Schweinefilet mit Kartoffelsalat und Kräutern

© Constantin Fischer

Schweinefilet mit Kartoffelsalat und Kräutern

© Constantin Fischer

Für das Schwein:

Zutaten (4 Personen)

1
Schweinefilet
Maldon-Meersalz

Für den Kartoffelsalat:

Zutaten (4 Personen)

1
kg
Kartoffeln
1
Fenchelknolle
125
ml
Kokosmilch
Weißweinessig
500
ml
Bier
2
Stück
Zitronengras
1
Stück
Ingwer
1
Lorbeerblatt
3
Zweige
frischen Koriander
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Für den Spinat:

Zutaten (4 Personen)

4
Handvoll
frischen Spinat
Sojasauce
Salz
Pfeffer
Erdnussöl
Olivenöl

Für die Morcheln:

Zutaten (4 Personen)

8
Morcheln
Salz
Erdnussöl

Für die Mayonnaise:

Zutaten (4 Personen)

6
Eier
1
EL
Honig-Dijonsenf
1
EL
Mascarpone
1
TL
heller Balsamico Essig
Salz

Für die Salatkräuter (gesamt 100 g):

Zutaten (4 Personen)

Schlüsselblume
Löwenzahn
Gänseblümchen
Schafgarbe
Sauerampfer
Spitzwegerich
Bärlauch
  1. Die Filets sauber von Silberhaut, Fett und dem nicht schönen Fleischteilen parieren und in eine feuerfeste Form geben. 1 Stunde bei 70°C (Ober-/Unterhitze) rosa wärmen. Zum Servieren mit dem Salz bestreuen.

  2. Die Kartoffeln in Würfel schneiden, in einen Topf geben salzen, Lorbeerblatt und Bier beigeben und mit Wasser bedecken. Den Topf zum Kochen bringen und die Kartoffeln ca. 20 Minuten ziehen lassen. Den Fenchel waschen und putzen und in sehr dünne Streifen schneiden, diese mit gemeinsam mit der Kokosmilch und Olivenöl in eine Schüssel geben. Koriander und Ingwer hacken, Zitronengras in dünne Scheiben schneiden und zum Fenchel geben. Nach dem Kochen die Kartoffeln abseihen und in die Schüssel zum Fenchel geben, unterheben und mit einem Schuss Essig, Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Strunk aus dem Spinat schneiden und die Blätter gut waschen, abtropfen lassen. In einen Topf mit etwas Erdnussöl bei mittlerer Hitze anschwenken und mit etwas Sojasauce ablöschen. Salzen und pfeffern und ein paar Tropfen Olivenöl beigeben.

  4. Die Morcheln mit einem kleinen Pinsel säubern, halbieren und mit etwas Erdnussöl in einer Pfanne anbraten, die Pfanne zur Seite stellen, die Pilze salzen und kurz ziehen lassen.

  5. Das Eigelb vom Eiweiß trennen. Eigelb, Senf und Olivenöl in ein Gefäß geben und mit einem Stabmixer mit Emulgierungsscheibe mixen. Immer wieder etwas Olivenöl zugeben bis es eine schöne Creme geworden ist. Salz, Pfeffer, Mascarpone und Essig beigeben und noch einmal gut aufmixen.

  6. Die Wiesenkräuter gut waschen und putzen, trocken schleudern und bis zum Anrichten zur Seite stellen.

  7. Alle Komponenten gemeinsam anrichten.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Oktopussalat wie in Neapel

Ein herrlich erfrischend-meeriges Mittagessen an einem warmen, sonnigen Tag – sei es in Süditalien oder Österreich.

Rezept

Lachs Teriyaki auf Gemüsebett

Wir präsentieren ein köstliches Rezept von »Herbeus Greens«, mit Koriander, der mittels nachhaltigem Vertical Farming angebaut wurde. Nachkochen lohnt...

Rezept

Frühlingsrisotto aus Hirse mit Roter Beete

Die baltische Küche steckt voller kulinarischer Überraschungen – Rezepttipp aus dem Kochbuch »Baltikum« von Zuza Zak.

Rezept

Bœuf Bourguignon

Die beiden Hauptzutaten dieses ursprünglich rein regionalen Gerichtes sind, wie der Name schon sagt, Rind und Burgunder – unser Rezept präsentiert das...

Rezept

Grüner Spargel aus dem Elsass, Sauerampfer und Schafsjoghurt, Getreidevinaigrette

Mitten im malerischen Elsass im altehrwürdigen Luxushotel »Le Chambard« hat Sternekoch Olivier Nasti dieses vegetarische Frühlingsgericht aus Spargel...

Rezept

Kaltes Huhn mit Kräutermajonnaise und jungem Gemüse

Rezepttipp von Spitzenköchin Léa Linster aus ihrem Kochbuch »Das Gelbe vom Ei«.

Rezept

Ligurische Ostertarte mit Artischocken und Mangold

In Ligurien wird diese Tarte traditionell zu Ostern mit lokal wild wachsenden Mangold »Erbette« gebacken. Wir machen sie mit jungem Mangold oder...

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.