Beschreibung

Nach einer einjährigen Pause, die durch den schwierigen Jahrgang 2014 notwendig wurde, hat Falstaff wieder den Cup für die noch jungen Herkunftsweine aus dem Gebiet Neusiedlersee ausgeschrieben. Teilnahmeberechtigt waren die klassischen Neusiedlersee-DAC-Weine aus 2015 und die Reserven aus 2013 und 2014. Die Klassik-Kategorie holte sich die Newcomerin Jacqueline Klein, die das Weingut Salzl – Seewinkelhof aus Illmitz – sowie ihren Andauer Kollegen Erich Scheiblhofer auf die Plätze verwies. In der Reserve-Kategorie konnte sich Harald Kiss aus Halbturn mit seinem Neusiedlersee DAC »Reserve vom Waldacker« durchsetzen, er hat damit seinen Cup-Sieg aus 2013 wiederholen können. Auf Platz zwei folgten im Stechen die Reserve des Weinguts Ziniel in St. Andrä am Zicksee, wo sich der junge Kellermeister Andreas Ziniel immer besser in Szene setzt. Der dritte Rang geht an das Weingut Hans und Christine Nittnaus aus Gols für die Reserve Luckenwald.

Notizen von Peter Moser

Tasting aus Falstaff Magazin Österreich Nr. 6/2016

VON FALSTAFF BEWERTETE WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
53 Einträge