Oktopus mit Spargel und Tomate

© Constantin Fischer

Oktopus mit Spargel und Tomate

© Constantin Fischer

Für den Oktopus:

Zutaten (4 Personen)

1
kleinen Oktopus
2
Lorbeerblätter
1
Zimtstange, ca. 3-4cm
6
Stück
Kubeben-Pfeffer

Für die Tomaten:

Zutaten (4 Personen)

250
g
Cocktail-Tomaten
Honig
Salz

Für die Kartoffeln:

Zutaten (4 Personen)

800
g
Kartoffeln
250
g
grüner Spargel
1/4
l
Weißwein
1/2
Stange
Lauch
50
g
Speck, gewürfelt
1
Sternanis
2
Zweige
Rosmarin
Salz
Zitronenpfeffer
Olivenöl

Für die Mayonnaise:

Zutaten (4 Personen)

3
Stangen
Rhabarber
Urzucker
6
Eier
1
EL
Honig-Dijon-Senf
1
TL
Balsamico Essig, hell
Salz
Rapsöl
  1. Den Oktopus, Lorbeerblätter, Zimtstange und Kubeben-Pfeffer in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken. Aufkochen lassen, Temperatur zurücknehmen und bei geschlossenem Deckel 45 Minuten köcheln lassen. In kaltem Wasser abschrecken und die Haut vorsichtig von den Tentakeln entfernen. Den Oktopus anschließend in dünne Scheiben schneiden und in einer Schüssel bei Seite stellen.
     
  2. Backofen auf 80 °C Umluft vorheizen. Eine Ofenform mit Backpapier auslegen, Cocktailtomaten halbieren und mit der Schnittseite nach oben auf das Backpapier legen. Etwas salzen und mit Honig beträufeln. In den Backofen schieben und für 90 Minuten im Ofen reduzieren lassen.
     
  3. Kartoffeln in Würfel schneiden, kurz in Wasser waschen und in ein Sieb zum Abtropfen geben. Speckwürfel in einer Pfanne anrösten, anschließend die Kartoffelwürfel beigeben, Salzen mit Weißwein aufgießen und bei geschlossenem Deckel langsam garen. Immer wieder wenden.
     
  4. Lauch putzen halbieren und in Scheiben schneiden, diese mit dem Sternanis zu den Kartoffeln in die Pfanne geben und für weiter 15 Minuten mit garen.
     
  5. Die Enden vom Spargel abschneiden, bei Bedarf schälen, in Scheiben schneiden und zu den Kartoffeln in die Pfanne geben. Bei geschlossenem Deckel 5 Minuten ziehen lassen. Etwas Zitronenpfeffer dazugeben und mit Olivenöl beträufeln.
     
  6. Rhabarber schälen, in Scheiben schneiden, diese auf ein mit Backpapier belegtes Ofenblech legen, mit Zucker bestreuen und für 30 Minuten bei 80 °C im Ofen garen. Rhabarber in einen Standmixer geben, das Eigelb vom Eiweiß trennen. Eigelb, Senf und Rapsöl zum Rhabarber geben und mixen. Immer wieder etwas Rapsöl zugeben bis es eine schöne Creme geworden ist. Salz, Pfeffer und Essig beigeben und noch einmal mixen.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.

 

Mehr zum Thema

Rezept

Gefülltes Osterbrot wie in Spanien

Der Teig wird traditionell mit Schmalz angereichert, die Fülle aus Schinken, Chorizo, Schweinsfilet und Eiern setzt dann noch ­ordentlich was drauf –...

Rezept

Dotterraviolo mit weißem Trüffel, Parmesan und Spinat

Zum 40-Jahre-Jubiläum des Falstaff Magazins präsentiert Gerhard Fuchs eines seiner Signature Dishes.

Rezept

Amurkarpfen mit Chicorée, Topinambur & Macadamianuss

Rezept von Heinz Reitbauer, Restaurant ­»Steirereck«, Wien, Österreich

Rezept

Sellerietascherl mit flambierter Wachtel und Eierschwammerl

Anlässlich 40 Jahre Falstaff päsentieren wir das legendäre Signature Dish des leider viel zu früh verstorbenen Ausnahmekochs Jörg Wörther.

Rezept

Portobello-Champignons

Wer sagt, dass Pizza und glutenfrei nicht zusammengeht? Okay, ein echter Neapolitaner wird ­diese herrlichen Portobellos ­vielleicht nicht als echte...

Rezept

Backhendl mit Rahmgurkensalat

Das Backhendl ist eine der beliebtesten Speisen in Österreich: Gerhard Fuchs aus der »Weinbank« serviert das Geflügel mit knuspriger Panier und...

Rezept

Ragout vom Wildschwein

Gin ist nicht nur als Spirituose in Cocktails Kult. Auch in der Küche kann sein herrliches Aroma wahre Wunder wirken. Kombiniert mit Wild ist er...

Rezept

Zweierlei vom Stör

Der österreichische Koch Gerhard Fuchs bereichert den Festtagstisch mit lauwarmen Filet vom Stör, mit Kaviar, Ei und Topinambur.

Rezept

Knuspriger Wolfsbarsch, Gurkensalat und Zuckerwatte

Der »Ikarus«-Gastkoch Chayawee Sutcharitchan kombiniert weiters ein Chili-Koriander-Yuzu-Dressing und Apfel-Julienne zum Gericht.

Rezept

Brathendl mit Apfel und Risibisi

Ein österreichischer Klassiker: Brathendl mit knuspriger Kruste. Dazu gibt es Apfel und Risibisi.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.