Beschreibung

Woche für Woche bekommt die Falstaff-Weinredaktion Flaschenpost von Weinhändlern, die neue Produkte aus aller Welt vorstellen möchten. Darunter sind Weine verschiedenster Preiskategorien, von höchst unterschiedlicher Stilistik und Herkunft. Wir haben uns nun entschieden, die interessantesten Produkte in der neuen Rubrik »Shortlist« vorzustellen, wobei das Preis-Leistungs-Verhältnis eine wesentliche Rolle spielt. Auf diesen zwei Seiten geht es um Weine, die wir für besonders empfehlenswert halten – aus verschiedenen Gründen. Deshalb haben wir die »shortlist« in drei Kategorien gegliedert, die Sie bei den Verkostungsnotizen am Ende in Klammern gesetzt und abgekürzt wiederfinden: Falstaff Best Buy – Um diese Auszeichnung zu erhalten, muss ein Wein mindestens 88/100 Falstaff-Punkte erreichen, also ein »sehr gut«. Mit einem Endverbraucher-Preis von unter € 10,– empfiehlt er sich für den Alltagsgebrauch nach dem Motto: Viel Wein für wenig Geld. Falstaff Top Value – In der Preiskategorie zwischen € 10,– und € 20,– muss ein Wein schon einiges können. Das Punktelimit für eine Aufnahme liegt daher bei 90 von 100. Hier finden Sie besonders ausdrucksstarke Vertreter der jeweiligen Sorte und Region. Falstaff Favorite – Um zur Kategorie unserer Favoriten gezählt zu werden, muss ein Wein echte Klasse haben. Die dafür erforderliche Mindestpunktzahl liegt bei 92 von 100, damit zählt der Wein tatsächlich zu den allerbesten seines Faches. Für den Preis gibt es in dieser Luxuskategorie kein Limit.

Tasting aus Falstaff Magazin Deutschland Nr. 4/2012

VON FALSTAFF BEWERTETE WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
26 Einträge