Beschreibung

Französisch beeinflusst ist der heutige Weinbau im Libanon auf unübersehbare Weise. Nicht nur die meisten hier verbreiteten Rebsorten stammen aus Frankreich, auch viel Know-how wurde von dort importiert. Und so ist es wenig verwunderlich, dass aus den Weingärten der Bekaa-Hochebene auch Weine kommen, die gut und gerne auch aus den südlicheren Weinbauregionen Frankreichs stammen könnten. Die Bandbreite an Stilen ist angesichts der eher kleinen Zahl an Betrieben erstaunlich, und mittlerweile erfreuen sich die Weine auch im Export einiger Beliebtheit. Im Anschluss finden Sie Notizen zu vier der wichtigsten Weinerzeuger des Landes: Château Ksara ist nicht nur das älteste, sondern auch das größte Weingut; Château Musar ist dank der Familie Hochar wohl das international bekannteste; Château Kefraya ist jünger, aber bereits international auf einem guten Weg; die Domaine de Baal ist ein Newcomer auf dem libanesischen Weinmarkt. Notizen Lars Borchert

VON FALSTAFF BEWERTETE WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
29 Einträge