Beschreibung der Region

Weit im Osten Kroatiens gelegen ist das Weinbaugebiet Slavonija. Es ist nicht nur bekannt für seine Weine, sondern noch berühmter für seine Fässer aus slawonischer Eiche, die vor allem im Piemont in Norditalien sehr begehrt sind. Vermutlich haben hier schon die Römer Wein angebaut, allerdings verschwanden die Reben mit dem Untergang des Römischen Reiches wohl auch wieder. Als gesichert gilt, dass Weinbau spätestens seit dem 13. Jahrhundert betrieben wurde, vor allem von Abteien und Klöstern. Ende des 19. Jahrhunderts wurde Slawonien ebenso vernichtend von der Reblaus heimgesucht wie so viele Regionen in Europa. Allerdings erholte sich der Weinbau in der Folgezeit. Der Zerfall Jugoslawiens in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts hat bis heute keine präzise statistische Auswertung dieser oder anderer Weinbauregionen Kroatiens zugelassen, sodass die genaue Größe nicht angegeben werden kann. Dazu trägt auch die Produktions- und Handelsstruktur bei, die von Kleinbetrieben - viele davon mit einem Besitz von unter einem halben Hektar - geprägt ist. Das Klima ist kontinental mit warmen, trockenen Sommern und kalten Wintern. Der Reifung der Trauben kommt zugute, dass der Herbst meist wärmer ausfällt als das Frühjahr. Vor Jahrzehnten standen noch sehr viele autochthone Rebsorten in den Weingärten, heute sind diese weitestgehend durch deutsche oder französische Sorten abgelöst. Der weitaus größte Teil der Weine wird trocken ausgebaut, daneben gibt es aber auch eine kleine Produktion edelsüßer Weine, wenn die Witterung es zulässt.

FACTS

Bekannte Winzer
k. A.
Bekannte Weine
Weiß: Welschriesling (WR), Silvaner (GS), Müller-Thurgau (MT), Riesling (RR), Weißburgunder (WB), Chardonnay (CH) Rot: Cabernet Sauvignon (CS), Merlot (ME), Pinot Noir (PN), Zweigelt (ZW)
Zeige Filter
Filter auswählen
15 Einträge

Erwähnt in