Pessachkitz mit hebräischer Caponata

Pessachkitz

Ulrike Holstein

Pessachkitz

Pessachkitz

Ulrike Holstein

Zutaten

1,5
kg
Koteletts oder andere Teile vom Ziegenkitz
3
EL
Olivenöl
1,5
TL
Salz
1/4
TL
frisch geschroteter schwarzer Pfeffer
1
klein gehackte Knoblauchzehe
4
Stängel
Petersilie (ohne Blätter) zu einem Bouquet gebunden
1,5
Tassen
kaltes Wasser
2
Eidotter
Saft von einer Zitrone

Für die Caponata

Zutaten

1,5
kg
Melanzani (Auberginen)
1
TL
Salz
1/4
TL
Pfeffer
3/4
Tasse
Olivenöl
2
würfelig geschnittene Selleriestangen
1
große, würfelig geschnittene Zwiebel
3
geschälte und gewürfelte Paprika (grün, gelb und rot)
1
Knoblauchzehe (in Scheiben)
1
geschälte und gewürfelte Karotte
2
TL
Mehl
1
kg
geschälte und klein geschnittene Tomaten
1
Tasse
grüne, grob gehackte Oliven
2
EL
Essig
1
Prise
Zucker
3
große, grob gerissene Basilikumblätter
1
EL
gehackte Petersilie
2
EL
kleine, getrocknete Kapern
  • Die Kitzteile mit Öl, Salz, Pfeffer, Knoblauch und dem Petersilbouquet in eine Pfanne geben, das Wasser hinzufügen und zugedeckt eine Stunde lang köcheln lassen, bis das Fleisch zart ist (zur Probe mit einer Gabel anstechen!). 
  • Inzwischen die Caponata zubereiten: Melanzani schälen, salzen und in einem Sieb abtropfen lassen. 
  • Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Stangensellerie, Zwiebel, Paprika, Knoblauch und Karotte hineingeben und unter gelegentlichem Umrühren zehn bis zwölf Minuten bei mäßiger Hitze garen. 
  • Alles in einen flachen Bräter umstechen, aber die Ölrückstände in der Pfanne lassen. 
  • Melanzani in die Pfanne geben, mit Mehl stauben, bei mittlerer Hitze braten, bis sie eine goldgelbe Farbe annehmen, und zum anderen Gemüse dazugeben. 
  • Tomaten, Oliven, Essig, Zucker, Basilikum und Petersilie dazugeben und im Rohr bei 180 Grad Celsius eine halbe Stunde backen. 
  • Nach dem Herausnehmen das Gemüse gut durchrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kapern einrühren und den Bräter noch einmal einige Minuten ins Backrohr stellen. 
  • Währenddessen das Kitz fertig zubereiten: Das Bouquet entfernen, die Eidotter mit dem Zitronensaft mixen und über das Fleisch gießen. Die Pfanne so lange schütteln, bis die Sauce bindet, und sofort mit der heißen Caponata servieren. Dazu werden gebrochene Mazzesbrote gereicht.


Aus Falstaff Nr. 02/2010