Beschreibung

Die Weine des Weinkantons St. Gallen – sie wachsen in den vier Regionen St. Galler Rheintal, Sarganserland, Zürichsee und Fürstenland – sind ausserhalb seiner Grenzen wenig bekannt. 80 Prozent der Produktion wird in St. Gallen selbst und im angrenzenden Appenzellerland getrunken. Das sind insgesamt rund 600 000 Liter. Die Anbaufläche beträgt 211 Hektaren. 74 Prozent ist mit roten Sorten, 26 Prozent mit weissen Sorten bepflanzt. Bei den Roten dominiert Pinot Noir, bei den Weissen Müller-Thurgau. Wichtigste Spezialitäten sind Chardonnay, Sauvignon Blanc, Johanniter und Merlot. Die Weinbaustrukturen setzen sich aus 400 Traubenproduzenten, 25 Selbstkelterbetrieben und zwei Genossenschaften zusammen.

Notizen von Martin Kilchmann

Tasting aus Falstaff Magazin Schweiz Nr. 6/2017

VON FALSTAFF BEWERTETE WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
31 Einträge