Pizzastrudel / Saures Gemüse / Dipp

© Constantin Fischer

Pizzastrudel / Saures Gemüse / Dipp

© Constantin Fischer

Für den Strudel und das saure Gemüse:

Zutaten (4 Personen)

1
Pk.
Pizzateig
1
Zucchini
1
Aubergine
4
Stangen
Stangensellerie
2
rote Spitzpaprika
6
getrocknete Tomaten
50
g
Lardo, dünn geschnitten
8
Sardellenfilets
150
g
Schafskäse
4
Stiele
frisches Liebstöckel
2
Stiele
frischen Majoran
Roh-Zucker
Salz
Zitronenpfeffer
Balsamico-Essig, hell
Olivenöl

FÜr den Dipp:

Zutaten (4 Personen)

500
g
Griechisches Joghurt
4
Stiele
frisches Liebstöckel
2
Stiele
frischen Majoran
Rosa Pfeffer
Salz
Olivenöl
  1. Gemüse gut waschen und trocken tupfen. Die Zucchini vierteln und das Kerngehäuse mit einem Messer flach herausschneiden. Für dieses Rezept wird nur das Fruchtfleisch benötigt, Kerngehäuse der Zucchini bzw. der Aubergine können für einen Gemüsefond aufgehoben werden. Fruchtfleisch von der Zucchini längs in ca. 5 mm dünne Streifen schneiden und dann würfeln. Von der Aubergine 5 mm von außen abschneiden und gleich wie die Zucchini würfeln. Beides in eine Schüssel geben. Die Spitzpaprika halbieren und von den Kernen befreien. Paprika und Stangensellerie sowie die getrockneten Tomaten ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Den Käse ebenfalls in der selben Größe wie das Gemüse würfeln.

  2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Pizzateig ausrollen und mit dem Lardo belegen, über den Lardo ca. 4 cm hoch das Gemüse schichten (siehe Bilderstrecke). Den Käse sowie die Sardellen darüber legen und mit den Kräutern bestreuen. Einen Strudel rollen und die Enden verschließen. Den Strudel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Ofenblech geben und bei 180 °C ca. 30 Minuten backen. Das restliche Gemüse gut salzen, zuckern, pfeffern und schön mit Essig übergießen. Während der Strudel im Ofen ist, das Gemüse zum Marinieren immer wieder umrühren und erst zum Schluss mit gehacktem Liebstöckel sowie Majoran und Olivenöl verfeinern.

  3. Die Kräuter hacken und das Joghurt in einer Schüssel mit dem Pfeffer, Salz und etwas Olivenöl gut verrühren.

  4. Auf einem flachen Teller anrichten (siehe Foto) und mit etwas Basilikum garnieren.

Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Zander auf Jungerbsen mit Hollandaise

Kennen Sie Jungerbsen? Sie sind eine Innovation des Vertical Farmings und werden in Österreich ganzjährig angebaut. »Herbeus« verrät uns ein Rezept...

Rezept

Frühlingsrisotto aus Hirse mit Roter Beete

Die baltische Küche steckt voller kulinarischer Überraschungen – Rezepttipp aus dem Kochbuch »Baltikum« von Zuza Zak.

Rezept

Coq Au Vin

Coq au Vin zählt zu den absoluten Klassikern der französischen Küche. Der Sage nach war es bereits im Römischen Reich bekannt, wirklich dokumentiert...

Rezept

Grüner Spargel aus dem Elsass, Sauerampfer und Schafsjoghurt, Getreidevinaigrette

Mitten im malerischen Elsass im altehrwürdigen Luxushotel »Le Chambard« hat Sternekoch Olivier Nasti dieses vegetarische Frühlingsgericht aus Spargel...

Rezept

Schottische Eier

Sie sind sowohl warm als auch kalt ein Genuss – ein Rezepttip von Luc Hoornaertaus seinem Kochbuch »Ei à la Carte«.

Rezept

Filet Wellington vom Osterschinken

Schinken in Brotteig einmal anders: In Wirsingblätter und Champignon-Duxelles gewickelt und anschließend mit Blätterteig umhüllt, kommt er luftiger...

Rezept

Gebackenes Beuschel vom Reh

Ja, das gibt's. Die Kombination aus Knusprig- und Cremigkeit schmeckt auch richtig gut!

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.