Weißer Spargel, Ponzu-Nuss-Butter

© Vanessa Maas

© Vanessa Maas

Zutaten für den Spargel

Zutaten (4 Personen)

500
g
weißer Spargel
2
TL
Salz
1/2
TL
Zucker
1
Spritzer
Zitronensaft
20
g
Butter
Pflanzenöl zum Bestreichen
1
Handvoll
Katsuobushi (Bonitoflocken, im Asia-Laden erhältlich)
1
Handvoll
Wildkräuter

Zutaten für den Ponzu

Zutaten (4 Personen)

20
g
Sake
20
g
Mirin (Reiswein)
40
g
Sojasauce
1
unbehandelte Orange
1
unbehandelte Limette
1
Blatt
Kombu-Algen
1
Handvoll
Katsuobushi (Bonitoflocken)

Zutaten für die Ponzu-Butter

Zutaten (4 Personen)

100
g
Butter
1
TL
Ingwer
1
Knoblauchzehe
2
Zweige
Basilikum
30
g
Ponzu
1
Prise
Fleur de Sel

Zubereitung Ponzu und Ponzu-Butter:

  • Sake und Mirin in einen Topf geben, aufkochen und die Sojasauce unterrühren. Orange und Limette in Scheiben schneiden und zur Flüssigkeit geben. Topf vom Herd nehmen, Kombu und Katsuobushi hinzugeben.
  • Flüssigkeit mindestens 2 Tage in den Kühlschrank stellen. Vor Gebrauch durch ein Sieb seihen.
  • Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Ingwer und Knoblauch schälen und fein hacken. Basilikumblätter von den Zweigen zupfen und ebenfalls fein hacken. Knoblauch, Ingwer, Basilikum und Ponzu zur Butter geben und glatt rühren. Mit Fleur de Sel abschmecken.

Zubereitung Spargel:

  • Spargel schälen. Die unteren Enden circa 1 cm breit abschneiden, die Stangen halbieren.
  • 2 l Wasser zum Kochen bringen. Salz, Zucker, Zitronensaft und Butter hinzugeben. Anschließend den Spargel hineinlegen und bei schwacher Hitze 5–10 Minuten gar ziehen lassen. Spargelstangen herausnehmen und gut abtropfen lassen.
  • Je 4 Spargelstangen quer auf je 2 Holzspieße stecken. Eine Grillpfanne mit Pflanzenöl bestreichen und Spargel hineinlegen. Auf jeder Seite 2–3 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Ein wenig Ponzu-Butter hinzugeben und schmelzen lassen.
  • Spargel aus der Pfanne nehmen, auf Teller legen und mit Katsuobushi, übriger Butter und Wildkräutern anrichten.

Foto beigestellt

Das Rezept ist dem neuen Kochbuch »Izakaya« entnommen, in dem die Mochis erstmals zeigen, was wirklich in ihren viel geliebten Gerichten steckt.
»Izakaya« von Mochi, Brandstätter Verlag, 2018

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 01/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Brokkolisalat mit Bacon-Vinaigrette

Kochbuchautorin Abra Berens kombiniert Brokkoli mit warmer Bacon-Vinaigrette und getrockneten Kirschen zu einem Salat.

Rezept

Puerros Rellenos de Manchego e Serrano – gefüllter Lauch

Die Spanier sind Spezialisten für feine Lauchgewächse – wir denken etwa an die Calçots aus Katalonien. Aber auch aus normalem Lauch wissen sie wahre...

Rezept

Rote Bete einlegen

Farbfleck für die Vorratskammer: Anja Auer macht die frisch geerntete Rote Bete ein und sorgt schonmal für den Winter vor.

Rezept

Gegrillter Kohl

Schon mal Kohl gegrillt? Julian Kutos verrät euch sein Rezept.

Rezept

Schnelles Ratatouille

Julian Kutos lässt sich von der sommerlichen Gemüsevielfalt zu diesem Gericht inspirieren.

Rezept

Ajvar selbstgemacht

Kein Ćevapčići ohne Ajvar! Der Gemüsekaviar schmeckt aber auch als Brotaufstrich und ist im Nu selbstgemacht – mild oder scharf.

Rezept

Rotolini di Zucchine

Gegrillt, gerollt und gefüllt: Die Zucchini mit Frischkäsefüllung und Pinienkernen machen sich gut als vegetarisches Sommergericht.

Rezept

Rote Rüben Carpaccio

In der Kombination mit Ziegenfrischkäse und scharfem Kren macht die Knolle eine besonders gute Figur.

Rezept

Gurken-Kaltschale

Perfekt für heiße Sommertage eignet sich diese erfrischende, kalte Suppe.

Rezept

Artischocke mit Buchweizen-Salat

Die schmackhafte Speisedistel wird auch als Köngin der Gemüse bezeichnet – Constantin Fischer setzt sie in dieser vegetarischen Kreation in Szene.

Rezept

Artischocke mit Spinatcreme

Frühling am Teller: Constantin Fischer serviert Artischocken mit Zitrone, einer leichten Spinatsauce und Brunnenkresse.

Rezept

Geschmorter Radicchio mit Bleu d'Auvergne

Ein wunderbare Kombination aus salzig und süß: Der geschmorte Radicchio ist schnellstens zubereitet und schmeckt einfach köstlich.

Rezept

Gemüsepaste

Nachhaltigkeit ist ein grosses Thema unserer Zeit. Ein Tipp für übrig gebliebenes Gemüse, das die Bouillon besser schmecken lässt.

Rezept

Spinatgnocchi in Tomatensalsa mit Speck

Zum Spinat ein Spiegelei und Röstkartoffeln? Etwas bunter darf es schon sein. Wir präsentieren Rezepte für Spinatliebhaber, ganz ohne die klassischen...

Rezept

Buntes Kartoffelgratin

Anja Auer gibt dem klassischen Gratin mit Tomate, Mozzarella und Basilikum einen Farbkick.

Cocktail-Rezept

Green Mary Cocktail

Gemüse-Genuss mit exotischer Note im Cocktailglas.