Rührei à la James Won

Rührei à la James Won, mit Trüffel garniert: Das Gericht passt perfekt zu einem Glas Krug Grande Cuvée.

© Moet Hennessy Deutschland GmbH

Rührei à la James Won, mit Trüffel garniert: Das Gericht passt perfekt zu einem Glas Krug Grande Cuvée.

© Moet Hennessy Deutschland GmbH

Zutaten

1
Chilischote
2
Knoblauchzehen
50
ml
Sahne
1
Handvoll
eingelegte Kapern
Salz, Pfeffer aus der Mühle
etwas
Zitronensaft und Zitronenzeste
Olivenöl
je ein
Stängel
Thymian und Rosmarin
2
EL
Butter
1/2
Granny-Smith-Apfel, mit Schale, in sehr kleinen Würfelchen
6
Bio-Eier
100
g
Butter in kleinen Würfelchen
  1. Die Chilischote sehr klein schneiden, die Knoblauchzehen (ohne Schale) grob zer­drücken und beides zusammen mit den ­abgetropften Kapern, ein paar Spritzern ­Zitrone, Zitronenzeste, Thymian und Rosmarin ca. 30 Minuten im Olivenöl marinieren.

  2. Zwei Esslöffel Butter in der Pfanne braun werden lassen, die Apfelwürfelchen zusammen mit den marinierten Kapern und der Chili (ohne die Knoblauchzehen, Thymian und ­Rosmarin) darin ein paar Minuten schwenken.

  3. In einer Bain-Marie (runder Topf im heißen Wasserbad) die sechs Eier vorsichtig mischen (nicht verquirlen), die Butterwürfelchen nach und nach zugeben, dann die Sahne zufügen. ­Gerührt wird ausschließlich und sehr vorsichtig mit einem Teigschaber, bis die Masse zu ­stocken anfängt.

  4. Dann salzen und pfeffern, auf einer Platte anrichten und die Apfelwürfelchen auf der Eimasse verteilen.