Schwertfisch-Offensive mit Tomaten-Paprika-Sauce

© Weber Stephen Österreich GmbH

© Weber Stephen Österreich GmbH

Zutaten

4
Schwertfischsteaks (je 180–220g schwer und 2,5cm dick)
80
g
entsteinte schwarze Oliven (vorzugsweise Kalamata-Oliven, abgetropft, längs halbiert)
125
ml
trockener Weißwein
1
Dose
geschälte italienische Eiertomaten (400 g)
4
EL
fein gehackte Petersilienblätter
1 1/2
EL
Rotweinessig
1/2
TL
getrockneter Oregano
1/4
TL
getrocknete Chiliflocken
1
rote Paprikaschote (200-220g)
1
große Knoblauchzehe (gein gehackt)
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
grobes Meersalz
Olivenöl
  1. Den Grill für direkte starke Hitze (230–290 °C) vorbereiten.
  2. Die Paprikaschote über direkter starker Hitze bei geschlossenem Deckel 10–12 Minuten grillen, dabei gelegentlich wenden, bis ihre Haut rundherum schwarz ist und Blasen wirft.
  3. In einer mit Frischhaltefolie abgedeckten Schüssel etwa 10 Minuten ausdampfen lassen.
  4. Die verkohlte Haut der Paprika abziehen, Stielansatz, Kerne und Trennwände entfernen, anschließend das Paprikafruchtfleisch in Streifen schneiden.
  5. In einer mittelgroßen Pfanne 1 EL Öl auf mittlerer Stufe erhitzen. Knoblauch und Chiliflocken etwa 1 Minute darin andünsten, bis es duftet.
  6. Tomaten, Wein und Oregano zufügen, aufkochen, dann auf mittlerer bis kleiner Stufe 5 Minuten köcheln lassen.
  7. Paprikastreifen, Oliven, Essig, 3/4 TL Salz und 1/4 TL Pfeffer untermischen.
  8. Die Sauce ohne Deckel auf mittlerer bis kleiner Stufe 10–12 Minuten einköcheln lassen, mit einem Holzlöffel gelegentlich umrühren und die Tomaten dabei zerkleinern.
  9. Die Schwertfischsteaks großzügig mit Öl einpinseln und gleichmäßig mit insgesamt 3/4 TL Salz und 1/2 TL Pfeffer würzen. Über direkter starker Hitze bei geschlossenem Deckel 5–7 Minuten grillen, bis sie im Kern nicht mehr glasig, aber noch saftig sind, dabei einmal wenden. Auf einzelnen Tellern mit etwas Sauce anrichten und mit Petersilie garniert sofort servieren und genießen. Guten Appetit!

TIPP

Anstelle des Schwertfischs können auch andere Fische mit festem weißem Fleisch, beispielsweise Heilbutt oder Seeteufel, verwendet werden. Die Grillzeit je nach Dicke der Steaks entsprechend angleichen.

Mehr zum Thema

Rezept

Gegrillter Rücken vom Sommerbock

Das Wild vom Grill wird mit Pfirsich-Paradeiser-Salat serviert.

Rezept

Hähnchenbrust im Senfmantel

Stephen Weber Grill verrät ein Grill-Rezept mit knusprig-saftiger Hähnchenbrust im Senfmantel.

Rezept

Gefüllte Ochsenherztomaten

Weber Grill Academy Original Grillmeisterin Maria Egger verrät uns ein leckeres vegetarisches Grillgericht.

Rezept

Rinderfilet mit Speck-Tomatenkruste

Für ein g‘schmackiges Grillerlebnis im Winter gibt es hier ein Rinderfilet-Rezept von Weber-Stephen zum Nachmachen.

News

Bratwurst: Grilling me softly

Würste sind der Klassiker am Grill. Doch welche eignen sich am besten? Falstaff hat sich auf die Suche nach den besten Wurstkreationen und Produzenten...

News

Wood Food: Auf dem Holzweg

Valentin Diem bringt mit seinem »Wood Food« jede Menge Holz auf den Teller und den Geschmack des Waldes auf den Tisch. Der Zürcher lässt damit fast...

News

Gewinnspiel: Grillpaket für die Outdoor-Saison

Damit die sommerliche Grill-Party ein voller Erfolg wird verlosen wir ein Grillpaket mit hochwertigen Basics für vier Personen!

Advertorial
Rezept

Toffee Stücke mit Pecannüssen

Süße vom Grill gibt es nicht? Falsch! Hier gibt es ein Dessert-Rezept zum Nachlesen.

Rezept

Hot Asian BBQ Chicken

Auf der Suche nach neuen Inspirationen zum Grillen? Julian Kutos liebt es asiatisch, scharf und am liebsten mit Huhn.

News

On Fire: Das Gourmet-Duell am Grill

LIVING läutet die Barbecue-Season ein und hat drei Gourmet-Experten zum heißen Duell an die Griller gebeten. Die Wahl der Waffen haben wir ihnen dabei...

News

Light my Fire: Profi-Tipps für den nächsten Grillabend

Es ist nicht egal, mit welcher Kohle wir grillen. Falstaff hat eine der letzten Köhlerfamilien in Österreich besucht.

News

BBQ-Roadtrip im »Lone Star State« Texas

BBQ, das ist purer Genuss ohne Etikette. Das saftige Fleisch mit rauchigem Aroma und feuriger Würze liegt wie nie zuvor im Trend.