Vierländer Ente

© Stine Christiansen

Vierländer Ente

© Stine Christiansen

Fotos: Stine Christiansen
Konzept & Produktion: Thomas Hopferwieser
Foodstylist: Thomas Steinmann

Für die Vierländer Ente

Zutaten (4 Personen)

2
Stück
kleine Enten
50
ml
Rapsöl
30
g
Butter
1
Zweig
Thymian
1
Zweig
Rosmarin
2
Stück
angedrückte Knoblauchzehen
Salz
Pfefferr
etwas
Entenfond (von der Entensauce unten)
  • Die Enten in Brust und Keule zerlegen. Die Karkassen leicht zerkleinern und für die Herstellung der Sauce verwenden. Die Sauce vor der Zubereitung der Keulen und Brüste herstellen! 
     
  • Das Rapsöl in eine Pfanne geben. Die Entenbrüste auf der Hautseite kreuzförmig leicht einschneiden. Die Keulen und Brüste würzen und in die kalte Pfanne legen. 
     
  • Nun erhitzen und goldbraun braten. Durch das Einlegen in die kalte Pfanne wird die Haut besonders knusprig. Wenn die Brüste und Keulen goldbraun sind, die Pfanne vom Herd nehmen, die Butter, die Kräuter und den Knoblauch hineingeben. Darin die Entenbrüste und Keulen kurz schwenken. Die Brüste zur Seite legen. 
     
  • Die Keulen in einen Bräter geben, etwas Entenfond angießen und bei 160 °C 50 Minuten garen. Die Brüste dann auf einem Gitter im Rohr bei 120 °C circa 15 Minuten rosa braten. 

Für die Entensauce

Zutaten (4 Personen)

leicht zerkleinerte Karkassen von den beiden Enten
250
g
Röstgemüse
150
g
geschälte Tomaten
100
ml
Sherry
100
ml
roten Portwein
200
ml
Rotwein
1
Stück
Orange
50
g
Preiselbeeren
10
Körner
weißen Pfeffer
10
Stück
Nelken
10
Körner
Koriander
5
Blätter
Lorbeer
5
Zweige
Thymian
2
Stück
angedrückte Knoblauchzehen
10
Körner
Piment
10
Stück
Wacholderbeeren
Speisestärke
60
ml
Rapsöl
80
g
Butter
  • Die Karkassen in einem breiten Topf mit Rapsöl goldbraun rösten. Das Röstgemüse zugeben und ebenfalls anrösten. Die geschälten Tomaten zugeben und karamellisieren lassen. Mit demm Alkohol ablöschen.
     
  • Mit kaltem Wasser auffüllen, bis alles knapp bedeckt ist. Langsam aufkochen lassen, dabei immer wieder den sich oben bildenden Schaum mit einer Kelle abschöpfen. Zwei Stunden bei kleinster Hitze ziehen lassen. Am Ende die Gewürze, die Beeren und den Saft von der Orange zugeben und noch zehn Minuten ziehen lassen. 
     
  • Nun durch ein Tuch passieren. Etwas Entenfond für die Entenkeulen abnehmen. Den restlichen Fond reduzieren. Mit wenig, in etwas kaltem Wasser angerührter Speisestärke binden. Die Butter in die fertige Sauce einrühren.

Für das Rotkraut

Zutaten (4 Personen)

700
g
Rotkraut, in feine Streifen schneiden
40
g
Zucker
40
ml
Rotweinessig
1/2
Stück
Zwiebel, in feine Streifen geschnitten
140
ml
Rotwein
140
ml
roten Portwein
Saft von 1,5 Orangen
Saft von 1,5 Zitronen
70
g
Preiselbeeren
1
Stück
geriebener Apfel
50
g
Entenfett
1-2
EL
Honig
Salz
Pfeffer
Gewürzsäckchen mit Nelke
Lorbeer
Zimt
Kardamom
Sternanis
Wacholder
  • Den Zucker karamellisieren und das Entenfett dazugeben. Mit dem Essig, dem Rotwein und dem Portwein ablöschen und reduzieren lassen. Die Zwiebeln und das Gewürzsäckchen hineingeben, mit Salz und Pfeffer würzen und nochmals reduzieren. 
     
  • Orangen- und Zitronensaft in Topf geben, die Preiselbeeren und das leicht gesalzene Rotkraut ebenso. Alles zusammen weich dünsten. Abgedeckt ziehen lassen. Am Ende alles mit Honig, Salz und Pfeffer nochmals abschmecken.

Für die Maroni

Zutaten (4 Personen)

20
Stück
frische Maroni
100
g
Obers
20
g
Zucker
30
g
Butter
10
ml
Kirschwasser
Salz
  • Die Maroni oben über Kreuz leicht einschneiden. Auf einem Blech mit ein wenig Wasser bei 250 °C etwa zehn Minuten im Ofen rösten. Danach aus der Schale lösen. In einem Topf den Zucker karamellisieren.
     
  • Mit dem Obers ablöschen und reduzieren lassen. Die Maroni hineingeben. Das Kirschwasser zugeben, mit Salz würzen und der Butter binden.

Für die Kartoffelnknödel

Zutaten (4 Personen)

0,7
kg
Kartoffeln
2
Stück
Eigelb
60
g
feinen Grieß
60
g
Mehl
Salz
Muskatnuss
100
g
Butter
80
g
Paniermehl
  • Die Kartoffeln waschen und auf das Blech mit dem Meersalz legen. Im Ofen bei 170 °C 50 Minuten backen. Die Kartoffeln auskühlen lassen. Nun schälen und dann durch eine Kartoffelpresse drücken. Man benötigt 600 Gramm gepresste Kartoffeln. 
     
  • Die Eigelbe, das Mehl und den Grieß zu den gepressten Kartoffeln geben. Mit Salz und Muskatnuss würzen. Aus der Kartoffelmasse kleine Knödel formen. 
     
  • Ein Topf mit Salzwasser aufkochen. Die Knödel hineingeben und bei niedriger Hitze gar ziehen lassen. Sie dürfen nicht mehr kochen.
     
  • In einer Pfanne die Butter schmelzen und das Paniermehl darin goldbraun rösten. Die fertigen Knödel in der Bröselmasse schwenken.

Zum Anrichten:

  • Das Fleisch mit der Sauce übergießen und gemeinsam mit dem Rotkraut, den Maroni und den Knödeln servieren.

Weinempfehlung

2013 Jagini Blaufränkisch
Schuster & Moric, Burgenland, Österreich 

Feinwürzig unterlegtes rotes Waldbeerenkonfit, mineralischer Touch, ein Hauch von Preiselbeeren und Kräutern. Stoffig und elegant, feine Extraktsüße, seidige Tannine, mineralisch und gut anhaftend, bereits gut entwickelt, sehr facettenreich.
weinco.at, 37,95 Euro

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 09/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

Rezept

Entenfond-Risotto mit gebratenem Radicchio

Mit einer Ente vier Abende lang satt werden? Falstaff verrät wie! Zum Beispiel mit diesem Entenfond-Risotto Rezept.

Rezept

Gefüllte Bio Ente mit Bieressigsauce und Rübensalat

Das besondere Rezept exklusiv für Falstaff von den Spitzenköchen Karl und Rudi Obauer aus Werfen: Gefüllt Ente mit Bieressigsauce und Rübensalat.

Rezept

Rosa gebratene Entenbrust mit Topinambur und Bohnen

Bobby Bräuer befreit die Ente von ihrem süß-sauer-Image und bettet sie auf Tobinambur und Bohnen.

Rezept

Gebratene Foie Gras mit Calvados-Äpfeln

Die perfekte Luxusspeise für einen schönen Abend zu Zweit.

Rezept

Barbarie Entenbrust

Valentinstags-Kreation »Love is in the Air« mit Sellerie, Granatapfel, Chicoree und Chili.

News

Top 10: Rezepte mit Huhn

Ob knusprig gebacken oder kreativ asiatisch inspiriert – Hühnerfleisch ist besonders vielfältig in der Zubereitung. Hier unsere zehn Lieblingsrezepte....

Rezept

Ente / Birne / Fenchel / Pilz

Knusprige Ente trifft auf fruchtige Birne. Ein Rezepttipp von Blogger Constantin Fischer, wo auch Fenchel und Seidenköpfe eine Gastrolle spielen.

Rezept

Taubenbrust mit Spargel, ­Zuckerschoten, Dicken Bohnen

Die Neuinterpretation eines klassischen Rezepts von Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann

Rezept

Gepökelte Entenbrust auf Rübenkraut

Im Steinguttopf gepökeltes Fleisch alla Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann

Rezept

Huhn / Rotwein / Zucchiniblüte

Ein leichtes Gericht mit geschmortem Huhn und essbaren Blüten, die für Frühlingsgefühle sorgen.

Rezept

Huhn / Pilz / Brokkoli – frittiert

Hackbällchen und Gemüse im Backteig mit asiatischer Note.

Rezept

Backhendlsalat / Huhn im Mandelkruste / Orangen-Vanille-Cognac Dressing

Wie würde ein steirischer Backhendl Salat in Frankreich zubereitet werden? Julian Kutos gibt diesem Heurigen-Klassiker seinen French Touch.

Rezept

Hühnchencroissant, Creme aus gebratenem Knoblauch & Sauerampfer

Direkt vor unserer Haustüre befinden sich Gräser, Kräuter und Blüten, die manchmal völlig fremd wirken. Andoni Luis Aduriz, einer der weltbesten...

Rezept

Ente Sous-vide

Durch das Garen bei niedriger Temperatur wird das Fleisch besonders zart.

Rezept

Glasierte Wachtelbrust auf Morchelrisotto

Einem Risotto geben Morcheln einen unvergleichlichen Geschmack. Eva Salomon serviert dazu gerne glasierte Wachtelbrust und gebackenes Wachtelei.

Rezept

Topinambur / Petersilien-Risotto / Huhn

Nach den Feiertagen gibt's ein leichtes, wunderbar aromatisches Gericht.

Rezept

Gefüllte Weihnachtsgans mit Glühweinsauce und Rotkraut

Rezept von Martin Benninger, Restaurant »Segreto«, Wittenbach-St.Gallen, Schweiz.

Rezept

Gänsecurry von der Keule, Rotkraut entsaftet und Kartoffelschaum

Rezept von Daniel Achilles, Restaurant »Reinstoff«, Berlin, Deutschland.