Loading...
Sport- und Aktivurlaub in den Bergen

Sport- und Aktivurlaub in den Bergen

Das Beste für Körper, Geist und Seele inmitten wunderschöner Natur. Besser geht's nicht!

Text: Anna Hetteger

Couch-Potato? War gestern! Den ganzen Tag nur faul rumliegen ist nichts für Sie. Sie brauchen Action und Bewegung. Wenn schon nicht zuhause, dann zumindest im Urlaub.  Gut, dass wir in Österreich den Spielplatz Natur direkt vor der Haustür haben! Wenn Ihnen der Sinn nach einem Sport- und Aktivurlaub steht, dann packen Sie Ihre Sportsachen ein und ab mit Ihnen in die Berge! Atmen Sie die frische Luft ein, klettern Sie mit den Gämsen um die Wette und kühlen Sie sich nach einer anstrengenden Wanderung im eiskalten Gebirgssee ab.

 

Wir verraten Ihnen die besten Sportaktivitäten in den Bergen und wohin Sie dafür am besten fahren sollten:

1

Zu Fuß über alle Berge

Um Spaß am Berg zu haben, brauchen Sie nicht viel mehr als zwei gesunde Beine. Schnüren Sie die Wanderschuhe, packen Sie die Jause in den Rucksack und auf geht’s! Ganz egal ob Genusswanderung zur erstbesten Almhütte oder hardcore Gipfeltour vom Sonnenauf- bis zum Sonnenuntergang: Die Alpen sind ein wahres Paradies für Wanderlustige. Hoch hinaus geht es auf einem der Höhenwege, beispielsweise am Karwendel Höhenweg in Tirol, der sich vom Seefelder Plateau bis nach Scharnitz erstreckt. Wer während der Wanderung auch noch mehr über Land, Leute und die Bräuche erfahren möchte, ist auf einem der über 300 Themenwanderwegen in ganz Österreich richtig. Entlang des Tauerngold-Erlebnisweges im Raurisertal können Sie beispielsweise in die wilden Goldrausch-Zeiten eintauchen und sogar selbst Ihr Glück beim Goldwaschen im Bach versuchen. 

Beste Anlaufstelle für Ihren Wanderurlaub ist eines der derzeit 58 Wanderdörfer Österreichs: Regionen, die das Wandergütesiegel tragen, haben nachgewiesen abwechslungsreiche und gut ausgeschilderte Wanderrouten und bietet einzigartige Naturplätze, die für Wanderer besonders in Szene gesetzt wurden. Zu den Wanderdörfern gehören beispielsweise Ellmau und Scheffau in Tirol, Großarl, Bad Hofgastein und Maria Alm im Salzburger Land, Kals am Großglockner in Osttirol, usw.

Übrigens: Auch Trailrunner kommen in den österreichischen Bergen auf ihre Kosten. Insgesamt gibt es im ganzen Land 1.443 ausgewiesene Trailrunning-Strecken – die meisten davon in Tirol, gefolgt von Vorarlberg. Wer die Herausforderung sucht und sich mit anderen messen möchte, nimmt am Innsbruck Alpine Trailrun Festival 2020 teil, das auf 10.-12.09.2020 verschoben wurde.

 

2

Am seidenen Faden hängen

Für große und kleine Klettermaxe ist die Bergwelt Österreichs ein Schlaraffenland. Schroffe Felswände, anspruchsvolle Boulder und natürlich allseits beliebte Klettersteige laden zum Abenteuer in schwindelerregenden Höhen. Egal ob Kletterprofi oder blutiger Anfänger, Kletterwand oder Hochgebirge: Österreich ist ein wahres Paradies für Kletterfreaks und solche, die es werden wollen.

Vor allem Tirol ist als heiliges Kletterland bekannt: Weltklassegranit zum Bouldern und Sportklettern sowie Klettergebiete mit verheißungsvollen Namen wie „ewige Jagdgründe“ erwarten Sie im Zillertal. Ebenfalls ein Boulderparadies mit ca. 160 Boulder ist der auf 2000 Meter am Talende des Paznaun liegende „Silvapark Galtür“. An der Chinesischen Mauer in der Leutasch kommen vor allem starke Kletterer auf ihre Kosten, während das Ötztal wiederum eine riesige Auswahl an Routen für jedes Können bietet.

Wer mal aus Tirol raus möchte, aber trotzdem einen feinen Kletterurlaub verbringen will, der fährt ins Maltatal nach Kärnten. Nachdem Sie sich im Klettergarten ausgepowert haben, können Sie sich an einem der schönen Badeseen in der Umgebung ausruhen, beispielsweise am Millstätter See. Auch Klettersteige findet man im Maltatal zu genüge, wie zum Beispiel den Klettersteig Fallbach oder den Bella Vista Klettersteig. Also, worauf warten Sie noch? Allez!

 

3

Mountainbiken der Extraklasse

Ob gemütlich durchs Tal, steil bergauf oder rasant bergab: Der Radsport erlebt gerade einen regelrechten Boom. Und das zu Recht! Schwingen Sie sich in den Sattel und entdecken Sie Österreichs Bergwelt mit dem Rennrad oder Mountainbike. Wenn Ihre Kondition nicht ausreicht, um Berge zu versetzen, gibt Ihnen ein E-Bike den nötigen Schwung für Ihre Tour. Ganz Mutige wagen sich an die Herausforderung Downhill-Biken.

Mit über 400 Mountainbike-Strecken, herausfordernden Freeride-Parks undvielen Gondeln, die auch Bikes transportieren, ist Saalbach-Hinterglemm das wohl bekannteste Bike-Paradies Österreichs. Nicht weit davon entfernt liegt der Bikepark in Leogang, der auch international zu den Besten zählt und das Herz der Freeride-Elite schon einmal kurz stillstehen lässt.

Wer auf Ausdauer setzt, wird in den Kitzbüheler Alpen fündig. Mit dem Fleckalm-Trail befindet sich hier mit 7 km die längste Trail-Abfahrt Tirols. Und auch das Ötztal hat sich inzwischen zu einem wahren Bike-Mekka entwickelt: 900 km Mountainbike-Strecken laden rund um Sölden zum Entdecken und Genießen ein. Im Bikepark BIKE REPUBLIC SÖLDEN warten 16 Naturtrails, 11 gebaute Lines und ausgeschilderte Enduro-Strecken auf Abenteuerlustige. Und in Oetz eröffnet im Sommer der 1. eBikepark Tirols inklusive Uphill-Flowtrail.

 

4

Adrenalinspiegel? Hoch!

Wer den Adrenalinkick sucht, kommt nicht nur beim Downhill-Biken auf seine Kosten. Wasserratten stürzen sich im Kajak oder beim Rafting reißende Flüsse hinab, Höhlenforscher seilen sich beim Canyoning in Schluchten ab und wer hoch hinaus will, schwebt mit dem Gleitschirm durch die Lüfte oder testet seinen Mut im Hochseilgarten.

Sie wollen im Sommer das Abenteuer Ihres Lebens erleben, wissen aber nicht so recht wo Sie beginnen sollen? Dann machen Sie sich am besten auf in die Area 47 im Tiroler Ötztal! Im größten Outdoor-Freizeitpark Österreichs gibt es neben einem 20.000 m2 riesigen Wasserpark mit der schnellsten Wasserrutsche Europas, Blobbing, Cannonball, Wakeboard-Anlage u.v.m. auch den höchsten Hochseilgarten Österreichs und die Gelegenheit eine Rafting- oder Canyoning-Tour zu machen. Nervenkitzel pur!

 

5

It’s "TEE"-Time

Sie wollen sich zwischen all den Bergtouren mal auf der Driving Range versuchen oder Ihr Handicap verbessern? Viele der TOP Hotels, die wir Ihnen für Ihren Sport- und Aktivurlaub in den Bergen empfehlen, befinden sich gleich ums Eck von einem oder mehreren der besten Golfplätze des Landes. Wagen Sie den Abschlag, aber lassen Sie sich nicht von der beeindruckenden Bergkulisse rund um Sie herum ablenken!

Wer einen reinen Golf-Urlaub verbringen möchte, darf sich übrigens auf Ende Mai freuen. Am 29.05. verraten wir Ihnen mehr über die beliebstesten Golfregionen Österreichs und stellen Ihnen die Top 10 Golf-Resorts des Landes vor!

6

Vom Glück der Erde & mehr

Sie sehen schon: Die Liste all der Aktivitäten, bei denen Sie sich bei Ihrem Sport- und Aktivurlaub in den Bergen auspowern können, ist lang. Und noch lange nicht zu Ende! Pferdemädchen (und -jungs) können die Alpen vom Rücken der Pferde erkunden, beispielsweise im Salzburger Land oder im größten Reiterdorf Österreichs in Ampflwang in Oberösterreich. Wer sein Ying und Yang wieder in Einklang bringen möchte, nimmt an einer Yogastunde teil. Und an ganz heißen Sommertagen lassen wir auch das Rundenschwimmen im nahegelegenen Naturbadesee als Sport durchgehen…

 

 

Aber am besten erkunden Sie einfach selbst, was die österreichische Bergwelt im Sommer für Powerfrauen und -männer wie Sie zu bieten hat. Damit Ihrem Abenteuerurlaub in den Bergen nichts mehr im Wege steht, haben wir für Sie gleich die schönsten Sport- und Aktivhotels ausgewählt!

 

 

Die schönsten Sport- & Aktivhotels in den Bergen!

=> Hier klicken!

 

 

Picture credits: area47.at; bergfex.com; bergwelten.com; galtuer.com; karwendel-hohenweg.com; maltatal.rocks; saalbach.com; saalbach-leogang.com; Unsplash (Linus Mimietz; Court Cook; Rune Haugseng;  Yannic Laderach); Shutterstock