Beschreibung

Dolce Italia

Italien hat eine lange Tradition an Süßweinen. In nahezu jeder Region werden diese Spezialitäten erzeugt, von Pantelleria ganz im Süden bis Südtirol im Norden, vom Friaul im Osten bis Piemont im Westen. Auf den süditalienischen Inseln werden die Trauben nach der Lese unter freiem Himmel zum Trocknen ausgelegt, seit der Antike hat sich da wenig geändert. Auch der bekannte Vin Santo in der Toskana entsteht aus Trauben, die für mehrere Monate auf Strohmatten getrocknet werden, allerdings nicht unter freiem Himmel, sondern im Dachgeschoß. Der hochkonzentrierte Most reift für viele Jahre in kleinen Holzfässern bevor er als goldbraunes Elixier auf die Flasche gefüllt wird. Im Friaul entstehen aus den kleinen Picolit-Trauben köstliche Süßweine, im Piemont ergibt der aromatische Moscat einen frischen Dessertwein mit leichtem Alkoholgehalt von 5,5%. Aus Südtirol kommen Süßweine aus Goldmuskateller, Gewürztraminer und der rare rote Rosenmuskateller. Wir haben uns durch die aktuelle Produktion gekostet und präsentieren hier rechtzeitig zur Festzeit die besten Süßweine Italiens.


TN von Othmar Kiem und Simon Staffler


 

Von Falstaff bewertete Weine

Filter auswählen
Filter auswählen
123 Einträge