Schwammerlgulasch

© Julian Kutos

Schwammerlgulasch

© Julian Kutos

Zutaten (4 Personen)

2
EL
Olivenöl
50
g
Zwiebel
10
g
Petersilie
3
Zweige
Thymian
1
Zehe
Knoblauch mit Schale
400
g
Eierschwammerl
30
g
Olivenöl
etwas
Weizenmehl
1
TL
Zucker
2
TL
Paprikapulver edelsüß
Salz
60
g
Weißwein
250
g
Hühnersuppe
250
g
Schlagobers
30
g
Butter, kalt
Schwarzer Pfeffer

Zwiebel und Petersilie fein hacken. Knoblauchzehe mit Messerspitze mehrmals anstechen. Olivenöl in eine Pfanne geben, Knoblauch und Thymian dazugeben, Zwiebel und Petersilie glasig anbraten.

Eierschwammerl mit den Fingern zerteilen.. Etwas bemehlen. Würzen mit Salz und Zucker. In Olivenöl anbraten. Während dem Braten das Paprikapulver darüber streuen. Mit Weißwein ablöschen und verdunsten lassen.

Mit Hühnersuppe aufgießen und einköcheln lassen.

Zum Schluss Schlagobers dazugeben, würzen mit Pfeffer. Soße mit Butter montieren. Würzen mit Salz und Pfeffer. Mit frischer Petersilie bestreuen.

Semmelknödel (8 kleine Knöderl, 4 große Knödel)

Zutaten (4 Personen)

15
g
Petersilie
100
g
Zwiebel
1
TL
Zucker
1
Knoblauchzehe mit Schale
50
g
Butter
3
große Eier
250
ml
Milch
250
g
Knödelbrot
Salz
Pfeffer
Semmelbrösel
Olivenöl

Knödelbrot mit Milch übergießen. Das Knödelbrot soll weich sein, aber nicht brei-artig. Nach Bedarf Milch oder Knödelbrot dazugeben.

Zwiebel und Petersilie hacken. Knoblauchzehe mit einer Messerspitze anstechen. In einer Pfanne Butter schmelzen, Zwiebel, Petersilie, Knoblauch glasig anbraten. Knoblauchzehe nach dem Braten entfernen. Zum Knödelbrot geben. Ei dazugeben und zu einem Teig verarbeiten.

5min ziehen lassen. Wenn der Teig zu feucht ist, Semmelbrösel unterheben. Würzen mit Salz und Pfeffer.

Knödel formen. Die Knödel mit Olivenöl beträufeln. In Alufolie einwickeln. Einen großen Topf zum Kochen bringen. Wasser salzen. Knödel dazugeben und auf kleiner Flamme, je nach Größe, zwischen 12 und 20min köcheln lassen.

Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.