Beschreibung der Region

Das Yarra Valley zählt zu den kühlsten Weinbaugebieten Australiens. Es liegt im Hinterland der Großstadt-Metropole Melbourne, die mit ihren Landansprüchen zunehmend nach dem Tal zu greifen versucht. Da das Yarra Valley aber einen bedeutenden Faktor in der australischen Weinwirtschaft darstellt, konnten diesbezügliche Angriffe zumeist abgewehrt werden. Das Tal zählt zu den ältesten Weinbaugebieten des fünften Kontinents. 1837 wanderte ein gewisser William Ryrie in das Tal ein, ließ sich dort nieder und begann mit Weinbau und Rinderzucht. Da er einen Schweizer Auswanderer mit der Pflege der Weinberge beauftragte, spielten auch in der Folgezeit Schweizer Auswanderer eine besondere Rolle in der Entwicklung des Tals. Das Klima im Yarra Valley ist verhältnismäßig kühl, die Temperaturen liegen in etwa zwischen jenen von Bordeaux und Burgund. Zugleich ist das Klima recht feucht, vor allem dann, wenn im Herbst während oder nach der Ernte die ersten Regenfälle einsetzen. Dieses Klima ermöglicht nicht nur die Erzeugung eleganter und weniger schwerer Weine als anderswo in Australien, die Feuchtigkeit kann auch zur rechten Zeit zu einem Befall der Trauben mit dem Edelschimmel Botrytis cinerea führen, was die Produktion hochwertiger, edelsüßer Weine ermöglicht. Der Boden besteht zumeist aus grauem Lehm, allerdings müssen die Lagen sorgfältig gewählt werden, denn die Talsohle ist zu sumpfig für Weinbau, und die Berge sind im oberen Bereich zu kühl. Chardonnay und Pinot Noir spielen hier eine große Rolle und bringen Weine von burgundischem Stil hervor. Gleichzeitig werden sie auch nach dem Vorbild des Champagners für die Erzeugung hochklassiger Schaumweine herangezogen. Von wärmeren Standorten kommen Shiraz-Weine im Rhone-Stil.

FACTS

Bekannte Winzer
Coldstream Hilla, Yarra Ridge, Yarra Yering, Domaine Chandon, De Bortoli
Bekannte Weine
weißt: Chardonnay 8CH), Sauvignon Blanc (SB), Pinot Gris (PG) rot: Pinot Noir (PN), Merlot (ME), Shiraz (SY), Cabernet Sauvignon (CS)
Zeige Filter
Filter auswählen
3 Einträge

Erwähnt in