Offener Tomatenstrudel

© Lena Staal

© Lena Staal

Zubereitungszeit: 50 Minuten
Schwierigkeitsgrad: 2 von 5

Zutaten für das Basilikumöl

Zutaten (4 Personen)

1
Bund
Basilikum
200
ml
Olivenöl

Zutaten für den Strudel

Zutaten (4 Personen)

60
g
Semmelbrösel
6
Sardellenfilets
Olivenöl zum Bestreichen des Teigs
1
Packung
Yufka- oder Strudelteig
200
g
Ricotta
100
ml
Crème fraîche
Schale einer Biozitrone, gerieben
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
50
ml
Olivenöl
1-1,5
kg
Paradeiser in allen Farben und Größen
Salz
Kapern

Zubereitung:

  • Basilikum (bis auf 10 Blätter) mit Olivenöl einmal aufmixen (Achtung: nicht zu viel mixen, wird sonst bitter!) und mindestens eine Stunde ziehen lassen, dann durch ein feines Sieb oder Küchenpapier abseihen. 
  • Brösel und Sardellen ebenfalls gut mixen.
  • Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  • Ein Backpapier mit etwas Olivenöl einlegen. Ein Blatt Yufkateig darauflegen, mit etwas Olivenöl bestreichen und zwei Esslöffel Brösel darauf verteilen. Mit einem weiteren Teigblatt bedecken und wiederholen, bis alle Blätter aufgebraucht sind. Mit einem Teigblatt enden. 
  • Im Backrohr nach Anleitung backen, bis der Teig braun und knusprig ist.
  • Währenddessen Ricotta, Crème fraîche mit Zitronenschale, schwarzem Pfeffer und Olivenöl glatt mixen. Gleichmäßig auf dem fertig gebackenen Teig verteilen.
  • Die Tomaten in etwa 5 Millimeter dicke Scheiben schneiden und schön auf dem -Ricotta arrangieren. Gut salzen. 
  • Mit Kapern, Basilikumblättern und -Basilikumöl garnieren.

Falstaff-Weinempfehlung

Projekt Nr 7, Weingut Esterházy
40 Jahre alter Weingarten, perfekte Blaufränkisch Trauben, 100% mazzération carbonique, kaum Schwefel. Super saftig und fruchtig, am besten gekühlt  genießen.
€ 12,–; esterhazywein.at


Mehr zum Thema

Rezept

Omas Apfelschlangerl

Die Apfelschlangerl gelten als die ­kleinen Schwestern des Apfelstrudels – weil der Teig ungleich leichter ­herzustellen ist. Das ändert aber gar...

Rezept

Apfelstrudel mit Vanilleeis und Kernöl

Den Wiener Dessert Klassiker serviert Küchenchef Gerhard Fuchs »steirisch« und zwar mit selbstgemachtem Vanilleeis und Kürbiskernöl.

Rezept

Apfelstrudel nach Josef Haslinger

Der Pâtissier vom Wiener Traditionshaus »Meinl am Graben« verrät hier sein Rezept für den Strudel-Klassiker.

News

Die Kunst des Strudelns

Im Burgenland ist der Strudel – egal, ob salzig oder süß – derart beliebt, dass er zuweilen mehrmals im Monat auf dem Mittagstisch landet.

Rezept

Bohnenstrudel

Mit ein wenig Geschick bekommt man diesen köstlichen Bohnenstrudel im Nu hin. Das Rezept ist aus dem Burgenland, wo Strudel des Öfteren auf den Tisch...

Rezept

Asbach Birnenstrudel

Selbst gezogener Strudelteig, saftiges Obst und feiner Weinbrand finden in dieser Strudel-Variante zusammen.

Rezept

Apfelstrudel

Den guten Ruf der Wiener Küche verdanken wir zu einem großen Teil auch dieser Mehlspeise: Hier ein Rezept des fruchtigen Klassikers.

Rezept

Schmerteig Grundrezept

Der Schmerteig kann zu süßen oder salzigen Strudeln verarbeitet werden. Jede Bäuerin hat ihr eigenes Rezept für Schmerteig, sie sind aber alle recht...

Rezept

Apfelstrudel

Ein Klassiker der österreichischen Küche: Der Apfelstrudel. Henriette Rois vom »Gasthaus Rois« in Mönichkirchen verrät ihr Rezept.

Rezept

Gekochter Grießstrudel

Die Kunst der Strudelteigherstellung besitzt Henriette Rois vom gleichnamigen Gasthof in Mönichkirchen perfekt. Falstaff verrät eines ihrer Rezepte.

Rezept

Saftiger Himbeer-Strudel

Beerige Interpretation des österreichischen Klassikers.

Rezept

Apfelstrudel mit Vanillesauce

Der Apfelstrudel gilt als Klassiker unter den Strudeln. Wir verraten ein Rezept mit Vanillesauce.

Rezept

Topfenstrudel mit Himbeersauce

Der Topfenstrudel wird am besten mit kalter Himbeersauce und frischen Himbeeren serviert.