Rhabarber Tarte

© Julian Kutos

© Julian Kutos

Für 1 Tarte à 24 cm im Durchmesser

Mürbteig

Zutaten

150
g
Butter
100
g
Zucker
3
Eidotter
1
Prise
Salz
2
TL
Vanillezucker
300
g
Weizenmehl T480
Butter zum Einfetten
30
g
Semmelbrösel
30
g
gemahlene Mandeln
30
g
Zucker

Füllung

Zutaten

1,5
kg
Rhabarber
100
g
Ribiselmarmelade
50
g
Kristallzucker
50
g
Butter
3
EL
Gin
1/2
Vanilleschote
Zeste von 1 Zitrone
50
ml
Wasser
30
g
Zucker zum Bestreuen

Meringue

Zutaten

3
Eiweiß
50
g
Kristallzucker
1
Prise
Salz
Mürbteig
  1. Butter auf Zimmertemperatur bringen. In kleine Würfel schneiden. Alle Zutaten von Hand oder mit einer Küchenmaschine verrühren, bis weicher Teig entsteht. Teig salzen.

  2. Den Teig zwischen zwei Stück Backpapier zirka 4 mm dick ausrollen. Den dünnen Teig für 1h in den Kühlschrank geben. Eine Springform mit Butter einfetten. Backrohr auf 180°C Heißluft vorheizen.

  3. Den kalten Teig von beiden Stück Backpapier lösen. Den Springform Boden als Vorlage verwenden und einen runden Tarteboden im selben Durchmesser ausschneiden. 3-4cm breite, 15-20cm lange Streifen als Randstücke ausschneiden. Den Tarteboden vorsichtig in die Springform heben. Die Randstücke einbauen, mit den Händen sanft andrücken und mit Tarteboden verbinden. Tarte mit Semmelbröseln, Zucker und Mandeln bestreuen.

  4. Die Tarte für 15 min backen, bis sich der Teig leicht von der Springform löst. Danach aus der Form nehmen.
Füllung
  1. Rhabarber sorgfältig waschen, schälen, Strünke abschneiden, in grobe Stücke schneiden.

  2. In einer Pfanne die Rhabarberstücke mit Marmelade, Zucker, Butter, Gin, Zitronenzeste, Wasser, Vanillemark und ausgekratzte Schoten für 15 bis 20 min auf mittlerer Hitze köcheln. Die Füllung soll dickflüssig sein, die meiste Flüssigkeit verdampfen. 

  3. Fertig backenBackofen auf 170° C Heißluft vorheizen.

  4. Den Ring wieder auf die Tarte setzen. Die Füllung in die Tarte gießen und verstreuen. Mit Zucker bestreuen.

  5. In den Backofen geben und 25 bis 35 min fertigbacken, bis die Füllung stockt und der Teig goldbraun ist.

  6. Nach 20 min den Ring entfernen und ohne Ring fertigbacken.

  7. Nach dem Backen aus der Springform nehmen und gut auskühlen lassen.
Meringue
  1. Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.

  2. Eiweiß salzen und mit einem Handmixer in einer großen Schüssel mixen. Den Zucker langsam einrieseln lassen und den Schnee steif schlagen.

  3. Den Eischnee auf die Tarte geben und verstreichen. Tarte für 10 min in der 2. Schiene von oben fertig backen. Die Tarte beobachten und nicht zu sehr bräunen. Der Eischnee soll leicht gebräunt und nicht zu fest sein.

  4. Tarte auskühlen lassen und kalt servieren.


Tarte innerhalb von 3 Tagen essen.

Zum Rezept-Video:

Mehr Impressionen finden Sie in der Bilderstrecke:

Mehr zum Thema

Rezept

Topfen-Osterhasen mit Kaffeegeschmack

Der Kaffeevollautomaten-Hersteller Jura und »Cooking Catrin« präsentieren ein neues Rezept für süße Topfen-Osterhasen mit Kaffee.

Rezept

Heidelbeerroulade

Fruchtiger Kuchen-Klassiker aus dem Buch »Süßes vom Chief of Sugar«.

Rezept

Mohn-Zitronen-Gugelhupf

Ein erfrischender Gugelhupf darf auf keinem Sonntagstisch fehlen. Bloggerin Vicki Scharer verrät ihr Rezept.

Rezept

Zucchini Honig Kuchen

Diese Nachspeise wird durch Zucchini Honig besonders aromatisch und saftig.

Rezept

Tarte Tatin mit Crème Double

Der Sternekoch, aus u.a. dem Restaurant »Allard« in Paris, präsentiert aus dem Kochbuch »Meine Bistro Küche« eine herrliche Apfeltarte.

Rezept

Bocconotti aus Castel Frentano

Typisch für die Region Abruzzen ist diese gefüllte Mürbteigbäckerei.

Rezept

Bananen-Muffins

Wenn ein schnelles aber köstliches Dessert benötigt wird, eignen sich diese Muffins aus dem Kochbuch »Mundart«.

Rezept

Chai-Pistazien Kuchen

Dieser saftige Kuchen passt mit seinen aromatischen Gewürzen perfekt in die Vorweihnachtszeit.

Rezept

Kürbis-Nougat-Torte mit Vanillecreme

Diese köstliche Torte mit Nuss-Nougat, Vanille und Kürbis passt perfekt in den Herbst.

Rezept

Apfel-Ricotta Kuchen mit Mohn

Perfekt für einen Sonntagnachmittag mit der Familie: Ein saftiger Kuchen mit geraspeltem Apfel, erfrischendem Ricotta und einer Prise Mohn.

Rezept

Johann Lafers Zwetschgendatschi

Der in Österreich genannte Zwetschkenfleck ist im Herbst fast sowas wie ein süßes Muss.

Rezept

Kürbiskernöl-Gugelhupf

Kernöl verleiht diesem Kuchen nicht nur seine wunderschöne Farbe, sondern auch ein herrlich nussiges Aroma.

Rezept

Maronischnitten

Verwenden Sie möglichst helles Maronipüree – es wurde bei der Herstellung nur wenig Hitze ausgesetzt.

Rezept

Himbeer-Mandelkuchen aus der Pfanne

Schon einmal Kuchen mit frischen Himbeeren und aromatischen Mandeln in der Pfanne gebacken?

Rezept

Heidelbeer-Streusel-Kuchen

Dieser saftige Heidelbeer-Kuchen gelingt garantiert und ist noch dazu einfach in der Zubereitung.

Rezept

Topfen-Himbeer-Torte

Diese luftig-leichte Topfentorte bekommt durch frische Beeren einen besonders fruchtigen Kick.

Rezept

Kirsch-Mohn-Kuchen mit Streusel-Topping

Saftige Kirschen und Mohn haben bei dieser Nachspeise ein Wörtchen mitzureden. On top: Streusel mit Haferflocken und einem Schuss Amaretto.

Rezept

Marillenkuchen nach Omas Art

Die schönsten Dinge im Leben sollte man Teilen, wie diesen saftigen Marillenkuchen von Food Blogger Julian Kutos.

Rezept

Saftiger Marillen-Gugelhupf

Der Kuchen-Klassiker wird mit feiner Wachauer Marille gefüllt.

Rezept

Original Kärntner Reindling

Im »Wirtshaus Gelter « kocht Christian Gelter Spezialitäten aus Kärnten.