Muscheln in Weißweinsud mit Püree

Muscheln mit Püree und Sauce

© Michael Markl

Muscheln mit Püree und Sauce

© Michael Markl

Für die Muscheln

Zutaten (10 Personen)

20
Venusmuscheln (mittlerer Größe)
20
Miesmuscheln
2
Scheiben
Schalotten
2
Zehen
Knoblauch
4
Zweige
Thymian
100
ml
spritziger Weißwein guter Qualität
  • Muscheln nach Sorte separat verarbeiten. Unter laufenden Wasser die Muscheln waschen bis sie komplett entsandet sind (mindestens 1/2 Stunde). Mittelgroßen Topf aufheizen, etwas Olivenöl beigeben und Schalotten und Knoblauch leicht anschwitzen (ohne dass sie Farbe kriegen). Muscheln aus dem Wasser sieben und beigeben (Achtung! Kann ein wenig spritzen). Ein Paar mal durchrühren und mit jeweils der Hälfte des Weißwein aufgießen. Deckel drauf und mit voller Hitze dünsten. Geht ganz schnell. Sobald die Muscheln sich öffnen sofort vom Feuer nehmen, in ein Sieb lehren und den Sud auffangen. Wenn alles abgekühlt ist kann man es wieder zusammenführen.

Für das Püree

Zutaten (10 Personen)

Artischocke oder Fenchel
Salz
kalte Butter
weißer Pfeffer
  • Gemüse schälen, putzen und in Salzwasser ganz weich dünsten.
  • Im Rotormixer solange mixen bis es ganz glatt ist. Langsam ein wenig kalte Butter einmixen und mit Salz und weißen Pfeffer abschmecken. Das Püree unter den Fisch heben.

Für die Saucen-Variante

Zutaten (10 Personen)

3
Schalotten
4
reife Tomaten
15
schwarze Oliven
20
Blätter
Basilikum
250
g
Olivenöl extra
frischer Zitronensaft
1
Peperoncini
Fleur de sel
20
Safranfäden
  • Die Schalotten fein würfeln und unter laufendem Wasser für circa 5 min abspülen, damit sie ein wenig ihrer Schärfe verlieren. Chili entkernen und auch in kleine Würfel schneiden. Ein wenig von dem Muschelsud zur Seite geben um die Muscheln später zu erwärmen (können jetzt gemischt sein) und den Rest des Suds um die Hälfte reduzieren. Solange der Fond noch heiß ist, die Schalotten, den Safran und die Peperoncini zugeben und gemeinsam auskühlen lassen. Oliven und Tomatenwürfel zugeben. Mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

Tipp

Falstaff-Weinempfehlung
Grüner Veltliner Kremstal DAC, Kremser Frauengrund 2013, Winzerhof Dockner, Paudorf
12,5% helles Gelbgrün. Zarte vegetale Würze, grüne Apfelfrucht, ein Hauch von Zitruszesten, tabakige Nuancen. Mittlerer Körper, zart nach Birnen, frisch und lebendig strukturiert. Golden-Delicious-Apfel im Nachhall.

Mehr zum Thema

Rezept

Würzig-scharfer Fischeintopf

Miesmuscheln und Fisch werden mit Bohnen und Gewürzen zu einem pikanten Eintopf verkocht. Griechisches Joghurt verfeinert das Gericht.

Rezept

Salt & Pepper Squid in Hongkong-Style

Gebackene Calamari wie die Kantonesen sie mögen: zart, knusprig und viel Schärfe durch dreierlei Pfeffer.

Rezept

Seeigel mit Oscietra-Kaviar, Pfirsich und Chorizo

Das exotische Seeigel-Rezept von Spitzenkoch Heiko Nieder ist auf ein Glas KRUG Rosé abgestimmt.

Rezept

Austern in Chili-Limetten-Gin Marinade

Rohe Austern sind nicht jedermanns Sache – in diesem Rezept werden die Meeresfrüchte gegart und anschließend auf Eis serviert.

Rezept

Gegrillte Wraps mit Garnelen

Diese Wraps sorgen mit Garnelen, Apfel und saurer Creme für geschmackliche Abwechslung. Durch das Grillen bekommen die Wraps ein rauchiges Aroma...

Rezept

Jambalaya

Kunterbunter Reiseintopf: Muscheln, Garnelen und Hühnerschenkel werden zusammen mit Langkornreis und Gewürzen verkocht.

Rezept

Insalata di Polpo con Patate

Aus Meer und Feld: Oktopus und Erdäpfel werden gekocht und in Marinade lauwarm als Salat serviert.

Rezept

Gamberi alla Griglia

Zur Weißglut gebracht: Die Garnelen werden knusprig gegrillt und dann zu Zitronensalat serviert.

Rezept

Crudo di Mare

Frisch aus dem Meer: Roh und nur mit etwas Salz, Zitrone und Olivenöl gewürzt schmecken frische Meeresfrüchte am besten.

News

Essay: Wie Grünkohl Karriere machte

Es ist nur wenige Jahrhunderte her, da war Hummer ein Arme-Leute-Essen. Heute zählt es als Luxusgut. Wie kommt es, dass manche Lebensmittel so rasant...

News

Cortis Küchenzettel: Meer gutes Gewissen!

Fisch und Meeresfrüchte sind große, aber auch stark gefährdete Delikatessen. Bis auf wenige Ausnahmen wie Miesmuscheln. An die sollten wir uns halten!

News

Reportage: Unterwegs mit dem Seafood-Taucher

Wenn im Winter ewige Nacht herrscht und das Meer eiskalt ist, taucht Roderick Sloan im Norden Norwegens nach Muscheln und Meeresfrüchten – und...

News

Rezepte: Feinkost aus dem Meer

Die perfekte Zubereitung von Schätzen aus dem Ozean ist schwierig – und besonders delikat. Drei internationale Sterne-Köche haben uns ihre...

News

Alles über Seafood

Austern, Muscheln, Krustentiere: Viele Delikatessen aus dem Meer schmecken jetzt am besten. Wir haben die spannendsten Geschichten und die besten...

News

Aufgestachelt: Gourmet-Trend Seeigel

Seeigel werden unter Feinschmeckern mehr denn je geschätzt. Manche lassen dafür sogar Austern stehen.

News

Krustentiere im Überblick

Der Falstaff verrät alle wissenswerten Fakten zu den schmackhaften Meeresbewohnern.

News

Garnelen: Meeresgenuss oder Massenzucht?

Gute Garnelen sind eine echte Delikatesse und sollten auch als solche behandelt werden. Wer den besten Geschmack und ein gutes Gewissen will, kauft...

News

Gillardeau: Globaler Genuss

Gillardeau ist gleich Geschmack. Immer mehr Spitzenköche schwören auf Austern des Familienunternehmens aus dem Südwesten Frankreichs.

News

Foodpairing: Bier & Seafood

Biersommelière Melanie Gadringer verrät, welche Biere zu Muscheln, Shrimps & Co passen.

News

»CrustaNova«: Fangfrische Salzwassergarnelen aus Bayern

Das Unternehmen möchte die Krustentiere auch in unseren Gefilden etablieren, Spitzenköche sind begeistert.