Beschreibung

Montepulciano ist neben Chianti Classico und Montalcino die dritte wichtige Weinbauregion in der Zentraltoskana. Während der Brunello sortenrein aus Sangiovese gekeltert werden muss, darf der Vino Nobile – ebenso wie der Chianti Classico – auch Beigaben von anderen Sorten enthalten. Aufgrund der kühleren, lehmhaltigeren Böden konnte er aber insbesondere in den betont heißen Jahren zu Beginn des Jahrtausends punkten. In solchen Jahren hat der Vino Nobile nicht nur eine gute Konzentration, sondern weist auch Schliff und frische Frucht auf. 2008 hinterließ hingegen bereits im vergangenen Jahr einen etwas dürftigen Eindruck. Dieses Urteil bestätigt sich auch bei den Riserva-Qualitäten. Offensichtlich aber handelte es sich nur um ein vorübergehendes Formtief, denn obschon der Jahrgang 2009 vom Klima- und Witterungsverlauf her durchaus seine Schwierigkeiten hatte, konnten die Jahrgangsqualitäten des Nobile durchweg überzeugen. Für etwa 15 Euro pro Flasche bekommt man da sehr viel Wein für sein Geld. Mit dabei bei der Verkostung waren auch noch einige Weine aus dem Jahrgang 2007, die erst jetzt in den Handel kommen: sehr schöne Tropfen, die nun ihre erste ideale Trinkreife erreichen.

 

VON FALSTAFF BEWERTETE WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
22 Einträge