Oktopus mit mediterranem Törtchen

© Constantin Fischer

© Constantin Fischer

Für den Oktopus:

Zutaten (4 Personen)

1
mittelgroßen Oktopus
2
Lorbeerblätter
1
Zimtstange, ca. 3-4cm
6
Stück
Kubeben-Pfeffer
1
EL
Kokosöl
Olivenöl

Für die mediterranen Törtchen:

Zutaten (4 Personen)

1
Aubergine
1
Zucchini
frischer Koriander
3
g
Agar-Agar
20
g
Blattgelatine
500
ml
Gemüsebrühe
Salz
Langschwanz-Pfeffer

Zum Garnieren:

Zutaten (4 Personen)

Sauerampfer
Schlüsselblumen
  1. Den Oktopus gemeinsam mit den Lorbeerblättern, der Zimtstange und dem Kubeben-Pfeffer in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken. Aufkochen lassen, Temperatur zurücknehmen und bei geschlossenem Deckel 45 Minuten köcheln lassen. Den Oktopus in kaltem Wasser abschrecken und die Haut vorsichtig von den Tentakeln entfernen. Zerteilen, in einer vorgeheizten Pfanne von beiden Seiten anbraten und etwas Pfeffer zugeben.

  2. Aubergine und Zucchini in ca. 3 mm dünne Scheiben schneiden und diese in einer Grillpfanne von beiden Seiten angrillen, leicht salzen und pfeffern. 4 Setzringe (Durchmesser: 8 cm ) mit Frischhaltefolie gut umwickeln und eine Seite wieder zum Füllen aufschneiden. Abwechselnd Zucchini und Aubergine in die Ringe schlichten und zum Schluss mit frisch gehacktem Koriander (alternativ Basilikum) bestreuen. Die Gelatineblätter einweichen, 500 ml Gemüsefond aufkochen lassen und mit Agar-Agar und der Gelatine eindicken. Die Flüssigkeit in die Setzringe füllen, sodass das Gemüse leicht bedeckt ist. Abkühlen lassen.

  3. Zum Anrichten Sauerampfer und Blüten beigeben und mit Olivenöl beträufeln.
Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke.