Steinpilzsuppe mit Pilzen und Lauch

© Stine Christiansen

Steinpilzsuppe

© Stine Christiansen

Fotos: Stine Christiansen 
Konzept & Produktion: Thomas Hopferwieser
Foodstylist: Thomas Steinmann

 

Für die Suppe

Zutaten (4 Personen)

30
g
Steinpilze, getrocknet
350
g
Steinpilze
50
g
braune Champignons
40
g
Schalotten
40
g
Lauch
3
g
Knoblauch
30
g
Butter
50
ml
Weißwein
50
ml
Portwein, weiß
30
ml
Madeira
750
ml
reduzierter Gemüsefond
150
ml
Obers
Thymian
Salz
Pfeffer
Zucker
Chardonnay-Essig
  • Die getrockneten Steinpilze für 15 Minuten in heißem Wasser einweichen. 
     
  • Die frischen Pilze salzen und im Rohr bei 200 °C rösten.
     
  • Die Schalotten, den Lauch und den Knoblauch in der Butter hellbraun anschwitzen.
     
  • Die gerösteten sowie die eingeweichten Pilze zugeben und mit dem Weißwein, Portwein und Madeira ablöschen und reduzieren.
     
  • Den reduzierten Gemüsefond und den aufgefangenen Fond der getrockneten Pilze hinzugeben und weiter köcheln lassen. 
     
  • Gegen Ende der Kochzeit das Obers und den Thymian hinzugeben.
     
  • Die Suppe anschließend mixen und durch ein feines Sieb passieren.
     
  • Zum Finalisieren mit Salz, Pfeffer, Zucker und etwas Chardonnay-Essig abschmecken und schaumig aufmixen.

Für die Pilzbällchen

Zutaten (4 Personen)

150
g
Steinpilze
100
g
Champignons
30
g
Schalotten
40
g
Butter
20
ml
Madeira
2
g
Knoblauch
Salz
Pfeffer
Thymian
Mehl zum Panieren
Ei zum Panieren
Semmelbrösel zum Panieren
Öl zum Ausbacken
  • Die Pilze und Schalotten in feine Würfel schneiden. Die Schalotten in der Butter glasig dünsten, die Pilze hinzugeben und anbraten, bis alle Flüssigkeit verkocht ist.
     
  • Mit dem Madeira ablöschen und noch mal einkochen, bis alle Flüssigkeit verdampft ist.
     
  • Mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken und die Masse erkalten lassen. 
     
  • Dann die Masse portionieren und zu Kugeln formen. Diese panieren und im Anschluss in heißem Öl ausbacken.

Für den Lauch

Zutaten (4 Personen)

200
g
Lauch
30
g
Butter
Frühlingslauch
Salz
Zucker
etwas
Zitronensaft
  • Den Lauch waschen und in feine Julienne schneiden. Den Lauch in der Butter andünsten und unter Zugabe von etwas Wasser leicht bissfest garen und glasieren.
     
  • Den Frühlinglauch längs halbieren und in Segmente schneiden. 
     
  • Diese mit einem Bunsenbrenner rösten und mit Salz, Zucker und etwas Zitronenöl würzen.

Für eingelegte Buchenpilze

Zutaten (4 Personen)

50
g
Buchenpilze
100
ml
dunkler Pilzfond
10
ml
gereifte Sojasauce
  • Von den Buchenpilzen circa einen Zentimeter abschneiden.
     
  • Den Pilzfond zusammen mit der Sojasauce aufkochen.
     
  • Die Buchenpilze hinzugeben und kurz ziehen lassen. Die Pilze können anschließend direkt verwendet oder in einem Glas eingemacht werden.

Zum Anrichten

Zutaten (4 Personen)

Steinpilze
Champignons
Jungzwiebel
  • Die Steinpilze längs halbieren und kreuzförmig einritzen. In einer Pfanne anbraten und glasieren.
     
  • Die Champignons roh hobeln und das Grün der Jungzwiebeln in feine Ringe schneiden.
     
  • Die Suppe in einen tiefen Teller füllen und mit den Pilzbällchen, dem Lauch, den eingelegten Buchenpilzen sowie der Garnitur servieren.

Falstaff-Weinempfehlung

2018 La Doriane Condrieu
E. Guigal, Rhônetal, Frankreich 

Typisch Viognier: reife Marille, rauchig-mineralische Noten, Kokosnuss, druckvoller Gaumen, festes Säuregerüst, stoffige Gaumenmitte, deutliche Holzprägung im Nachhall, hohe Dichte, ein mächtiger Wein mit Wucht und Schmelz, aber auch mit Tiefe und Länge.
gute-weine.de, 77 Euro

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 09/2020
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • News
    22.12.2020
    Festessen: So feiert die Welt
    Was essen Schweden, Italiener, Spanier oder Franzosen am liebsten zu Weihnachten? Was kommt in Australien, den USA, Kuba oder Brasilien auf...
  • Vierländer Ente
    Weihnachtsgeflügel ist ein sehr beliebtes Festtagsgericht. Küchenchef Volker Fuhrwerk aus dem Restaurant »1797« serviert dazu Rotkraut, Maroni und Kartoffelknödel.
  • Zweierlei vom Stör
    Der österreichische Koch Gerhard Fuchs bereichert den Festtagstisch mit lauwarmen Filet vom Stör, mit Kaviar, Ei und Topinambur.
  • Bûche de Noël
    Der Schweizer Executive Chef Urs Gschwend aus der »Brasserie« verzaubert uns mit einem traditionellen, französischem Weihnachtsdessert.

Mehr zum Thema

Rezept

Laska

Diese herrlich scharfe und aromatische Kokos-Hühnersuppe hat ihre Wurzeln in Malaysia, Indonesien, Südthailand und Singapur. Und genauso reichhaltig...

Rezept

Geröstete Cherrytomaten-Suppe mit Kurkuma

Tanja Grandits verrät in ihrem Kochbuch «Tanja Vegetarisch» eine aromatische Tomatensuppe mit kleinen, reifen Kirschtomaten, die zuerst im Ofen...

Rezept

Grießnockerlsuppe von Toni Mörwald

Diese klassische Suppe ist aus der Wiener Küche nicht mehr weg zu denken! Spitzenkoch Toni Mörwald verrät sein Grießnockerlrezept.

Rezept

Tom Ka Gai

Frische, Leichtigkeit und jede Menge Geschmack: Die thailändische Suppe ist mit iSi in nur 15 Minuten zubereitet und genau das Richtige für kalte...

Rezept

Klare Wildentensuppe

Wild gilt nicht umsonst als gesund und bekömmlich. Die Wildentensuppe verbindet Ramen-Nudeln, roten Miso, mariniertes Rotkraut, Wildentenbrust,...

Rezept

Minestrone di Zucca alla Milanese

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Wir haben einen Blick nach Italien gewagt und zeigen, wie unsere Nachbarn das orange Gemüse zu einer schmackhaften Suppe...

Rezept

Kürbissuppe mit Räucherspeck

Durch den gebratenen Speck bekommt die klassische Herbst-Suppe eine deftige Note.

Rezept

Ajo Blanco

Diese kalte Suppe stammt aus dem Süden Spaniens, ihre Basis bilden Mandeln und altbackenes Weißbrot.

Rezept

Chicken Pho

Die asiatische Nudelsuppe kann nach Herzenslust variiert werden. Für feurige Würze sorgt Tabasco Sriracha Sauce.

Rezept

Selleriecremesuppe mit Tonkabohne

Die klassische Suppe mit Knollengemüse wird mit exotischer Würze verfeinert.