Beschreibung

Die Rotweinsorte Krassato ist in besonderem Maß im Nordwesten Griechenlands, an den Ausläufern des Olymp, in der Provinz Larisa, beheimatet. Der Krassato ist eine der bedeutenden Rebsorten für die Cuvée Rapsani. Die im besonderen Maß für Echten Mehltau anfällige Rebsorte ist wuchskräftig und mit guten, kalkulierbaren Ernten auch recht produktiv. Der Krassato treibt spät aus und reift auch spät aus und bildet in der Reifezeit mittelgroße Trauben mit dickschaligen Beeren aus. Zumeist wird er mit den Rebsorten Xinomavro und Stavroto verschnitten, reinsortige Krassato-Weine sind sehr selten. Er eignet sich bei reduzierten Erträgen auch für die Reife und Alterung im kleinen Eichenfass. Dennoch verfügen die Weine letztlich nicht wirklich über ein größeres Reife- und Alterungpotenzial. Außer in Rapsani findet man die Sorte noch in Makedonien sowie in Magnisia. Außerhalb Griechenlands exisitieren keine Rebflächen mit dieser Sorte.

Geschmack

tiefes Rubin- bis Purpurrot, dunkelbeerig, getrocknete Früchte, Rosinen, Datteln, kräuterwürzig

FACTS

Terroir
karge Gesteinsböden
Reife
mittlere Reifeperiode nach spätem Austrieb
Reifepotential
trinken, 1–5 Jahre
Preis
4.9 bis 9.9 €