Beschreibung

Über 600 Blaufränkisch-Weine der aktuell auf dem Markt befindlichen Jahrgänge 2007 und 2008 hat Falstaff-Chefredakteur Peter Moser im Laufe des letzten Halbjahres verkostet und bewertet. Hier präsentiert er eine Auswahl der vielleicht interessantesten Vertreter der – vom qualitativen Potenzial aus betrachtet – wertvollsten Rotweinsorte in Österreich. Der Blaufränkisch ist in dieser Spielklasse alles andere als ein Einsteigerwein, er verlangt vom Weinfreund eine gewisse Geduld und Zuwendung. Im Idealfall lässt man diese Weine zunächst einmal drei bis fünf Jahre reifen, auch das Dekantieren tut ihnen gut. Dann wird der Rotweingenießer eine Vielfalt an Nuancen entdecken können, die dieser Sorte eigen sind. Alle diese Weine verfügen über ein ausgezeichnetes Reifepotenzial, und sie sind ideale Essensbegleiter. Einziger Haken: Sie sind oft nur in limitierter Menge verfügbar. Notizen von Peter Moser

VON FALSTAFF BEWERTETE WEINE

Zeige Filter
Filter auswählen
29 Einträge