Palatschinken mit Oberskren und Räucherforelle

© Thomas Hopferwieser

Palatschinken mit Oberskren und Räucherforelle | Kurt Gutenbrunner

© Thomas Hopferwieser

Für die Palatschinken:

Zutaten (4 Personen)

80
g
Weizenmehl
1/4
TL
Salz, grob
1
Prise
Kristallzucker
240
ml
Vollmilch
2
große Eier
1/2
TL
Butter
  1. Das Mehl in einer mittelgroßen Schüssel mit Salz und dem Zucker vermengen.
  2. Die Milch und die Eier unterrühren und zu einem gebundenen Teig verrühren. Alles 15 Minuten quellen lassen. 
  3. Den Palatschinkenteig über einer kleinen Schüssel durch ein feines Sieb streichen. 
  4. Eine Crêpepfanne oder eine beschichtete Bratpfanne (15 cm Durchmesser) erhitzen. Die Butter darin zerlassen. Sobald die Butter nicht mehr schäumt, 2 Esslöffel Teig hineingeben und in der Pfanne schwenken, damit sich alles gleichmäßig auf dem Pfannenboden verteilt.
  5. Die Palatschinke etwa eine Minute backen, bis die Ränder leicht gebräunt sind, mit einem Pfannenwender wenden und auf der zweiten Seite etwa 30 Sekunden hellbraun backen. Auf einen Teller legen. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren und die Palatschinken auf dem Teller stapeln.
  6. Eventuell muss man beim Backen die Temperatur anpassen, damit der Teig nicht anbrennt. Es sollten zwölf Palatschinken werden. 

Für den Oberskren (Sahnemeerettich):

Zutaten (4 Personen)

180
ml
Crème fraîche
3
EL
Meerrettich, aus dem Glas
2
EL
Dill, gehackt
Salz, grob
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  1. Die Crème fraîche in einer kleinen Schüssel mit dem Meerrettich und dem gehackten Dill verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Außerdem:

Zutaten (4 Personen)

12
Zweige
Dill, zum Garnieren
1
kleine rote Zwiebel, in feine Scheiben geschnitten
1
kleiner Apfel (Golden Delicious) in feine Scheiben geschnitten
200
g
geräuchertes Forellenfilet (ohne Haut) in ein Zentimeter große Stücke zerpflückt
essbare Blüten
2
EL
Kaviar vom Weißen Stör
  1. Jede Palatschinke mit einem Esslöffel Oberskren (Sahnemeerettich) bestreichen und darauf drei Zwiebelscheiben, zwei oder drei Apfelscheiben und einen gehäuften Esslöffel Forelle verteilen.
  2. Die Palatschinken aufrollen und auf Teller oder eine Platte legen.
  3. Nach Geschmack mit den essbaren Blüten, einem halben Teelöffel Kaviar und je einem Dillzweig garnieren und servieren.

Fertigstellen:

  • Jede Palatschinke mit einem Esslöffel Oberskren (Sahnemeerrettich) bestreichen und darauf drei Zwiebelscheiben, zwei oder drei Apfelscheiben und einen gehäuften Esslöffel Forelle verteilen.
  • Die Palatschinken aufrollen und auf Teller oder eine Platte legen.
  • Nach Geschmack mit den essbaren Blüten, einem halben Teelöffel Kaviar und je einem Dillzweig garnieren und servieren

Tipp

Gault&Millau-Tipp:

18 von 20 Gault&Millau-Punkten
2015 Grüner Veltliner Drei Lagen 
Elisabeth Rücker, Unterretzbach, Weinviertel
Elisabeth Rücker ist »das« Veltliner-Talent im Weinviertel. Mit dem Grünen Veltliner Drei Lagen hat sie einen würzigen, straffen und komplexen Wein gekeltert, der herrlich die Schärfe des Krens und die Räuchernoten der Forelle auffängt. www.elisabeth-wein.at, € 16,–

Falstaff-Tipps:

90–92 von 100 Falstaff-Punkten
2016 Grüner Veltliner Kamptal DAC Berg
Vogelsang, Weingut Bründlmayer
Langenlois, Kamptal
Helles Gelbgrün, Silberreflexe. Mit einem Hauch von Zitruszesten unterlegte weiße Kernobst­anklänge, etwas Mango, mineralischer Touch. Leichtfüßig, feine Apfelfrucht, frischer Säurebogen, zitroniger Touch, salziger Nachhall. www.vinorama.at, € 15,–

Sauvignon Blanc River Ranches 2014
Geyser Peak Winery, Kalifornien
Helles Gelbgrün, zarte minzig unterlegte Nuancen von Passionsfrucht und Guaven, knackiger,
anregender Stil, zitronig-mineralischer Nachhall.
www.vinello.at, ca. € 18,89
www.wein.de, ca. € 18,90 | ca. CHF 21,–

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 07/2018
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Rezept

Rind alla Cortecca

Das Gericht »Manzo alla Cortecca« kommt aus der italienischen Region Veneto – gekocht wird es von Massimo Alajmo.

Rezept

Vegetarisch: Herbstliche Rote Rüben-Waffel

Mit ihrem Gericht unter dem Titel »Herbst-zeitlos« kochte sich Sarah Jahn auf den zweiten Platz des YTC 2020 in der Kategorie »Gemüseküche«.

Rezept

Gletscherschliff. Fenchel. Grüll-Kaviar

Ein raffiniertes Rezept mit Gletschereis und Kaviar von Spitzenkoch Andreas Döllerer. Seine kreative und immer außergewöhnliche »Cuisine alpine« ist...

Rezept

Cipolla al Formaggio Ragusano

Geschmorte Zwiebel mit Knoblauch und Käse – dieses Gericht von Ciccio Sultano ist auf den Genuss eines Glases Rosé Champagner abgestimmt.

Rezept

Sardellen mit Fisolensalat, Mais und Mangold

Ein herrliches Sommer-Rezept aus der kroatischen Küche: Frische Sardellen, Fisolen, gebratene Maiskolben und Mangold.

Rezept

Lexus Ceviche

Eddi Dimant vom Restaurant »Mochi« verrät uns sein Rezept für köstliches Ceviche mit Goldforellen und weißem Spargel.

Rezept

Frisch gebackenes Pizzabrot, Mortadella, Burrata und Pistazienpesto

So luxuriös kann ein Wurstbrot sein: das Brot frisch gebacken, statt Butter cremige Bur­rata – und zur Mortadella Pesto aus Pistazien, das so...

Rezept

Spargel-Trüffel-Tortellini mit Birne und Ahornsirup

Ein sommerliches Pasta-Rezept von Philipp Dyczek aus dem Grazer »Artis«. Er verfeinert das Gericht mit einer Miso Beurre blanc.

Rezept

Gedämpfte Auster mit Apfelessig-Emulsion und Estragonöl

Ein herrlich sommerliches Rezept für alle Austern-Fans von Spitzenkoch Tobias Fesser von der »XO Seafoodbar« in Hamburg.

Rezept

Dreierlei Bärlauch-Makis

Klassisch werden Makis mit Nori-Blättern – einer getrockneten Seetang-Art – ummantelt. Wir präsentieren ein Rezept mit blanchiertem Bärlauch aus dem...

Rezept

Frühlingswurzelgröstl, Wildkräuteremulsion und marinierter Amur

Eine raffinierte Vorspeisenvariation perfekt für den Frühling: Frühlingswurzelgröstl mit mariniertem Amur von Spitzenkoch Gerhard Fuchs.

Rezept

Pochierte Eier mit Seidentofu und XO-Sauce

XO-Sauce wurde in den 1980er-Jahren im legendären »Spring Moon Restaurant« in Hongkong erfunden. Sie wird aus luftgetrockneten Shrimps und...

Rezept

Oeufs en Meurette

Ein Klassiker aus Burgund: Diese ganz traditionellen Eier in Rotweinsauce gehören dort zum Standard-Repertoire eines jeden Wirtshauses.

Rezept

Hühnersulz mit Kräutertopfen

Der Spitzenkoch Rudi Obauer (Restaurant »Obauer«) zeigt, wie Sie Hühnersülze selbst zubereiten können und mit Kräutertopfen kombinieren.

Rezept

Grünkohl Taco und wilde Pflanzen

Ana Roš vermittelt mit diesem Rezept den »true taste« wilder Pflanzen. Asiatisch oder mexikanisch angehaucht, gibt das Gericht die lokale Region und...