Beschreibung der Region

Frankreich gilt als das Mutterland des Weinbaus wie auch der großen Weine, obwohl das Land sich diesen Status mit Italien teilen muss. Tatsache aber ist, dass auch hier die Geschichte des Weinbaus über mehrere tausend Jahre zurückreicht, die lange vor der Zeit der Römer beginnt. Im Süden Frankreichs etwa haben schon Phönizier und Griechen Weinberge angelegt. Von Frankreich gingen und gehen viele Neuerungen und Trends aus, die kontrollierte Ursprungsbezeichnung, die AOC (heute AOP), eingeführt und etabliert n der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts, war Vorbild für viele Weinbaunationen, etwa für Italien und Spanien. Aus Bordeaux stammt auch die berühmte Cuvée aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc und Merlot, die Nachahmer in vielen Regionen der Welt gefunden hat, z.B. in der Toskana, in Kaliforniern oder in Südafrika. Auch der gekonnte Umgang mit den neuen, kleinen Eichenfässchen, den Barriques, haben viele Weinmacher von den Chateaus in Bordeaux erlernt und auf ihre eigenen Vorstellungen großer Weine übertragen. Der Champagner gilt immer noch als der nobelste unter den Schaumweinen weltweit, die Kunst der Assemblage und die Fertigkeit, einen stillen Wein zum Schäumen zu bringen, hat zahlreiche Nachahmer gefunden, in Franciacorta oder dem Trentino in Italien, oder auch in Kalifornien oder Australien. Ca  400 AOP´s von Nord nach Süd und von Ost nach West mit insgesamt knapp 800.000 Hektar Weinberge wetteifern mit einer unglaublichen Vielzahl an Rebsorten und Weinstilen um die Gunst der Weinliebhaber aus aller Welt. Diese basieren auch auf der enormen Vielfalt des Terroirs mit unterschiedlichen Klimazonen. Bordeaux und Burgund haben Maßstäbe für Rotweine gesetzt und mit ihren Klassifikationen das Vorbild für andere Regionen und Länder geliefert, wie Elsass oder Deutschland. Die Loire steht für eine Vielzahl zan Weißweinstilen von trocken bis edelsüß, von hier aus trat auch die Sorte Chenin Blanc ihre Reise nach Südafrika an, um dort zu einer der wichtigsten Weißweinsorten zu werden. Mit dem Cabernet Franc wird an der Loire auch eine spannende Alternative zum Cabernet Sauvignon gepflegt. Auch das Elsass kann mit faszinierenden Weißweinen aufwarten, die an der Spitze zu den besten der Welt zählen. Die Regionen Languedoc und Roussillon, lange Zeit als Lieferant für preiswerte Massenweine belächelt, durchläuft zur Zeit eine spannende Entwicklung und bringt zunehmend höchst originelle Weine auf den Tisch. Zugleich haben sich hier die größten biologisch zertifizierten Anbauflächen der Welt aufgebaut. Auch die Trends „Natural Wine“ und „Orange Wine“ sind längst in Frankreich angekommen. Und einer der Hypes der letzten Jahre, die frisch engdeckte Liebe zum Rosé-Wein, hat ihren Ursprung in Frankreich – in der Provence. Die französische Küche hat natürlich auch viel zu bieten, Küchentrends wie die „Nouvelle Cuisine“ haben z.B. ihren Ursprung in Frankreich. Gerichte wie der „Coqu au Vin“ sind längst internationale Klassiker, Austern aus  dem Atlantik oder auch die mediterrane Küche Südfrankreichs genießen höchste Wertschätzung. Dabei sehen manche Wissenschaftler wie auch Kritiker nicht einmal Paris als Zentrum der Haut Cuisine sondern eher Lyon in Burgund. Diese Stadt hatte immer eine gute Verbindung nach Italien, dass sogar vermutet wird, Italien habe einen großen Einfluss auf die Ursprünge der französischen Küche ausgeübt.

 

Filter auswählen
Filter auswählen
14.317 Einträge

Erwähnt in