Beschreibung

Was Ende der Achtzigerjahre mit einer Probe von wenigen Dutzend Weinen begann, hat sich zu einem der wichtigsten Wettbewerbe des Landes gemausert. Zum 19. Mal stellten sich in diesem Jahr die besten deutschen Spätburgunder dem Wettkampf um die Trophy des »Deutschen Spätburgunderpreises«. Dieser große nationale Rotweinwettbewerb, den einst der Hamburger Weinautor Mario Scheuermann gemeinsam mit dem Rheingauer Hotelier H. B. Ullrich und dem unvergessenen Rüdesheimer Winzer Bernhard Breuer vor bald 20 Jahren ins Leben gerufen hat, wurde dieses Jahr erstmals gemeinsam vom Internetportal best-of-wine.com und dem Falstaff-Magazin veranstaltet. Ausgeschrieben war der Wettbewerb für alle trockenen deutschen Rotweine der Sorte Pinot Noir der Jahrgänge 2007 und 2008, unabhängig von

ihrem Ausbaustil.  Notizen von MARIO SCHEUERMANN

VON FALSTAFF BEWERTETE WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
49 Einträge