Sri-Lankisches Wildschweincurry

© Stine Christiansen

© Stine Christiansen

Zubereitungszeit: 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: 3 von 5

Zutaten (4 Personen)

700
g
Schulter vom Wildschwein, gewürfelt
1
EL
Kurkuma
3
EL
Thool (sri-lankisches Currypulver, im Asiashop)
6
Knoblauchzehen
1
Zwiebel
1
Stück
Ingwer (daumengroß)
3
grüne Chilis (oder nach Geschmack)
30
g
Tamarindenmark (im Asiashop)
1/2
l
Suppe (am besten vom Wildschwein) oder Wasser
4
Kardamomkapseln
etwas
Öl
2
Zimtstangen
8
frische Curryblätter (im Asiashop)
1
TL
Fenchelsamen
1
TL
Bockshornklee

Zubereitung:

  • Wildschwein erst mit Kurkumapulver, dann mit Currypulver vermengen und 30 Minuten marinieren lassen. Knoblauch, Zwiebel und Ingwer fein hacken, Chilis schneiden, Tamarindenpaste in der Suppe bzw. dem Wasser auflösen. Kardamomkapseln aufbrechen, die Samen herausnehmen und aufheben.
  • In einem schweren Bräter etwas Öl erhitzen. Erst Zimt, Kardamomsamen und Curryblätter kurz darin braten, dann die Zwiebel zugeben und etwa 1 Minute rösten, dann Ingwer, Knoblauch, Chili, Fenchel und Bockshornklee ebenfalls in den Topf geben und weiter braten, bis die Zwiebelstücke weich und goldbraun geworden sind.
  • Die Hitze hochschalten und das Fleisch zugeben. Braten, bis es etwas Farbe genommen hat. Mit der Suppe mit Tamarindenpaste ablöschen, zum Kochen bringen und zugedeckt sanft köcheln lassen, bis das Fleisch schön weich ist, etwa 1 Stunde.
  • 5 Minuten ruhen lassen und mit Reis und Rote-Rüben-Sambal servieren.

Als Beilage zum Wildschwein passt dieses Rote-Rüben-Sambal perfekt.

TIPP

Zauberpulver: Thool, sri-lankisches Currypulver, gibt es bereits fertig gemixt im Asiashop. Wer es selbst machen will: Prakash Sivanathan liefert in seinem schönen Buch »Sri Lanka – The Cookbook« folgendes Rezept: 50 g Koriandersamen, 10 g Kreuzkümmel, 15 g Fenchelsamen, 4 g Bockshornklee, 50 g getrocknete Chili, 4 frische Curryblätter, 1 g Kurkumapulver, 10 g Pfeffer. Körner, Blätter und Chili nacheinander trocken rösten, dann zu Pulver mahlen.

Getränkeempfehlung: St. Laurent Classic 2017, Weingut Keringer
Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zarte Weichselkirschnoten, etwas Kirsche, ein Hauch von floralen Nuancen. Mittlerer Körper, ­feine Struktur, dunkle Beerenfrucht, würziger Nachhall.
keringer.at
€ 7,50

Simple und Schnell nachgemacht:

Kochen Sie das sri lankische Gericht ganz einfach Zuhause nach – mit dem Kenwood Cooking Chef Gourmet!

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 04/2019
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Gebratenes Feldhasenherz, confierte Pastinake, Steinpilze, junge Erbsen

Das gebratene Feldhasenherz wird auf einer Pastinaken-Creme, mit Erbsen, Steinpilzen und confierter Pastinake angerichtet.

Rezept

Rehrücken mit pikanter Heidelbeer-Salsa

Dieser kurz gebratene Rehrücken wird mit einer fruchtigen Salsa aus Beeren, Senf und Portwein serviert.

Rezept

Gong Zhu Mapo Doufu

Die Chinesen lieben Schwein und Wild – ­Wildschwein müssten sie demnach noch mehr ­lieben. Wir verkochen es hier zu Mapo-Tofu, einem wunderbaren...

Rezept

Maibockrücken mit Sechs-Minuten-Ei

Rudi Obauer serviert die Königsklasse der Wildgerichte mit Löwenzahn und Sauerampfer.

Rezept

Rehleberterrine

»Wilder« Rezepttipp von Spitzenkoch Rudi Obauer – aus dem Kochbuch »Der Jaga und der Koch«.

Rezept

Larb vom Wildschwein

Wie in Laos: Larb ist eine Spezialität aus Südostasien. Faschiertes wird angebraten, scharf gewürzt und in knackige Salatblätter gewickelt.

Rezept

Gegrillter Reh-Vorderlauf

»Die Frau am Grill« wagt sich zur Wild-Zeit an einen Reh-Vorderlauf und schützt ihn mit einer Speck-Decke vor Trockenheit.

News

Wirklich Wild?

Zuchtwild aus Neuseeland ist auf dem Siegeszug. Denn sein Fleisch schmeckt zart mit einem Hauch von Wildgeschmack. Das führt zur Frage: Ist Zuchtwild...

News

Rezeptstrecke: Wild gekocht

Die drei Spitzenköche Benjamin Parth, Daniel Achilles und Daniel Brunner präsentieren kreative Wild-Gerichte zum zu Hause Nachkochen.

Rezept

Hirschbraten mit Dörrzwetschken und Schlupfkrapfen

Elisabeth Lust-Sauberer präsentiert was Deftiges kombiniert mit der Osttiroler-Spezialität, dem Schlipfkrapfen, aus ihrem Buch »Kochen wie die...

Rezept

Kitz / Rotwein / Kartoffeltorte

Festlicher Rezepttipp für den Ostersonntag: Fein geschmortes Fleisch, aromatische Sauce und kreative Kartoffelbeilage.

Rezept

Stifado

Dieses gehaltvolle und würzige Gericht wird bei Konstantin Filipou immer sehr gerne bestellt - hier verrät er sein Rezept.

Rezept

Wildschwein / Kraut / Cassis

Ein Herbst-Rezept ganz nach unserem Geschmack: feines Fleisch trifft auf fruchtig-würzige Sauce.