Schnepfe im Ganzen gebraten mit Schnepfendreck

© Luzia Ellert

© Luzia Ellert

Schnepfe im Ganzen

Zutaten (4 Personen)

2
Waldschnepfen (mit Eingeweiden), gerupft
Salz, Pfeffer
200
g
Bauernspeck, dünn geschnitten
2
Semmeln
  1. Die Schnepfen rupfen und flambieren. Die Augen entfernen. Die Füße so einwärts drehen, dass sich die Klauen an den Schenkeln anklammern und das Knie unter der Brust zu liegen kommt.
  2. Den langen Schnabel entweder an der Seite in den Schenkel oder voran in die Brust stecken, oder den Kopf so drehen, dass das Hinterhaupt fest an der Brust sitzt und der Schnabel nach vorne steht.
  3. Die Schnepfen salzen und pfeffern, mit Speckscheiben umhüllen und mit einem festen Faden -umwinden.
  4. Kurz vor dem Anrichten die Schnepfen auf einen Spieß stellen und braten. Etwa messerrückendicke Semmelscheiben während des Bratens in die unten befindliche Pfanne geben.
  5. Diese zuvor mit Speck auslegen, damit der Saft, der durchs Braten entsteht, darauf tropft. Die Schnepfen nach etwa 15–20 Minuten vom Spieß nehmen und den Speck herunterlösen. Die Schnepfe in vier Teile zerlegen, die Innereien herausnehmen und anschließend wieder zusammenfügen.

Schnepfendreck

Zutaten (4 Personen)

1
Gänse-, Hühner- oder Kalbsleber
3
Champignons
1
Scheibe(n)
Schwarzbrot, entrindet
1
Bund
Petersilie
60
g
Butter
Salz, Pfeffer, Wasser
4
Wacholderbeeren
2
Eidotter
2
Semmeln
  1. Den Magen der Schnepfe beiseitelegen. Die restlichen Innereien mit einem Stück sehr fein geschnittener Leber vermengen.
  2. Die klein geschnittenen Champignons und das Schwarzbrot im Wasser einweichen, gut ausdrücken und mit fein gehackter Petersilie vermischen.
  3. Anschließend in einer Pfanne mit Butter anrösten und den fein geschnittenen Schnepfendreck dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und zerdrückten Wachholderbeeren würzen.
  4. Dann die Masse durch ein Sieb passieren und mit Eidotter vermengen.
  5. Die Semmeln in einen Zentimeter dicke Scheiben schneiden und mit dem Schnepfendreck-Eidotter-Gemisch bestreichen. 
  6. Kurz in das auf 200 °C vorgeheizte Backrohr geben.

Aus dem Falstaff Spezial Gut Purbach2017

Mehr zum Thema

Rezept

Kalbsniere in Gin mit Karotte und Morcheln

Ein kreatives Innereien-Gericht, das außerdem von Bulgur und Pesto aus Karottengrün begleitet wird.

Rezept

Scholle mit Spargel und Sellerie

Der Fisch wird paniert und auf einem knackigen Salatbett angerichtet.

Rezept

Forelle mit Rollgerste

Die Rollgerste wird mit Sepia schwarz gefärbt, außerdem gibt es zum Fisch Mangold und Rote Rübe.

Rezept

Erdäpfelgermknödel mit Enteninnereien und brauner Mohnbutter

Dim Sum sind weltweit beliebt, im Salzkammergut gibt es sie schon lange: als Germknödel, süß wie pikant gefüllt.

Rezept

Ofen-Forelle mit grünem Spargel, Erdbeergelee und Kaviar

Constantin Fischer lässt die kurz angebratene Forelle im Ofen nachziehen und serviert sie mit einem Gelee aus frischen Erdbeeren.

Rezept

Pasta Monte Omesio

Julia und Tobias Morettis Familien-Pasta-Rezept versprüht Italien-Feeling pur.

Rezept

Oktopus mit Spargel und Tomate

Außerdem kombiniert Constantin Fischer bei dieser Kreation Kartoffeln und eine selbst gemachte Rhabarber-Mayonnaise.

Rezept

Filetspitzen mit Spargel und Ei

Das Fleisch wird mit aromatischer Chorizo kombiniert, dazu gibt es weßen Spargel und pikante Muffins.

Rezept

Ziegenfrischkäse-Tarte mit Wildkräutern

»Tian«-Chef Paul Ivićs ist für seine frischen und leichten vegetarischen Gerichte bekannt.

Rezept

Ravioli mit Frischkäse & Salbeibutter

»Tian«-Chef Paul Ivićs beweist mit seinen Sommerrezepten wie herrlich kreativ und genussvoll vegetarische Küche doch sein kann.

Rezept

Gartenkräuter-Couscous mit Brennessel-Kohlrabi und Pfeffer-Lachsforelle

Ein perfektes Frühlingsgericht mit Kräutern aus dem eigenen Garten: Rudi Obauer zaubert uns ein gesundes Hauptgericht aus Gemüse und Lachs.

Rezept

Skirt-Steak mit Morcheln und Spargel

Außerdem kombiniert Constantin Fischer zu Fleisch, Pilzen und Gemüse eine fruchtige Sauce, Rollgerste und gebratene Jungzwiebel.

Rezept

Schweineschwanzerl in Schrimpskruste mit Chicorée

Außergewöhnlich und abgefahren: Rezepttipp aus der Londoner Kult-Grillbude »Black Axe Mangal« und dem gleichnamigen Kochbuch.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.