Midye Dolmasi: Gefüllte Muscheln Türkische Art

© Stine Christiansen

© Stine Christiansen

Zubereitungszeit: aktiv zwei Stunden, passiv zwei Stunden
Schwierigkeitsgrad: 3 von 5

Zutaten (8 Personen)

40
Stück
entbartete und gereinigte Muscheln
40
g
getrocknete Cranberrys
120
g
weißer Reis
2
Stück
mittelgroße Zwiebel
40
g
Pinienkerne
1
Stück
Tomate, fein gehackt
1
EL
Tomatenmark
1/2
Bund
Petersilie
1/2
Bund
Dill
1
TL
gemahlener Zimt
1
TL
Chilipulver
Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zitronenspalten
  • Für die Füllung die Cranberrys 15 Minuten in warmem Wasser einweichen, gut abtropfen lassen. Den Reis unter kaltem Wasser waschen. Zwiebel, Tomaten, Petersilie und Dill fein hacken.
     
  • Olivenöl in einem Topf erhitzen. Erst die Zwiebeln, dann die Pinienkerne hinzufügen und braten, bis die Kerne etwas Farbe annehmen. Die fein gehackte Tomate, das Tomatenmark und die Gewürze dazugeben. Etwa fünf Minuten köcheln lassen.
     
  • Mit Wasser bedecken, aufkochen und ganz sanft 15 Minuten köcheln lassen, bis alles Wasser aufgesaugt ist. Der Reis soll noch nicht ganz weich sein, er gart später noch weiter.
     
  • Von der Hitze nehmen und etwas abkühlen lassen. Petersilie und Dill untermischen und mindestens eine Stunde, noch besser über Nacht, rasten lassen.
     
  • Die Muscheln unter fließendem kaltem Wasser gut waschen und entbarten. In lauwarmes Salzwasser legen (damit sie sich entspannen) und dann einzeln öffnen: Mit einer Messerspitze zwischen die Schalen fahren und durch das Muschelfleisch schneiden, sodass die Muschel ein wenig aufgeht. Darauf achten, dass die Schalen nicht ganz getrennt werden. Dabei das Wasser der Muscheln auffangen.
     
  • Jede Muschel mit etwas Reis füllen und zudrücken. Die gefüllten Muscheln kreisförmig in einem Topf stapeln, und zwar möglichst dicht, damit sie beim Dämpfen nicht aufgehen.
     
  • Den Muschelsaft 1:1 mit Wasser mischen und über die Muscheln gießen – die Flüssigkeit soll die Muscheln nicht bedecken, sondern nur bis zur halben Höhe reichen. Muscheln eventuell mit einem Teller beschweren.
     
  • Aufkochen lassen, auf niedrige Hitze schalten und etwa 20 Minuten dämpfen. Deckel und Teller entfernen und mindes­tens eine Stunde rasten lassen.
     
  • Mit gezupftem Dill und Zitronenspalten zum Darüberpressen servieren.

Fotos: Stine Christiansen 
Foodstyling: Thomas Steinmann

ERSCHIENEN IN

Falstaff Rezepte 01/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Reportage: Unterwegs mit dem Seafood-Taucher

Wenn im Winter ewige Nacht herrscht und das Meer eiskalt ist, taucht Roderick Sloan im Norden Norwegens nach Muscheln und Meeresfrüchten – und...

News

Rezepte: Feinkost aus dem Meer

Die perfekte Zubereitung von Schätzen aus dem Ozean ist schwierig – und besonders delikat. Drei internationale Sterne-Köche haben uns ihre...

Rezept

Warm eingelegte Auster mit geforener Gurke, Weißwein und scharfem Apfelschaum

Rezept von Martín Berasategui vom gleichnamigen Restaurant in San Sebastian, Spanien.

Rezept

Tbisri – Miesmuscheln Goa-Style

Lust auf Muscheln? Die traditionelle Zubereitungsart dieses Rezepts aus dem südindischen Goa hüllt die Muscheln in herzwärmende Curry-Aromen.

News

Alles über Seafood

Austern, Muscheln, Krustentiere: Viele Delikatessen aus dem Meer schmecken jetzt am besten. Wir haben die spannendsten Geschichten und die besten...

Rezept

Pochierte Austern mit Heringskaviar

Ein Rezept aus dem legendären »Sportsman«, einem mehrfach ausgezeichneten Pub an der südenglischen Küste mit Meeresfrüchte-Fokus.

Rezept

Clam Chowder mit Miesmuscheln

Anja Auer heizt den Dutch Oven an und bereitet den Klassiker aus dem Osten der USA mit frischen Miesmuscheln zu.

Rezept

Gegrillter Oktopus mit zerdrückten Schnittlauch-Kartoffeln und Sauce Cap-Ferrat

Ein Rezept von Denis König aus dem Restaurant »Le Salzgries« in Wien.

Rezept

Causa Krebserl

Rezepttipp aus Schellhorns Generationenkochbuch – hier eine Kreation von Juniorchef Feilx Schellhorn.

News

Aufgestachelt: Gourmet-Trend Seeigel

Seeigel werden unter Feinschmeckern mehr denn je geschätzt. Manche lassen dafür sogar Austern stehen.

News

Krustentiere im Überblick

Der Falstaff verrät alle wissenswerten Fakten zu den schmackhaften Meeresbewohnern.

News

Garnelen: Meeresgenuss oder Massenzucht?

Gute Garnelen sind eine echte Delikatesse und sollten auch als solche behandelt werden. Wer den besten Geschmack und ein gutes Gewissen will, kauft...

News

Gillardeau: Globaler Genuss

Gillardeau ist gleich Geschmack. Immer mehr Spitzenköche schwören auf Austern des Familienunternehmens aus dem Südwesten Frankreichs.

News

Foodpairing: Bier & Seafood

Biersommelière Melanie Gadringer verrät, welche Biere zu Muscheln, Shrimps & Co passen.

Rezept

Rosenkapern, Melonensaft, Kaisergranat

Kaisergranat mit Twist aus dem Kochbuch »Fermentation« von Heiko Antoniewicz und Michael Podvinec.

Rezept

Jakobsmuschel und Langostino auf ­belgischem Chicorée und Limonenbutter

Das Team des »Ikarus« interpretiert als Hommage an den großen Koch Eckart Witzigmann eines seiner bekanntesten Rezepte neu.

News

»CrustaNova«: Fangfrische Salzwassergarnelen aus Bayern

Das Unternehmen möchte die Krustentiere auch in unseren Gefilden etablieren, Spitzenköche sind begeistert.