Powidlpofesen

© Konrad Limbeck

© Konrad Limbeck

Zutaten für die Brioche

Zutaten (4 Personen)

250
g
glattes Mehl
10
g
Germ
35
ml
Heumilch
3
Eier
7,5
g
Salz
15
g
Zucker
150
g
Butter (Zimmertemperatur)

Zubereitung:

  • Dampfl (eine Art Vorteig) herstellen: Die Milch erwärmen (nicht kochen!), mit der Germ vermischen und einen kleinen Teil Mehl hinzufügen, bis eine breiartige Masse entsteht.
  • 15 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort rasten lassen.
  • Eier, Salz und Zucker gut verrühren.
  • Wenn das Dampfl aufgegangen ist, die Eier-Salz-Zucker-Mischung, die Butter und das restliche Mehl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  • In eine gebutterte, bemehlte Form geben und wieder ca. 15 Minuten rasten lassen.
  • Anschließend bei 180 °C ca. 40 Minuten im Ofen goldgelb backen.

Zutaten für die Vanillesauce

Zutaten (4 Personen)

250
ml
Obers
250
ml
Milch
75
g
Zucker
1
Prise
Salz
6
Dotter
1/2
Vanilleschote

Zubereitung:

  • Obers, Milch, Zucker, Salz und die ausgeschabte Vanilleschote aufkochen.
  • Die Dotter in eine Schüssel geben und mit etwas Milch oder Obers (kalt) gut verrühren. Danach die Mischung in die aufgekochte Flüssig­keit einrühren und zur Rose abziehen (bis die Sauce dickflüssig wird).

TIPP:Achtung: Nicht zu lange kochen, sonst gerinnt die Sauce!

Zutaten für die Powidlpofesen

Zutaten (4 Personen)

8
EL
Powidl
etwas
Stroh-Rum 80 Vol.-%
1
Spitze
Vanille
100
ml
Milch
2
Eier
1
EL
Zucker
1
Prise
gemahlener Zimt
Butterschmalz zum Herausbacken
Staubzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

  • Die Brioche in Scheiben schneiden.
  • Powidl, Rum und Vanille glatt rühren und auf Brioche streichen.
  • Milch, Eier, Zucker und eine Prise Zimt verquirlen.
  • Pofesen beidseitig gut in die Masse tauchen und in Butterschmalz herausbacken.
  • Anschließend diagonal durchschneiden und mit Staubzucker bestreuen.

Tipp

Weintipp: St. Peter Stiftskulinarium

NV Polz Brut Blanc, Weingut Erich und Walter Polz
Spielfeld, Südsteiermark

100 % Chardonnay. Exotik, Brioche und Brotteig, Anis, Veilchen, reife, rassige Säure. Zitrusfrische, dunkle Frucht und Mineralität. Das cremig-feine Perlenspiel macht Lust auf mehr.

www.polz.co.at

Mehr zum Thema

Rezept

Nougat-Grießknödel mit Nussbrösel

Spitzenkoch Walter Leidenfrost zeigt im Video, wie einfach und köstlich seine Nougat-Grießknödel-Variation nachzumachen ist.

Rezept

Churros – wie in Mexiko

In Mexico City sind eigene Lokale, die Churrerias, auf dieses köstliche Schmalzgebäck spezialisiert. Probieren Sie es und finden Sie heraus, warum...

Rezept

Mohnnudeln mit Zwetschken-Vogelbeer-Röster

Eine Dessert-Spezialität, die im Falstaff Kochbuch nicht fehlen darf: Köstliche Mohnnudeln nach dem Rezept von Heinz Reitbauer.

Rezept

Bûche de Noël

Der Schweizer Executive Chef Urs Gschwend aus der »Brasserie« verzaubert uns mit einem traditionellen, französischem Weihnachtsdessert.

Rezept

Heidelbeerdatschi

Die fluffigen Heidelbeerdatschi und das selbstgemachte Vanilleeis sind ein wahrer Nachspeisentraum.

Rezept

Lebkuchen­gewürzauflauf

Die Obauers sind seit Jahrzehnten die Götter im Salzburger Gourmethimmel. Mit ihrem Lebkuchendessert zeigen sie, wie man aus ganz einfachen Zutaten...

Rezept

Topfenknödel mit Gewürzorangenragout

Markus Rath aus dem »Schlosskeller Südsteiermark« präsentiert seine köstlichen Topfenknödel, die mit Orangen verfeinert werden.

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Restaurant »Storstad« gewinnt JRE-Patisserie-Wettbewerb

Birgit Stefanie Wieland und ihr Auszubildender Alexander Gasslbauer überzeugten die Jury mit weißer Schokolade, Champagner, Rhabarber und Sauerampfer.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...

News

JRE Patisserie Wettbewerb in Köln entschieden

Andreas Schöning und Kim Wienstöer konnten die Jury um Präsident Bernd Siefert überzeugen.