Beschreibung

Der Name der in Dalmatien und der Republik Makedonien beheimateten Weißweinsorten ist ein Kuriosum. Im Falle von Debit bedeutet der Name in etwa "Schulden" oder "Schuldeneintreibung". Gemeint sind damit allerdings die hohen Erträge, die diese Rebsorte abwirft und die den Winzer somit in die angenehme Situation bringen können, Schulden zurückzuzahlen oder abzutragen. Der Ursprung dieser Sorte liegt in Kroatien. Einen ähnlichen Namen findet man in Italien mit der Sorte Pagadebit, allerdings haben beide Rebsorten keinerlei Gemeinsamkeiten. Der Debit ist sehr produktiv, reift spät aus und beschert dem WInzer dabei zuverlässig üppige Ernten. Weitverbreitet über verschiedene Weinbaugebiete, ist der Debit in Dalmatien/Kroatien. Kleinere Vorkommen gibt es aber auch in der Republik Makedonien. Er wird oft reinsortig ausgebaut, kann aber auch eine Cuvée mit Kraft, Alkohol und fruchtiger Konzentration komplettieren.

Geschmack

strohfarben, grünliche Reflexe, grünfruchtig, Apfel, Birne,

FACTS

Reife
spät ausreifend
Reifepotential
trinken, 1–3 Jahre
Zeige Filter
Filter auswählen
1 Einträge