Wildschweinrücken mit Wickelklößen

Wildschweinrücken mit Wickelklößen

Stefan Liewehr

Wildschweinrücken mit Wickelklößen

Stefan Liewehr

Für den Wildschweinrücken

Zutaten (4 Personen)

2
kg
Wildschweinrücken, küchenfertig, mit Knochen
1
EL
Öl
4
EL
Butter
1
Zweig
Rosmarin
2
Streifen
unbehandelte Orangenschale
1
Knoblauchzehe in Scheiben
1
Zimtstange
2
Scheiben
Ingwer
1
Vanilleschote
Chili-Salz
  • Backrohr auf 100 °C vorheizen. Unter das Ofengitter ein Abtropfblech schieben. Öl in einer Pfanne erhitzen, den Wildschweinrücken rundum anbraten und im Rohr 50 Minuten durchziehen lassen. Butter in einer Pfanne zerlassen, die restlichen Zutaten dazugeben und den Wildschweinrücken darin wenden.

Für die Sauce

Zutaten (4 Personen)

2
Zwiebeln
1
Karotte
150
g
Knollensellerie
1,5
TL
Staubzucker
1
EL
Tomatenmark
300
ml
Rotwein
3/4
l
Wild- oder Geflügelfond
1
TL
Wacholderbeeren
1
TL
Korianderkörner
1
TL
schwarze Pfefferkörner
1
Zimtsplitter
2
Lorbeerblätter
1-2
TL
Speisestärke
  • Den Wildschweinrücken auslösen. Backrohr auf 180 °C vorheizen. Die Knochen klein hacken, waschen, auf einem Backblech verteilen und im Rohr 30 Minuten bräunen. Das ausgetretene Fett entfernen. Zwiebeln schälen, Karotte und Sellerie putzen und schälen und alles in Würfel schneiden. 
  • Das Gemüse in einem Topf ohne Fett andünsten. Mit Staubzucker bestäuben und karamellisieren, Tomatenmark unterrühren und anrösten. Mit dem Wein ablöschen und einköcheln lassen. Knochen dazugeben, Fond angießen und die Sauce knapp unter dem Siedepunkt eine Stunde ziehen lassen. 
  • Die Gewürze, bis auf die Lorbeerblätter, in einer Pfanne ohne Fett anrösten und mit dem Lorbeerblatt in die Sauce geben. Nach 30 Minuten die Sauce sieben und mit Speisestärke binden.

Für die Klöße

Zutaten (4 Personen)

600
g
Erdäpfel, mehlig
Salz
150
g
Mehl, doppelgriffig
4
Eidotter
4
EL
braune Butter
Pfeffer
Muskatnuss
30
g
Semmelbrösel
3
EL
Butter
60
g
Frühstücksspeck
1
EL
Öl
1
EL
Petersilie, frisch geschnitten
  • Am Vortag die Erdäpfel waschen und in Salzwasser weich garen. Abgießen, schälen, durch die Kartoffelpresse drücken und über Nacht auskühlen lassen. Für die braune Butter eine kleine Menge Butter in einem Topf zerlassen und erhitzen, bis sie goldbraun ist und ein nussiges Aroma hat. Durchsieben und in ein Glas abfüllen.
  • Die durchgedrückten Erdäpfel mit Mehl, Eidotter, brauner Butter, Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss zu einem glatten Teig verkneten. Semmelbrösel in Butter rösten. Den Speck in Würfel schneiden, im Öl goldbraun braten und abtropfen lassen. Die Brösel mit Petersilie und Speck mischen. DenTeig auf einem bemehlten Tuch zu einem Rechteck ausrollen. In vier gleich große Stücke schneiden. Die Brösel auf dem Teig verteilen, mithilfe des Tuchs einrollen und die Enden mit Küchengarn zubinden. Die Wickelköße in einem Topf in Salzwasser 20 Minuten ziehen lassen.

FOTOS STEFAN LIEWEHRASSISTENZ BARBARA STERFOODSTYLING ALEXANDER KNAKALASSISTENZ PASCAL RAUWOLF



Aus Falstaff Nr. 07/2014

Tipp

FALSTAFF-WEINEMPFEHLUNG
Cassiano 2012
Manincor, Alto Adige, Italien

Reife, Frische und gefühlvoller Holzeinsatz ergeben einen sehr balancierten Speisenbegleiter.
www.wagners-weinshop.com, € 28,50

Mehr zum Thema

Rezept

Rosa Schopf / Schwarzer Rettich / Polenta

Bei diesem saftigen Schopf-Rezept erledigt die meiste Arbeit ein Sous vide-Gerät.

News

Fleisch mit Weltruf aus Schottland

Das hochwertige Qualitätsfleisch Scotch Beef und Lamb g.g.A. ist die erste Wahl für Spitzenköche und berühmt für seinen herausragenden Geschmack....

Advertorial
Rezept

Geschmortes Zicklein mit Schalotten und Bärlauchbutter

Das Team des »Ikarus« interpretiert als Hommage an den großen Koch Eckart Witzigmann eines seiner bekanntesten Rezepte neu.

Rezept

Gebratenes Kaninchen mit Bärlauchcreme und römischem Salat

Ein Rezept mit Speck gespickten Kaninchenrücken von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann

News

Neuer Küchentrend: Lang lebe die Kuh!

Eine Kuh wird erst so richtig gut, wenn sie schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Das Steak einer »alten Kuh« gilt unter Kennern als das beste der...

News

Carne Culina: Exotisch, wild und richtig lecker

Bei der neuen Marke von Handelshof bekommt man Premiumfleisch aus der ganzen Welt.

Advertorial
News

Schweinealt & saugut: Dry Aged Pork

Die Kunst des gereiften Schweins: Nicht nur Rindfleisch wird abgehangen zum Gustostück. Ein neuer Trend, der Spitzenköche und Fleischer begeistert.

News

Scotch Beef g.g.A.: Genuss aus Schottland

Die Weite der Insel bietet optimale Bedingungen für die Aufzucht von Rindern.

Advertorial
Rezept

Ochsenschlepp mit Klosterkäse-Auflauf

Klassisch österreichische Küche und ausgewählte Weine – bei Christine Otte im Restaurant »Scherleiten« werden alle Stückerln gespielt.

Rezept

Chili con Carne

Julian Kutos verrät sein Rezept für das perfekte Chili - inkl. Wein und Craft Beer Empfehlungen sowie Tipps und Tricks.

Rezept

Tafelspitz / Kohl / Kren

Ein Klassiker der Österreichischen Küche – kombiniert mit Kohl, Pilzen und einer etwas anderen Krensauce.

Rezept

Schweinebauch / Teriyaki / Pak Choi

Ein Heurigen-Klassiker wird mit asiatischen Aromen und Zutaten neu interpretiert.

Rezept

Rinderbratwurst / Papaya / Spinat

Die Wurst wird mit exotischem Salat und dem ersten Bärlauch der Saison serviert.

Rezept

»Die Weiterentwicklung« Kassler & Auster

Bei Kevin Fehling sind Kassler nicht gleich Kassler - er serviert sie mit Austern, gefrorenem Senfstaub, Weißkrautsalat, Kartoffeln und Petersilie.

Rezept

Gin-Kalbsherz mit Trüffel

Max Stiegl ist einer der Stars der modernen Innereien-Kulinarik - hier verrät er sein Rezept für Kalbsherz.

Rezept

Gams-Carpaccio mit Pfirsich, Kaffeeöl, Burgundersenf und Gewürzhonig

Ein Rezept vom Brüderpaar Karl und Rudi Obauer, Restaurant »Obauer« in Werfen, Salzburg.

Rezept

Geschmorte Ochsenbackerl mit Mosaikgemüse und Erdäpfelmousseline

Dieses Gericht von Alain Weissgerber ist ein vitaminreicher Genuss.

Rezept

Gefüllte Ofenkartoffel mit Kalbs-Maroni-Sugo

Eins von vielen köstlichen Gerichten, die mit Maroni verfeinert werden können.

Rezept

Hühnerbrust, mit Maroni gebraten, Karottenpüree und Petersilie

Als Dekoration und Bastelspaß erfreut die Kastanie vor allem die Kleinen. Hier ein Rezept, das ebenso viel Freude macht.

Rezept

Schweinefilet / Mangold / Tomate

Das Fleisch wird im Ofen gegart, dazu gesellen sich Gemüse und eine Sauce mit frischer Note.