zudem kaufen wir auch gerne Ihren hochwertigen Weinkeller an. Auch freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass wir ab jetzt, um Ihnen einen noch größeren Trinkgenuss ermöglichen zu können, mundgeblasene Gläser aus der Glasmanufaktur Zalto im Sortiment haben. Wir garantieren Ihnen Schnelligkeit, faire Preise und höchste Seriosität. Die Lagerung und Belieferung erfolgt aus naturklimatisierten Lagern mit perfekten klimatischen Bedingungen.

Castell, Bayern

Fürstlich Castell´sches Domänenamt

Castell, Bayern

Das FÜRSTLICH CASTELL’SCHE DOMÄNENAMT sieht Weinbau als eine Aufgabe mit Tradition, der sich die fränkische Fürstenfamilie seit etwa 800 Jahren widmet. Die erste Erwähnung des Kulturgutes Wein unter dem rot-weißen gevierten Wappen der Adelsfamilie stammt aus dem Jahr 1224. Somit gilt die Domäne Castell als eines der ältesten Weingüter Deutschlands. Heute bilden sieben Weinbergslagen, fast ausnahmslos im Alleinbesitz, den Kern des 70 ha großen VDP-Weingutes. Diese befinden sich rund um den idyllischen Weinort Castell an den Ausläufern des Steigerwalds. Die VDP.GUTSWEINE, VDP.ERSTEN und GROSSEN LAGEN mit den beiden Großen Gewächsen aus Silvaner und Riesling offenbaren »Casteller Persönlichkeit«–geprägt von der Mineralität des Gipskeupers, der Frische des Steigerwalds und der Reife des trockenen, warmen Klimas. Die Domäne Castell hat sich zum Ziel gemacht, trockene und authentische Weine zu erzeugen, die die Region widerspiegeln. Die fränkische Leitrebsorte Silvaner spielt mit rund 40% die Hauptrolle in Castell, was auch auf die erste Silvanerpflanzung im April 1659 zurückzuführen ist. Am Fuße der heutigen Spitzenlage SCHLOSSBERG wurden die ersten Silvaner in Deutschland angepflanzt.

Haan, Nordrhein-Westfalen

INTABA-Weine Kerstin Beckmann

Haan, Nordrhein-Westfalen

DIREKT – EXKLUSIV – PERSÖNLICH Aus Leidenschaft zu Südafrika und zu sehr gutem Wein entstand die Idee für den Handel mit exklusiven Weinen vom Kap: seit 2010 importiert Kerstin Beckmann sogenannte »Boutique-Weine« direkt von kleinen, unbekannten Weingütern aus der Kapregion Südafrikas. Diese Weine zeichnen sich durch hohe Qualität aus, denn sie werden mit aufwendiger Handarbeit in nur begrenzter Menge hergestellt. Die enge Verbindung zu den Winzern und Weingütern ist ihr dabei sehr wichtig: Bei den regelmäßigen Verkostungen am Kap entdeckt Kerstin Beckmann immer wieder exzellente, spannende Neuheiten – und eine besondere Geschichte gibt es auch oft dazu! Sprechen Sie mich an, ich berate Sie gern! Ihr Vorteil – unser Service: exzellente Boutique-Weine kompetente Fachberatung individuelle Weinproben Probierpakete zu Sonderpreisen Präsent-Service für jeden Anlass Wein auf Kommission für Ihre Feiern Lieferung ab einer Flasche bundesweit

Eggenfelden, Bayern

Vinothek Wahre Werte

Eggenfelden, Bayern

Seit nunmehr zwei Jahren ist die Vinothek »Wahre Werte« in Eggenfelden ein moderner Ort der Begegnung für alle Weinfreunde. Zum erstklassigen Sortiment gehören neben Weinen aus aller Welt Schaumweine, Weinaccessoires oder auch handgeschöpfte Schokolade. Ein großes Augenmerk liegt dabei auf Nachwuchstalente, die in der Weinszene durch eigene Handschrift und Individualität erste »Duftmarken« gesetzt haben. Stefan Göldner, gelernter und geprüfter Sommelier, gibt gerne sein Wissen an Interessierte weiter und bietet jeden Monat informative und unterhaltsame Weinseminare und Verkostungen an. Außerdem sind mehrmals im Jahr Winzer zu Gast, die ihre Kollektion vorstellen und zu einem persönlichen Gespräch einladen. Wer das Besondere sucht, kann die Location für kleine Feiern, Events oder Degustationen buchen. Vom einfachen Geburtstag bis hin zum ausgefallenem 4-Gänge Menü mit korrespondierenden Weinen ist alles möglich. Nähere Informationen und Termine finden Sie unter www.findyourwine.de.

Kirchheim /Teck, Baden-Württemberg

Vinothek am Schweinemarkt

Kirchheim /Teck, Baden-Württemberg

Die Vinothek am Schweinemarkt in Kirchheim/Teck bietet Weinliebhabern ausgesuchte Weine aus aller Welt. Schwerpunkte des Sortiments sind Deutschland, Österreich, Italien und Frankreich. Aus Deutschland führen wir z.B. die Weingüter von Winning/Dr. Deinhard und Metzger aus der Pfalz sowie Thörle, Lisa Bunn und Karl May aus Rheinhessen. Einen Schwerpunkt des Sortiments stellt Österreich dar: Jurtschitsch, Birgit Eichinger, Domäne Wachau, Anton Bauer und Hans Igler sind nur ein Auszug aus dem Sortiment. Italien ist mit fast allen Regionen und Top-Produzenten wie z.B. Prunotto, Rocca della Macie, Firriato und Ca’Miol vertreten. Bordeaux, Burgund, Elsass, Languedoc und Rhône sind nur einige der französischen Regionen aus denen wir Weine von Weingütern wie Chapoutier, Baron Philippe de Rothschild, Louis Jadot, Calmel&Joseph und Trimbach führen. Ausgesuchte Spirituosen und Champagner wie Drappier runden das Angebot ab. Regelmäßige Weinverkostungen mit den Winzern werden ebenfalls angeboten.

Grafing bei München, Bayern

kostbar im Rewe

Grafing bei München, Bayern

»Kostbar« verbindet Handel, Gastronomie und Kultur »Emotionalität und Erlebnis werden noch wichtiger.« Mit diesen Worten beschreibt Rewe-Chef Alain Caparros seine Vision vom Supermarkt der Zukunft. Danach müsste er am Rewe-Markt von Martin Gruber in Grafing bei München seine Freude haben, denn dieser verbindet Kultur, Gastronomie und Handel in einer Weise miteinander, die Vorbild für moderne Handelskonzepte sein kann. Willkommen in der »kostbar« im Rewe-Markt in Grafing. Unsere Weine  Neben unserem Supermarkt-Weinsortiment bieten wir Ihnen in unserer Kostbar erlesene Weine direkt aus erster Hand von Winzern an. Sie erhalten von uns fachkundige Beratung zu einem Weinsortiment, das Sie ansonsten nur im Fachhandel oder in großen Städten erhalten. Aus diesem Grund konnte unser Weinangebot bereits weit über die Grenzen des Landkreis Ebersberg Bekanntheit erlangen. Wir pflegen dabei den persönlichen Kontakt zu den Winzern. Denn: Regionalität gerade auch mit den Weingütern aus Franken ist ein Markenzeichen und vorrangiges Ziel von REWE Martin Gruber und der Kostbar. Wein Verkostungen Monatlich finden sich zahlreiche weinbegeisterte Kunden zu unseren Verkostungen ein. Hierbei haben Sie die Gelegenheit die Winzer persönlich kennenzulernen und alle Informationen über die angebotenen Weine aus erster Hand zu erhalten. Entspanntes Kennenlernen ist ebenso ein Bestandteil unserer Verkostungsabende, wie selbstverständlich die Verkostung unserer vorgestellten Weine.

Rosenheim, Bayern

Viniculti

Rosenheim, Bayern

Viniculti erfindet sich neu: Die sinnliche Entdeckungsreise in eine preiswerte Weinwelt! »Ein guter Tropfen muss nicht teuer sein« – unter diesem Motto überzeugt die Weinhandlung Viniculti im Klepperpark jetzt mit einem neuen Sortiment: Neben den bewährten Weinen aus Österreich, sorgt jetzt eine Vielzahl an internationalen Weinen – zu attraktiven Preisen und mit hoher Qualität – für eine genussvolle Weindegustation. Viniculti setzt neben der internationalen Weinkultur auf edle Delikatessen, ausgezeichnete Kaffees und stilvolle Geschenkideen, die den heutigen kreativen und modernen Lebensstil repräsentieren. Ganz besonders gefreut hat uns die Aufnahme in den Kreis der 600 besten Weinläden Deutschlands. Viniculti – Weine mit Kultcharakter – zurücklehnen, probieren, genießen.

Berlin, Berlin

not only riesling

Berlin, Berlin

Deutsche Weißweine und klassisch Europa rot stehen im Fokus des jungen, ambitionierten Weinhandels not only riesling. Im ausgewogenen Verhältnis treffen hier etablierte Winzer auf Newcomer – in jedem Fall aber eigenständige, qualitätsorientierte Winzer-Persönlichkeiten, die mit Mut, Know-How und Tradition Deutschland als Weinland neu erfinden. Neben den wichtigen deutschen Rebsorten wie Riesling und Spätburgunder bietet das Mischkonzept aus Handel und Bar auch moderne, internationale Cuvées oder Wein-Experimente aus dem Versuchsanbau. In beiden zentral gelegenen Shops in Kreuzberg und Charlottenburg können alle Weine auch gekühlt vor Ort getrunken werden – dazu kleine Snacks wie Blomeyers Käse und umbrische Schinken... bei freundlichen Öffnungszeiten bis mindestens 22 Uhr.

Kiel, Schleswig-Holstein

Marxen Wein GmbH + CoKG

Kiel, Schleswig-Holstein

Unser Ladengeschäft befindet sich im Herzen von Kiel und wird seit Kurzem durch unseren Onlineshop ergänzt. Marxen Wein hat ein großes, sorgsam zusammengestelltes Sortiment an Weinen aus Deutschland, Frankreich, Italien, Portugal, Spanien, Österreich und Übersee. Darunter viele Weine aus organisch biologischer oder biodynamischer Erzeugung sowie einige vegane Weine. Bei der Auswahl der angebotenen Weine verlasse ich mich nicht auf Bewertungen anderer. Für mich ist eine eigene, persönlich durchgeführte Qualitätsprüfung eines jeden Weines die Grundlage für das Angebot von Marxen/Wein. Dieses unterliegt keinen modischen Trends. Ich betreibe regelmäßig Recherche vor Ort in den Anbaugebieten und gelange so zu regionalem Weinwissen. Mein hoher Anspruch an einen Wein garantiert Euch besten Spaß im Glas. Das Sortiment wird durch Bücher, Gläser, Weinöffner, Säfte und Spirituosen abgerundet. Ich wünsche viel Spaß beim Stöbern! Ihr Sommelier, Jan Peter Marxen

Stuttgart, Baden-Württemberg

Le Rocher Wein- und Genusskontor e.K.

Stuttgart, Baden-Württemberg

Der Frankreichspezialist, der direkt importiert und immer wieder Überraschungen und interessante Produkte bietet. Machen Sie einen Verkostungstermin, schauen Sie vorbei. Aktuell Bordeaux-Schwerpunkt mit vielen interessanten Einzelpositionen!

Vinotheken

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche
Retz, Niederösterreich
93 Punkte, Retz

Weinquartier Retz

300 Weine von 50 Weinviertler Winzern bietet das Weinquartier, 20 wechselnde Flaschen gibt es offen zu probieren. Direkt an die Bar ist die Gebietsvinothek angeschlossen.

Dübendorf, Kanton Zürich
93 Punkte, Dübendorf

Viniviva Wein & Genuss

Viniviva lebt... Individuell, mit der feinen Klinge, mit Profil, in Balance und im Einklang mit der Natur. Auf der Suche nach dem idealen Wein und was dies für mich bedeutet, ist der Ansatz der Ganzheitlichkeit und Ausgewogenheit im Rebbau immer mehr in mein Bewusstsein gerückt. Selber auf einem Bauernhof in der Steiermark aufgewachsen, erinnere ich mich gerne zurück an die wunderbare Vielfalt des Hofes mit Wald, Obstbäumen, Getreide, Mensch und Tier. Ein bisschen »Back to the roots«, um gerade deswegen mit Elan, Freude und voller positiver Energie die Zukunft verantwortungsvoll mitzugestalten! Die Vinothek & Weinbar für biologisch-organische, biodynamische oder nach der Idee der Vins Naturels entstandenen Weine. Viniviva legt Den Focus auf Winzer mit Seele und Ihren Weinen,  die Identität und Individualität zeigen dürfen und in Ihrer Bekömmlichkeit, Komplexität und Finesse ganz einfach so viel Spaß bereiten wie ein Abend mit allerbesten Freunden. Ganz besonders am Herzen liegt uns dabei die Erhaltung und nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt im Rebberg. Ohne zu sehr ideologisieren zu wollen,  favorisieren wir Winzerpersönlichkeiten, die  für ein lebendiges und ein gesundes Gleichgewicht in Ihrem Weingarten eintreten, Ihre Weine entstehen lassen und mit einem Minimum an Intervention auskommen – Getreu dem Motto: So viel wie nötig, so wenig wie möglich! »Gut Ding braucht Weile«, lautet ein berühmter Satz. Ein guter Wein ebenso: Zeit zum Werden und Zeit zum Genuss. In diesem Sinne: Nehmen Sie sich die Zeit und besuchen Sie uns in unserem kleinen Bijoux in Dübendorf.  Wir freuen uns sehr auf Sie!

Biologisches, Biodynamisches, Naturweine. Daneben grosse Namen der Weinkultur, etwa die raren Champagner von Jacques Selosse. Originell und fantasievoll eingerichtet.

Velden, Kärnten
90 Punkte, Velden

Carinthia Weinbar

In gemütlicher Wohnzimmeratmosphäre genüsslich ein Achterl oder Flascherl genießen – genau das können Sie in unserer Weinbar Carinthia im Zentrum von Velden mit Blick auf den Wörthersee. Wir bieten ca. 400 verschiedene Weine an, neben einer großen Sorten- und Winzervielfalt aus Österreich finden Sie zahlreiche italienische, spanische und französische Rotweine, Crus aus dem Burgund, deutsche Rieslinge oder spannende Natural-Wines bei uns auf der Karte. Wir haben von 17 bis 24 Uhr für Sie geöffnet – saisonabhängig mit 0 bis 2 Ruhetagen. Neben der Weinauswahl ist die vorzügliche mediterran-internationale Küche ein Highlight in unserer Bar. Frische Zutaten aus dem Alpe-Adria Raum vereint unser Küchenchef zu köstlichen Gerichten. Tartare von Fisch oder Fleisch, eine reichhaltige Auswahl an köstlichen Nudelgerichten, sowie Fisch aus See und Meer zählen zu den Glanzlichtern unseres kulinarischen Angebotes. Mit der Weinbar und Vinothek verbunden, ist unser Garni Hotel Carinthia. Es ist demnach ein Leichtes, nach einem genussvollen Abend in der Bar das gemütliche Schlafzimmer in wenigen Schritten wetterunabhängig zu erreichen. Das Haus ist eine originale »Wörthersee Villa« und bietet von vielen individuell gestalteten Appartements und Zimmern aus einen herrlichen Blick auf den Wörthersee. Beim Frühstücksbuffet vertrauen wir unseren regionalen Produzenten und Ihren hervorragenden Produkten. Im Sommer haben unsere Gäste gratis Eintritt in 11 verschiedene Strandbäder rund um den See.

Modern gestaltete Vinothek und Weinbar mit rund 400 Weinen – von Klassikern aus dem Burgund bis hin zu Natural Wines. Regelmäßig Veranstaltungen und Gastköche.

Zürich, Kanton Zürich
96 Punkte, Zürich

Mövenpick Wein-Bar

In der pulsierenden Innenstadt von Zürich in unmittelbarer Nähe vom Paradeplatz, befindet sich die Mövenpick Wein-Bar. Die zentrale Lage an der Nüschlerstrasse 1, ist ein lebhafter Anziehungspunkt für ein bunt gemischtes Publikum aus Geschäftsleuten, Liebhabern von Weinen und allen Menschen die genussvolle Momente im stilvollen Ambiente schätzen. Das Konzept orientiert sich an der Ursprungsidee, als Mövenpick Anfang der 50ziger Jahre erstmalig hochwertige Weine glasweise im Offenausschank angeboten hat. Das war zu dieser Zeit einmalig in der Schweiz und schon nahezu revolutionär. Heute umfasst die Weinkarte der Wein-Bar 500 verschiedene Weine aus der alten und neuen Welt. Jeder Gast mit Affinität zu Qualitätsweinen wird bei der umfangreichen Auswahl den passenden Tropfen finden. Falls nicht, berät das gut ausgebildete Personal der Mövenpick Wein-Bar ihre Gäste gerne bei der Auswahl des passenden Weines. Eine Besonderheit ist zudem, dass Flaschenweine zum offiziellen Verkaufspreis an der Bar erworben werden können. Der Aufschlag für den Genuss vor Ort beträgt lediglich 20 Franken. Sollte der Gast den Wein auch zuhause weiter geniessen wollen, kann er diesen zum offiziellen Weinkeller Verkaufspreis erwerben und mitnehmen. Jeden Dienstag ab 17 Uhr heisst es Champagner aus dem Hause Pol Roger à discrétion. Der Freitag steht ganz unter dem Motto Big Bottle Day. Es werden exzellente Weine aus Grossflaschen im Offenausschank dargereicht. Und nachdem der Mensch nicht nur vom Wein allein leben kann, gibt es dazu Köstlichkeiten aus der Küche. Neben saisonal wechselnden Gerichten, findet sich auch der Mövenpick Klassiker Tartar auf der Karte. An den meisten Tagen herrscht Hochstimmung in der Mövenpick Wein-Bar, sodass es unabdingbar ist rechtzeitig einen Tisch oder einen Platz an der Bar zu reservieren. Wir von Mövenpick sind Gastgeber aus Leidenschaft und freuen uns auf Sie.

Zentral gelegen. Seit Jahrzehnten etablierter Spot für Weinfreunde. Klassische Weinbar; im Obergeschoss bietet das Restaurant 20/20 die passende kulinarische Begleitung.

Köln, Nordrhein-Westfalen
86 Punkte, Köln

Wein & Dine

»Wein & Dine «: Anspruchsvolle Weinauswahl und lukullische Genüsse Das »Wein & Dine« im Kölner Agnesviertel ist einladend gelegen und stilvoll eingerichtet: das Lokal bietet hochwertige Weine und ausgeklügelte Speisen zu fairen Preisen. Im Schatten der neugotischen Pfarrkirche St. Agnes, die dem umliegenden Stadtviertel den Namen gibt, liegt das »Wein & Dine Weinbar/Restaurant«. Auf ca. 80 Quadratmeter verwöhnen Lukas Moersch und sein Team ihre Gäste mit exquisiten Weinen und anspruchsvoller Küche. Konservativ frechIn stilechtem Ambiente und mit hervorragendem Service lädt das Wein & Dine seine Besucher - ohne zwanghafte Garderobe oder aufgesetztem Schick - dazu ein, erlesene Weine zu kosten oder sich in wechselnden Menüvariationen zu verlieren.  Auf Wunsch wird natürlich dazu auch eine passende Weinbegleitung angeboten. Durch den Einsatz eines Enomatic-Gerätes können hochwertige Weine auch glasweise zu erschwinglichen Preisen verkauft werden. Es wird Wert darauf gelegt, gereifte Jahrgänge offen auszuschenken. So kann es passieren, dass Klaus Peter Kellers 2011er Riesling Großes Gewächs oder eine 2002er Spätlese von Robert Weil auf der offenen Weinkarte erscheinen. Die Menüs sind ebenso ausgefallen wie ansprechend und erstrecken sich von isländischem Lachs und Jakobsmuscheln über Eifler Schwein, kurze Rippe und Seeteufel bis hin zu süßen Ausklängen und einer klassischen Käseauswahl. Themenbezogene Leckereien und VeranstaltungenIn regelmäßigen Abständen werden Veranstaltungen ausgerichtet. Hierzu zählen beispielsweise die sogenannten »Winzerbattle«, bei denen Winzer ihre Weine präsentieren und durch die Bewertung der Gäste gegeneinander antreten, aber auch Gin- und Wermut-Tastings. Weinverkostungen werden in verschiedenen Modi ausgerichtet. Das Angebot erstreckt sich von klassischen Winzerabenden mit mehrgängigem Menü über lockere Tasting & Tapas Veranstaltungen bis hin zu den Tasting-Festivals unter dem Motto »wir verkosten alles was geil ist«.

Ein Menü essen oder einfach nur für ein Gläschen kommen: Im Wein & Dine geht beides. Das Restaurant mit Bar bietet seinen Gästen auch besondere Weine im offenen Ausschank. 

Basel, Kanton Basel-Stadt
90 Punkte, Basel

Invino

Im Invino pflegen wir unsere Weinpassion. Wir sind stetig auf der Suche nach speziellen Weinen, was die Herkunft, die Traubensorten, die Winzer, die Anbauweise oder die Kelterung anbelangt. Im Invino können Sie jeweils aus fünf roten und fünf weißen Weinen auswählen. Dazu servieren wir feines Brot, ausgesuchtes Olivenöl und Basler Wasser. Wenn Sie zum Wein einen würzigen Käse oder noch etwas Fleischiges möchten – auch das bieten wir Ihnen an. Die Weine wechseln wir alle 5-6 Wochen. Vor jedem Wechsel degustieren wir eine Auswahl an neuen Weinen – natürlich zusammen mit unseren Gästen. Die Weine welche am meisten Liebhaber gefunden haben, nach dem Motto – JLF (je leerer die Flasche) werden dann im Invino ausgeschenkt. Wenn Sie das nächste Mal dabei sein möchten – registrieren Sie sich für unseren Newsletter auf www.rubino-basel.ch oder noch einfacher – kommen Sie demnächst im Invino vorbei, trinken ein Glas Wein und schreiben sich für die nächste Degustation ein. Dienstag bis Samstag, 17 – 23 Uhr

Eine als Provisorium gedachte, nun aber schon länger etablierte Weinbar im Beyeler-Haus. Wen wunderts, dass man hier Flair für Gestaltung hat. Weine, dazu Snacks auf dem Holzbrett.

Weinbars

Durchsuchen Sie unsere Datenbank und nutzen Sie die umfangreichen Filtermöglichkeiten.

Zur Suche

Falstaff Guides

Falstaff Heurigen & Buschenschank Guide
Wein Guide Deutschland 2018

Der Falstaff Weinguide Deutschland 2018 enthält rund 3.500 Weinempfehlungen von mehr als 450 Produzenten.

Zum Guide

Rebsorten

Rebsorten
Riesling

Obwohl nur knapp 40.000 von weltweit gut 7,5 Millionen Hektar Rebfläche mit ihm bepflanzt sind, gilt er als die hochwertigste und nobelste Weißweinsorte der Welt: der Riesling – ein Superstar....

Mehr Rebsorten

Weinbaugebiete

Weinbau
Mosel, Deutschland

Im Ausland ist der Wein von der Mosel wahrscheinlich der bekannteste deutsche Wein – in der Flächenstatistik Deutschlands steht das Gebiet indes nur auf Rang fünf. 60 Prozent der 8.800 Hektar sind mit...

Mehr Weinbaugebiete

Hardy Rodenstock ist tot

Der polarisierende Weinraritätenhändler aus Brandenburg ist im Alter von 76 Jahren verstorben und wurde in seiner Wahlheimat Kitzbühel beigesetzt.

Verdicchio: Der beste Fischwein der Welt

Aus der Verdicchio-Traube werden in den Marken in Mittelitalien feinste Weine gekeltert: duftig, rassig, mineralisch und langlebig. Der ideale Wein zu Fisch.

»Boxbeutel«: die Pop-Up Weinbar im Münchner Werksviertel

Über 50 offene Weine vom Main, natürlich aus dem Bocksbeutel – dazu fränkische Brotzeit mit geräucherter Bratwurst, Rotwurst, magerer Sülze, Leberwurst mit Biobrot u.v.m.

Klingelberger 1782 – einzig in Deutschland

Der Wein trägt den Namen der Lage, seine Geschichte ist beispiellos. Am 13. Juli von 16 bis ca. 20 Uhr kann man die Riesling-Legende in einer einzigartigen Vertikalverkostung auf dem Gräflich Wolff Metternich’schen Weingut in Durbach kennenlernen. Tickets gibt es für 69 Euro – die Teilnehmerzahl für dieses exklusive Event ist auf 40 beschränkt, also schnell unter info@klingelberger1782.de Karten sichern!

Advertorial

Österreich: Philipp Grassl ist Winzer des Jahres

Dem Spitzenwinzer aus Carnuntum wurde bei der VieVinum in der Hofburg die höchste Auszeichnung der österreichischen Weinwelt zuteil.

Das Burgunder-Wunder in Deutschland

Der deutsche Spätburgunder hat 20 bewegte Jahre hinter sich. Doch die Qualitätsrevolution ist noch lange nicht am Ende. Im Gegenteil: Die Party geht erst gerade richtig los.

Prosecco-Trophy: Ein Meer von Perlen

Prosecco ist zu einem Renner geworden und steht weltweit für italienischen Lifestyle. Falstaff hat die besten in den Kategorien Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG und Prosecco DOC gekürt.

Carine Patricio gewinnt deutsche Ruinart Sommelier Challenge

Am 28. Mai setzte sich die Sommelière Carine Patricio in Hamburg gegen die anderen elf Teilnehmer durch und gewann eine Reise in die Champagne.

Alle Infos zur VieVinum 2018

Im Vorfeld zum Wein-Jahreshighlight werden in ausgewählten Restaurants spezielle VieVinum-Menüs angeboten. PLUS: Alle Infos zur VieVinum 2018, von 9. bis 11. Juni.

Sommerlicher Weingenuss mit ALDI SÜD

In der Sommerzeit verlagert sich das Leben nach draußen: Mit dem richtigen Proviant und den richtigen Flaschen Wein im Gepäck kann bei einem Picknick unter freiem Himmel nichts schiefgehen.

Advertorial

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

ALDI SÜD: Weine im Falstaff-Check

Auch beim Discounter lässt sich so manch guter Tropfen finden: Falstaff hat aktuelle ALDI-Weine verkostet.

Das Mosel WeinKulturLand – Hier lässt sich Landschaft genießen!

Entlang der Mosel kommen Wein, hochkarätige Kulinarik und Geschichte zusammen.

Advertorial

Ornellaia Auktion im Victoria & Albert Museum

In London erzielte die Benefizauktion der von William Kentridge interpretierten Ornellaia 2015 »Il Carisma« einen Erlös von 140.000 Euro.

Essay: Sommelier an Leib & Socken

Ein vergnüglicher Spaziergang durch Vergangenheit und mögliche Zukunft eines Berufs, der derzeit sehr populär ist.

Weinreise entlang der Route Nationale 7

Die berühmte Nationalstraße 7, die von Burgund bis in die Provence führt, kreuzt einige der gesegneten Landstriche Frankreichs – reich an gutem Wein und exzellenter Küche.

Gewinnspiel: Tickets für das Internationale Sparkling Festival

Am 3. Juni 2018 ist Frankfurt Europas Hauptstadt des Schaumweins. Spitzenwinzer präsentieren ihre exklusiven Produkte, wir verlosen 3x2 Tickets!

Advertorial

World Champions: J. J. Prüm

Das emblematische Weingut aus Wehlen an der Mittelmosel ist berühmt für die Delikatesse seiner Rieslinge – für Weine von subtiler Würze und unverwüstlicher Langlebigkeit.

Die nächste Generation von Hall & Walt

Jennifer Brown und Alison Frichtl Holister stellen eine neue Weinlinie vor: BACA Zinfandel aus vier unterschiedlichen Regionen Kaliforniens.