Vincisgrassi

© Shutterstock

© Shutterstock

Man sagt, dass diese für die Marken typische Lasagneart zu Ehren des österreichischen Generals Windisch Graetz erfunden wurde, der bei der Belagerung Anconas im Jahr 1799 gegen die Truppen Napoleons gekämpft hatte. Es handelt sich dabei um ein traditionelles Gericht, das gerne an Sonn- und Feiertagen zubereitet wird.

Zutaten

350
g
Faschiertes
150
g
Hühnerklein
1
Zwiebel
2
Karotten
1
Stück
Sellerie
150
g
Tomatenpüree
12-16
Lasagneblätter
100
g
geriebener Parmesan
Salz
Pfeffer
Olivenöl
6
EL
Brühe
  1. Das Hühnerklein in kleine Stücke schneiden, danach den Sellerie, die Karotten und die Zwiebel klein schneiden, in einen Topf geben und zusammen mit dem Faschierten und Olivenöl gut anbraten lassen, bis eine schöne Bräunung sichtbar wird.

  2. Das Tomatenpüree dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Danach auch das Hühnerklein hinzufügen und alles mit einem Kochlöffel gut verrühren. Den Topf zudecken und ca. 1,5 Stunden köcheln lassen, hin und wieder umrühren und Brühe hinzugeben, falls es trocken wird. Das Ragout muss gut durch und verdichtet sein.

  4. Wenn das Ragout fertig ist, eine Auflaufform mit hohem Rand nehmen: einige Löffel vom Sugo auf den Boden streichen und die Form mit einer ersten Lasagneplatte auslegen und mit einem Löffel mit Ragout und geriebenem Parmesankäse bestreichen.

  5. Diesen Vorgang wiederholen und die letzte Platte oben mit ausreichend Ragout und üppig mit Parmesan bedecken.

  6. Im Ofen 30 min bei 180 Grad backen und herausnehmen, sobald sich eine schöne goldgelbe Farbe auf der Oberfläche gebildet hat.

Mehr zum Thema

Rezept

Salat mit »Corn-Chicken«

Constantin Fischer interpretiert den klassischen Backhendl-Salat neu. Das Huhn wird dank Cornflakes-Panier besonders knusprig.

Rezept

Dry Aged Schopf mit Granatapfelkraut

Schweinsbraten mal anders – interpretiert von Constantin Fischer.

Rezept

Zweierlei vom Stör

Constantin Fischer kombiniert den Fisch, der im Ofen zubereitet wird mit edlem Kaviar. Für den fruchtigen Akzent sorgt frischer Apfel.

Rezept

Zwiebelrostbraten vom Rib Eye mit Petersilerdäpfel

Ein Klassiker der österreichischen Küche – zubereitet mit bestem Fleisch von Wiesbauer Gourmet.

Rezept

Wachtel mit Radicchio, Périgord-Trüffel & Walnuss

Den dritten Akt im Falstaff Opernball-Menü 2018 stuert Heinz Reitbauer vom Restaurant »Steirereck« in Wien bei.

Rezept

Satay Spieße mit Schweinefleisch

Saftig gegrilltes Schweinefleisch in Kokoscreme am Spieß sind Klassiker der Süd-Ost-Asiatischen Küche.

Rezept

Porterhouse Steak mit Fenchel, Pak Choi und Pomelo

Das Dry Aged Rindfleisch wird nach dem Anbraten langsam im Ofen fertig gegart. Dazu gibt's Knackiges und Fruchtiges.

Rezept

Rib-Eye aus dem Waldviertel mit Whisky

Mit Barbecue-Sauce, Spinat und einem pochiertem Ei serviert »Ritz-Carlton«-Chef Andreas Mahl sein mit Whisky gegrilltes Rib-Eye-Steak.

Rezept

Entenkeule mit Rotkrautsalat

Zur im Ofen zubereiteten Keule gesellt sich ein knackiger Salat mit fruchtiger Note.

Rezept

Kohlrouladen

Der Klassiker kommt bei Constantin Fischer in Begleitung von Reis und Curry-Dipp auf den Tisch.

Rezept

Fisch-Pflanzerl mit rosa Kartoffelpüree

Die Laibchen können mit unterschiedlichsten Fisch-Sorten oder auch Garnelen zubereitet werden. Constantin Fischer nimmt dafür Stör.

Rezept

Lammrücken mit mediterranem Gemüse und Couscous

Schnell zubereitet und wunderbar aromatisch sorgt dieses Gericht für Mittelmeer-Feeling am Teller.

Rezept

Lauwarmes Huchenfilet

Ein feines Sommer-Rezept von Hans Haas, kombiniert mit Apfel, Sellerie und Hollunderblütenfond.

Rezept

Gedämpfter Stör

Der feine Fisch wird gemeinsam mit Wurzelgemüse und einer selbst gemachten Mayonnaise serviert.

Rezept

Feuerfleck mit selbst gemachtem Ricotta

Ein Rezept aus Übersee: Edi Frauneder aus dem New Yorker Restaurant »Edi & the Wolf« verfeinert seinen Feuerfleck mit karamelisierten Zwiebeln und...