Loading...
Neueröffnung: Gaumenkino im One&Only Resort "Mandarina"

Neueröffnung: Gaumenkino im One&Only Resort "Mandarina"

Das zweite Resort in Mexiko kombiniert Küche und Küste in Perfektion

Text: Redaktion/uschi liebl pr

Wenn das One&Only Mandarina am  1. November 2020 an einem abgeschiedenen Küstenabschnitt der Riviera Nayarit in Mexiko seine Pforten öffnet, dürfen sich Gäste auch in kulinarischer Hinsicht auf ein außergewöhnliches Erlebnis freuen. Dafür sorgt nicht zuletzt die Zusammenarbeit mit dem international gefeierten mexikanischen Chefkoch Enrique Olvera, Küchenchef und Eigentümer des preisgekrönten Pujol in Mexiko-Stadt und des Cosme in New York City. Olvera zeichnet nun auch für das Restaurant Carao im One&Only Mandarina verantwortlich, wo er die mexikanische Küche modern interpretiert.


Küche & Küste: Das "Carao" ist ein Restaurant der Spitzenklasse.

Carao: Zwischen Essen und Kultur

Das Carao unter Chefkoch Olvera zeigt sich inspiriert von der Zutatenvielfalt der mexikanischen Küche. In entspannt elegantem Ambiente serviert es vor einer Kulisse aus tropischem Regenwald und Küste moderne und zugleich authentische Spezialitäten aus Mexiko und der Region. „Das Carao soll an eine traditionelle mexikanische Palapa an der Pazifikküste erinnern, wo sich der Gast einfach wohlfühlt. Dieser Gedanke steht im Mittelpunkt des Konzepts und auch die Speisekarte will das widerspiegeln: Es geht um den schieren Luxus, dort zu sein", erklärt Enrique Olvera. „Im Carao wird nicht nur das Essen gefeiert, sondern durch Musik und Kunst auch der Ort Mandarina, die Community und ihre lebendige Kultur, wodurch eine Verbindung entsteht zwischen diesen Elementen einerseits und unseren Gästen andererseits." Enrique Olvera präsentiert im Carao in einem von der Destination inspirierten Ambiente eine Fusion aus Modern und Traditionell unter Verwendung regionaltypischer Zutaten und Aromen. Auf der Speisekarte stehen unter anderem neu interpretierte Vorspeisen wie Roßmakrelen-Ceviche mit Sojakeimen und Gurke, gegrillte Amaebi mit Ingwersalsa Macha, ein Medley von Krustentieren, diverse Gemüsegerichte wie Kokosnuss-Tamal mit Kohlrabi, Mole Verde und Portulak oder geräucherte St. Marzano-Tomaten mit Auberginen und griechischem Joghurt. An Hauptgerichten locken Fisch nach Zarandeado-Art, eine regionale Zubereitungsart, bei der eine Marinade aus getrockneter Chilischotenpaste verwendet und der Fisch langsam über Holzkohle gebraten wird; gegrillter Tintenfisch mit weißen Linsen und Catch of the Day, sprich: fangfrisches Fischfilet, an süßem Mangold und Wegerichpüree sowie größer portionierte Hauptgerichte mit Meeresfrüchten wieTintenfisch an Sellerie, Kokosnuss und Knoblauchgrün. An Getränken stehen Mezcals, Tequilas, traditionell hergestellter Agavenschnaps und andere erlesene Spirituosen ebenso zur Auswahl wie mexikanische Biere und handverlesene internationale und lokale Weine.


Das Carao hat nur zum Abendessen geöffnet. 

 

Das Carao hat ausschließlich zum Abendessen geöffnet und verfügt über eine offene Küche, intime Innen- und Außenbereiche sowie eine gemütliche Bar und Lounge. Das Restaurant befindet sich an einer Klippe auf der südlichsten Anhöhe des Resort-Areals für einen spektakulären Blick auf die untergehende Sonne. Am benachbarten Adults Only-Infinity-Pool, der sich über den Hang hinaus erstreckt, können Gäste bei Panoramablick entspannen, während sie Häppchen von der Pool- und Lounge-Karte des Carao genießen. Von 12 bis 18 Uhr gibt es zudem eine Barkarte mit Spezialitäten wie Sellerie-Tostada mit würziger Tartar-Sauce, Auberginen-Tetela mit Erbsensoße, gegrillte Lauch-Tacos mit Mandel-Mole und Algen-Chicharrón mit Pico de Gallo.

Genuss bei Sonnenuntergang

Auch der Jetty Beach Club am Privatpier des One&Only Mandarina serviert tagsüber Leckereien wie frischen Fisch vom Holzkohlegrill oder Cocktails, während Gäste in einem der beiden Infinity-Pools oder auf den großzügigen Liegen und Cabanas relaxen. Abends lädt The Jetty zum Cocktail bei Sonnenuntergang ein. Nicht zu vergessen das Alma im Herzen des Resorts: Es lockt mit saisonalen Spezialitäten, panamerikanischer Küche und Gerichten mit frischem Gemüse und Kräutern. Ein besonderes Erlebnis ist auch die angrenzende, über dem Meer thronende Treetop Bar. Das Alma startet mit einer internationalen Frühstücksauswahl in den Tag, bevor es sich in eine offene Küche verwandelt, in der mittags und abends mediterrane Spezialitäten à la carte serviert werden.

Über One&Only

Exklusiv für den Ultraluxus-Markt entwickelt, gilt One&Only weltweit als Garant für Exzellenz. Gelegen an einigen der schönsten Orte der Welt, bietet jedes preisgekrönte Resort seinen Gästen einen unverwechselbaren Stil und eine von der lokalen Kultur geprägte Persönlichkeit, eine authentische Gastfreundschaft und eine lebendige Energie, die ihresgleichen sucht. One&Only hat die Erweiterung des Portfolios um Nature Resorts, Urban Resorts und Private Homes angekündigt. Diese neuen Angebote ergänzen die bestehende Resort-Kollektion einschließlich One&Only Reethi Rah auf den Malediven; One&Only Le Saint Géran auf Mauritius; One&Only Royal Mirage und One&Only The Palm in Dubai; One&Only Palmilla in Los Cabos, Mexiko, One&Only Cape Town in Südafrika, Emirates One&Only Wolgan Valley in den Blue Mountains in Australien; und One&Only Nyungwe House und One&Only Gorilla’s Nest in Ruanda. Als Teil des neuen Portfolios eröffnen 2020 das One&Only Desaru Coast in Malaysia und das One&Only Mandarina in Nueva Vallarta, Mexiko. Weitere Resorts in Entwicklung sind das One&Only Portonovi in Montenegro, das One&Only Kéa Island in Griechenland und das One&Only One Za’abeel in Dubai sowie One&Only Private Homes an verschiedenen Standorten weltweit.

Weitere Informationen zu One&Only unter: oneandonlyresorts.com

 

 

 

Picture credits: One&Only Resorts