Wachauer Marillenknödel

© Luzia Ellert

Wachauer Marillenknödel

© Luzia Ellert

Foodstyling: Gabriele Halper
Schwierigkeitsgrad: mittel

Für die Topfenknödel

Zutaten (12 Personen)

140
g
Butter
2
Dotter
140
g
Grieß
2
Eiweiß
1
Prise
Salz
140
g
Mehl, glatt
500
g
Topfen
12
reife Marillen
12
Stück
Würfelzucker

Zubereitung:

  • Für den Topfenteig die Butter schaumig rühren, die Eidotter einrühren, dann den Grieß, das Eiweiß und das Salz. 
  • Abwechselnd Mehl und Topfen einrühren, bis ein glatter Teig entsteht. 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.
  • Mit einem Kochlöffel die Kerne der Marillen herausdrücken und durch den Würfelzucker ersetzen.
  • Vom Teig kleine Stücke abtrennen, ausziehen und die Marillen mit dem Topfenteig ummanteln.
  • In leicht gesalzenem Wasser mit etwas Rum, Zitrone, Vanille und Zucker ca. 17–20 Minuten leicht köcheln bzw. simmern lassen.

Für die Butterbrösel

Zutaten (12 Personen)

200
g
Butter
400
g
Brösel
80
g
Kristallzucker
20
g
Vanillezucker
Etwas Zimt
Zitrone
Rum

Zubereitung:

  • Für die Butterbrösel die Butter schmelzen, Kristallzucker, Brösel und Vanillezucker einrühren und auf kleiner Flamme langsam rösten. 
  • Zum Schluss etwas Zitrone und Zimt zugeben.

Tipp

Sie können die Früchte für die Fülle nach Saison und Gusto variieren.


Die Marillenknödel

Flaumig, mit einer reifen Marille als süßem Innenleben, in gold-gelben Butterbröseln gewälzt und mit Zucker bestäubt, so muss ein gelungener Marillenknödel sein. Die süßen Knödel stehen in Österreich sozusagen unter Denkmalschutz, denn sie zählen zu den Küchenklassikern, deren Rezepte in einem Safe der Österreichischen Nationalbibliothek in Wien gelagert werden, um sie der Nachwelt zu erhalten. Im 18. und 19. Jahrhundert standen viele Köchinnen aus Böhmen im Dienste »Wiener Bürgerhäuser« und sie brachten ihre Rezepte mit, unter anderem das für süße Fruchtknödel. Ab Mitte des 19. Jahrhunderts finden sich Zwetschgen- und Marillenknödel aus Erdäpfel-, Topfen- oder Strudelteig in heimischen Kochbüchern. Aber noch in einem Kochbuch von 1880 zählen süße Knödel zu den »ordinären Mehlspeisen«. Das hat sich heute geändert.


Die Falstaff-Getränkeempfehlungen

Weingut Dürnberg – Grüner Veltliner Eiswein 2017
Tropische Fruchtnuancen, feiner Honigtouch, exotische Aromen, attraktives, intensives Bukett. Eleganter Säurebogen, frisch und balanciert strukturiert, ein perfekter Begleiter für den
Klassiker aus dem Hause »Landhaus Bacher«.
€ 22,50; duernberg.at

Alkoholfrei:
PONA Apfel/Ingwer
Äpfel aus Südtirol gehen eine liebevolle, sehr würzige Liaison mit dem exotischen Ingwer ein. Eine leichte Schärfe im Abgang, die der fruchtigen Erfrischung das gewisse Extra verleiht und jedes Genießerherz höherschlagen lässt. 60 % Biofrucht, 40 % prickelndes Quellwasser. Sonst nix.
€ 1,99; denns-biomarkt.at, fromaustria.com


© Falstaff

Rezept aus dem Falstaff Kochbuch »Österreichs beste Rezepte«.

JETZT BESTELLEN

Mehr zum Thema

Rezept

Grießbrei mit Kirsche

Egal ob zum Frühstück, als Dessert oder zwischendurch: Grießbrei gibt Energie und hat etwas tröstliches.

Rezept

Krapfen in Gewürzzucker

Die aus Nigeria stammende Spezialität wird noch heiß in aromatischem Zucker gewälzt. Das Rezept stammt aus dem Kochbuch »Immer wieder vegan«.

Rezept

Sig-Knödel

»Sig« – auch »Wälderschokolade« genannt – ist eine kulinarische Spezialität aus dem Bregenzerwald. Max Natmessnig präsentiert ein Rezept für feine...

Rezept

Topfensoufflee mit Beerenragout

Ein süßer und luftiger Genuss zugleich: Spitzenkoch Robert Letz präsentiert in seinem Kochbuch feine Dessert-Variationen wie das Topfensoufflee mit...

Rezept

Japanese Pancakes mit Baileys-Salted-Caramel-Sauce

Fluffige Pancakes treffen auf sanfte Karamell-Noten mit einer Prise Meersalz – perfekt für den Brunch oder das Frühstück zu zweit.

Rezept

Süße Kartoffelnocken mit Holunderröster

Mit gekochten Kartoffeln vom Vortag lässt sich diese Süßspeise zubereiten – aus dem Kochbuch »Restlos Glücklich« von Paul Ivic.

Rezept

Nougat-Grießknödel mit Nussbrösel

Spitzenkoch Walter Leidenfrost zeigt im Video, wie einfach und köstlich seine Nougat-Grießknödel-Variation nachzumachen ist.

Rezept

Churros – wie in Mexiko

In Mexico City sind eigene Lokale, die Churrerias, auf dieses köstliche Schmalzgebäck spezialisiert. Probieren Sie es und finden Sie heraus, warum...

Rezept

Salzburger Nockerl »Original«

Eier, Zucker und Mehl – die Kunst liegt in der Einfachheit: Karl und Rudi Obauer präsentieren das Rezept für die berühmten Salzburger Nockerln,...

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Restaurant »Storstad« gewinnt JRE-Patisserie-Wettbewerb

Birgit Stefanie Wieland und ihr Auszubildender Alexander Gasslbauer überzeugten die Jury mit weißer Schokolade, Champagner, Rhabarber und Sauerampfer.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...

News

JRE Patisserie Wettbewerb in Köln entschieden

Andreas Schöning und Kim Wienstöer konnten die Jury um Präsident Bernd Siefert überzeugen.