Beschreibung

Der Jahrgang 2015 präsentiert sich in der Kategorie »Federspiel« bereits sehr zugänglich. Gemeinsam mit der Vereinigung Vinea Wachau hat Falstaff zur ersten Leistungsschau geladen, und die Verkoster waren sehr schnell von der Güte der Weine überzeugt. Die Federspiele überschreiten den Alkoholwert von 12,5 Vol.-% auf dem Etikett nicht, eine Regelung, die dem Konsumenten auch in einem warmen Jahrgang wie 2015 die Garantie gibt, sich dem Glas mit Genuss zuwenden zu können. Die Grünen Veltliner verfügen in der Regel über eine reife gelbe Frucht, es klingen Marillennoten an. Sie haben aber auch die nötige Frische, die Lust auf ein zweites Glas macht. Die Riesling-Federspiel-Kategorie ist besonders gut gelungen. Steinobst und Orangennoten dominieren, die Weine sind sehr gut strukturiert. Bereits früh entwickelt, zeigen sie sich als ideale Weine für den Sommer; sie könnten aber auch noch weiter im Keller reifen und würden an Facetten gewinnen.

Notizen von Peter Moser

Tasting aus Falstaff Magazin Österreich Nr. 3/2016

VON FALSTAFF BEWERTETE WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
180 Einträge