Steirerkrapfen

© Ian Ehm

Steirerkrapfen

© Ian Ehm

Für 4 bis 6 Personen 
Zubereitungszeit: 30 Minuten und 30 Minuten Rastzeit für den Teig 
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5 
Foodstyling: Pierre Reboul

Zutaten

500
g
Roggenmehl
1
TL
Salz
1-2
EL
Kümmel, ganz
300-350
ml
Buttermilch
Weizenmehl zum Bemehlen der Arbeitsfläche
Schmalz zum Herausbacken
200-300
g
Ennstaler Steirerkas nach Geschmack
  • Roggenmehl und Salz vermengen. Kümmel in einer trockenen Pfanne kurz rösten, bis er duftet. Buttermilch und Kümmel zum Mehl geben und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem geschmeidigen, glatten Teig kneten.
     
  • Je weicher der Teig, umso leichter lässt er sich später zu dünnen Fladen austreiben. Damit der Krapfenteig nicht zu fest wird, lieber etwas mehr Buttermilch verwenden und im Nachhinein noch Mehl einarbeiten. Umgekehrt in den zu festen Teig Flüssigkeit einzuarbeiten, ist so gut wie unmöglich. Den Krapfenteig gut eine halbe Stunde rasten lassen.
     
  • Den Teig zu daumendicken Rollen formen, davon rund zehn Zentimeter lange Stücke abschneiden und zu dünnen, tellergroßen Fladen auswalken.
     
  • In einer Pfanne mit sehr heißem Schmalz (nahe am Rauchpunkt) kurz auf beiden Seiten schwimmend herausbacken und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.
     
  • Ennstaler Steirerkas auf die Roggenkrapfen bröseln, wie Palatschinken einrollen und heiß servieren.

Mehr zum Thema

News

So schmeckt die Steiermark

Steirische Geschichten beginnen mit herrlichen Weinstraßen, weitläufigen Apfelplantagen, urigen Almen, dunkelgrünen Wäldern, vor allem aber mit viel...

News

Die Vielfalt der Steiermark in Bildern

Das grüne Bundesland leuchtet in allen Farben der Natur und überrascht immer wieder auch mit ganz besonderen Ein- und Ausblicken. Design, Architektur,...

News

Der Steirische Junker 2020 ist da!

Der Steirische Junker ist der Vorbote des neuen Jahrgangs – Fragen Sie nach dem Original!

Advertorial
News

Best of: Spitzenküche in der Steiermark

Sehr viel Neues in der steirischen Restaurantlandschaft: Tom Riederer und Harald Irka machen gemeinsame Sache, und Starkoch Joachim Gradwohl hat ein...

News

Schilcher & Co.: Die steirische Weinvielfalt

Wer die Fülle des steirischen Weinschaffens kennenlernen möchte, trifft auf recht unterschiedliche Wein-Charaktere. Falstaff präsentiert vier ganz...

News

Die jungen Wilden Winzer der Steiermark

Die einen setzen den Weg ihrer Eltern fort, die anderen wagen mit neuen Produkten den Sprung ins eiskalte Wasser: Steirische Jungunternehmer – nicht...

News

So gelingt steirisches Backhendl

In sieben Schritten zum Genuss: Die steirische Kochlegende Willi Haider zeigt, wie man das goldgelb panierte Geflügel perfekt zubereitet.

News

Die Meilensteine des steirischen Weinbaus

Das steirische Weinland gilt vielen als eine der schönsten Weinlandschaften Europas. In den hügeligen Rebbergen an und nahe der slowenischen Grenze...

News

Best of: Kulinarik-Hütten in der Steiermark

Wildromantische Berglandschaften und lukullische Höhenflüge müssen einander nicht zwangsläufig ausschließen. In den Alpenregionen der Steiermark...

Rezept

Maki-Rolle vom Ausseer Saibling

Serviert wird das Rezept von Christian Schilcher mit Saiblingstatar und zweierlei Mayonnaisen.

News

Steiermark: Die schönsten Impressionen

Vom Dachstein bis Piber: die Steiermark in Zahlen und Ansichten.

News

Steirische Sauvignon Blanc Trophy 2020

Falstaff hat die jüngsten drei Jahrgänge auf den Prüfstand gestellt – und war rundweg begeistert. 98 Punkte für den Ried Zieregg G STK Vinothek...

News

Potzinger: Unglaubliche Energie in der Steiermark

Der Wein Steiermark Obmann blickt trotz Lockdown zuversichtlich in das Weinjahr 2020 und freut sich über die drei jüngsten sensationellen Jahrgänge.

News

Buchtipp: Dem steirischen Genuss auf der Spur

Krimiautorin Claudia Rossbacher und Sabine Flieger-Just erkundeten die Steiermark auf ihre besten Genussplätze. In »Genuss.Spur Steiermark« teilen sie...

Rezept

Maroni Gnocchi / Kohlsprossen / Granatapfel

Der talentierte Koch des »Steira Wirt« verrät das Rezept für flaumige Erdäpfel-Gnocchi mit zarter Maroni-Creme.