Beschreibung

Gerade die warmen Sommermonate sind die ideale Zeit für Prosecco: prickelnd und leicht duftig, angenehm, leicht zu trinken und erfrischend. Allerdings: Nicht

alles, was in Gastwirtschaften und Lokalen als Prosecco ausgeschenkt wird, verdient diesen Namen auch. Oft handelt es sich um Weine niedrigster Qualität, deren Perlage sehr müde wirkt und kaum Freude bereitet. Guter Prosecco ist ein durchaus angenehmer Genuss, passt mit seiner unkomplizierten Art eigentlich zu jeder Gelegenheit und fällt selbst in seiner teuersten Variante der Geldbörse nicht wirklich zur Last. Bis auf einige Ausnahmen sind alle verkosteten Weine Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG, markieren also die qualitative Spitze des Prosecco. Die Qualitäten waren durchwegs erfreulich hoch, da hat sich in den letzten Jahren viel getan im Prosecco-Land. Prosit – oder cincin, wie die Italiener sagen.

 

VON FALSTAFF BEWERTETE WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
28 Einträge