Tarte aux Pommes

© Ian Ehm

Tarte aux Pommes

© Ian Ehm

Schwierigkeitsgrad: 4 von 5

Für die Äpfel

Zutaten (7 Personen)

5-6
säuerliche Äpfel
1
l
Wasser
250
g
Zucker
1
Stange
Zimt
3
Sternanis
3
Kardamomkapseln
15
g
frischer Ingwer

Für den Tortenboden

Zutaten (7 Personen)

125
g
Butter
125
g
Zucker
1
Prise
Salz
50
g
Eier (ca. 1 Ei)
250
g
Mehl

Für die Vanillecreme

Zutaten (7 Personen)

200
g
Milch
2,5
Eigelb
30
g
Zucker
10
g
Mehl
10
g
Maisstärkemehl
Mark einer Vanilleschote

Für die Frangipane-Creme

Zutaten (7 Personen)

150
g
Butter
150
g
Zucker
150
g
Mandelmehl
3
Eier
300
g
Vanillecreme

Zubereitung:

  • Für die Äpfel einen Sirup aus Wasser, Zucker und den Gewürzen zum Köcheln bringen.
  • Die geschälten und entkernten Äpfel hinzufügen und weich kochen, dauert ca. 7 Minuten. Im Sirup abkühlen lassen. 
  • Währenddessen für den Tortenboden weiche Butter, Zucker und Salz schaumig rühren. Die zimmerwarmen Eier langsam einmixen, dann das Mehl einrühren. Zur Kugel formen und zugedeckt mindestens 4 Stunden rasten lassen. Vor dem Backen 3 mm dick ausrollen und die Form damit auslegen. Kühl stellen.
  • Für die Vanillecreme die Dotter erst mit dem Zucker cremig rühren, dann Mehl und Maisstärkemehl unterheben. Die Milch zum Kochen bringen und über die Teigmasse gießen. Kräftig verrühren, zurück in den Topf gießen und erhitzen, bis die Masse eindickt. Vorsicht, die Eier sollen nicht stocken! Die Vanillecreme in eine Schüssel gießen und sofort mit Frischhaltefolie abdecken, um Hautbildung zu vermeiden. Bis zum vollständigen Abkühlen im Kühlschrank lassen.
  • Für die Frangipane die weiche Butter mit Zucker und Mandelmehl verrühren. Die Eier unterheben, dann mit der Vanillecreme mischen und alles in einen Spritzbeutel füllen.
  • Zum Zusammenbauen die Frangipane bis auf halbe Höhe in der mit dem Teig ausgelegten Tortenform verstreichen. Die Apfelstücke dekorativ darauf verteilen. Im vorgewärmten Backrohr bei 180 °C Umluft backen, bis sowohl Teig als auch Frangipane ausreichend gefärbt sind (ca. 30 Minuten bei kleiner/mittelgroßer Form).

Mehr zum Thema

Rezept

Bananen Tarte Tatin mit Gewürzen, Pfeffer und Chili

Es wird viel zu wenig mit Bananen gebacken, dabei entwickelt sich ihr herrlich exotisches Aroma beim Karamellisieren noch viel besser! Zimt, Piment...

Rezept

Grannys Heidelbeertarte

Rezepttipp von Elihay Berliner, Küchenchef im »C.O.P« – aus dem Kochbuch »Wien by NENI«.

Rezept

Kirsch-Schlangl

Wenn die Kirschen reif sind, setzt sie Julian Kutos mit diesem österreichischen Kuchen-Klassiker in Szene.

Rezept

Mango Cheesecake

Eine Käsekuchen-Variante mit fruchtiger Note.

Rezept

Carrot-Cake-Zimtschnecken

Das saftige, vegane Gebäck wird mit einer Mandel-Frischkäse-Creme getoppt.

Rezept

Eierlikör Gugelhupf

Ein wunderbarer flaumiger Gugelhupf mit viel Eierlikör steckt bei Julian Kutos im Osternest. Passt perfekt zum Oster-Brunch!

Rezept

Karotten Kranzkuchen

Cooking Catrin gibt dem Kuchen mit einer Buttercreme aus Orangen-Eierlikör von vomFASS einen Twist, der vor allem an Ostern schmeckt.

Rezept

Frühlingshafte Tarte

Tortenkünstlerin Sophia Stolz kreierte für LIVING ein blumiges Torten-Eldorado mit einer frühlingshaften Tarte.

Rezept

Donuts von Sophia Stolz

Tortenkünstlerin Sophia Stolz kreierte für LIVING frühlingshafte Patisserie mit zartem Blütendekor, inspiriert von der LIVING Candle Collection. Immer...

Rezept

Vegane Orangen-Walnuss-Cupcakes

Tortenkünstlerin Sophia Stolz kreierte für LIVING Vegane Orangen-Walnuss-Cupcakes, inspiriert von der LIVING Candle Collection.

Rezept

Tarte Tatin – Gestürzter Apfelkuchen

Für Julian Kutos ist diese Variante der beste Apfelkuchen – gelingt im Handumdrehen!

Rezept

Mango-Crumble-Kuchen

Ein Kuchen mit indischem Touch – ein Rezepttipp aus dem Buch »Karma Food« von Simone und Adi Raihmann.

Rezept

Matcha Cheesecake

Der Frischkäse bekommt durch das Grünteepulver eine asiatische Note.

Rezept

Herzkuchen

Der »herzhafte« Kuchen wird mit Bio Haselnussöl der Ölmühle Fandler verfeinert.

Rezept

Apfelmuskuchen mit Knusperstreuseln

Wer sagt, dass man Apfelmus nur ZUR Mehlspeise essen kann? Es macht sich auch wunderbar IM Kuchen!