Thunfisch Nizza

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Für das Thunfischsteak

Zutaten (4 Personen)

800
g
Thunfisch-Loin
  • Thunfisch-Loin in Scheiben schneiden.
  • Anschließend die Scheiben in einer Pfanne scharf anbraten, bis sie maximal die Garstufe medium rare erreicht haben.
  • Den Thunfisch aus der Pfanne nehmen und im auf 50 °C vorgeheizten Ofen für 10 Minuten leicht ziehen lassen.

Für das Püree

Zutaten (4 Personen)

200
g
Zwiebeln
80
ml
Olivenöl
400
g
TK-Artischockenböden
2
TL
grüner Tabasco
Salz
Pfeffer
50
ml
Obers
  • Die Zwiebeln in Streifen schneiden.
  • Das Olivenöl in einen Topf geben und die Zwiebeln darin glasig anschwitzen.
  • Danach die Artischockenböden dazugeben und kurz mitschwitzen lassen.
  • Mit grünem Tabasco, Salz und Pfeffer würzen und mit dem Obers bedecken.
  • Nun das Ganze unter leichtem Köcheln sehr weich werden lassen.
  • Anschließend die Masse zu einem glatten Püree mixen.

Für die Sardellenmayonnaise

Zutaten (4 Personen)

2
Sardellen
4
EL
Mayonnaise
20
ml
Olivenöl
  • Alle Zutaten zu einer glatten Sardellenmayonnaise verrühren.

Für das Gemüse

Zutaten (4 Personen)

20
Stück
Keniabohnen
1
gelber Paprika
1
roter Paprika
etwas Rosmarinöl
8
große äußere Blätter von Salatherzen
6
EL
Weißweinessig
12
EL
Olivenöl
etwas Sardellenmayonnaise
4
grüne Oliven
1
hart gekochtes Ei
etwas Bohnenkraut
  • Die Keniabohnen in kräftig gezuckertem und gesalzenem Wasser blanchieren und danach abschrecken.
  • Gelben und roten Paprika schälen, rund ausstechen und in Rosmarinöl ziehen lassen, bis das Gemüse weich ist.
  • Acht große äußere Blätter von Salatherzen, ­Bohnen und Paprika mit dem Weißweinessig ­und dem Olivenöl marinieren.
  • Danach Bohnen und Paprika in den Salatblättern ­anrichten.
  • Ein paar Tupfen Sardellenmayonnaise und die in Ringe geschnittenen Oliven darauf verteilen.
  • Abschließend etwas mit der Küchenreibe gehobel­tes ­oder fein gehacktes hart gekochtes Ei über den ganzen Salat geben und alles mit dem Bohnenkraut dekorieren.

Für die Thunfischmarinade

Zutaten (4 Personen)

4
EL
Olivenöl
2
EL
Zitronensaft
1
EL
Honig
1
EL
gehackte Kapern
1
EL
gehacktes Bohnenkraut
1
TL
grüner Tabasco
  • Alle Zutaten verrühren und über den lauwarmen Thunfisch streichen.

Anrichten

  • Das Püree auf dem Teller verteilen.
  • Das Thunfischsteak auf dem Püree drapieren und die Salatherzen mit dem Gemüse daneben anrichten.

Falstaff-Weinempfehlung

2015 »Jaspe« VdP Alpilles blanc Domaine Hauvette, Saint-Rémy-de-Provence, Frankreich
Der Weißwein der Domaine Hauvette aus dem Hinterland von ­Marseille hat genug Extrakt, um das Gericht zu begleiten, und seine Säure ist mild genug, um so wenig wie möglich anzuecken. Er sollte allerdings vor dem Genuss ein bis zwei Stunden in einer gut gekühlten Karaffe Luft atmen.
www.wein-kreis.de, € 24,80

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 04/2018
Zum Magazin