»Mein gesottenes Kalbsherz« – by Stefan Lastin

© Constantin Fischer

»Mein gesottenes Kalbsherz« – by Stefan Lastin

© Constantin Fischer

Zutaten (4 Personen)

1
kg
Herz vom Milchkalb
200
g
Schalotten
30
g
Thymian
30
g
Petersilie
20
g
Liebstöckel
2
Stück
Lorbeerblätter
200
g
Stangensellerie
1
l
Weißwein
1
Flasche
Noilly Prat
500
ml
Kalbsjus, 2. Ansatz
10
Stück
Kardamomkapseln
1
Stück
Nelke
2
EL
Senf
1
Becher
Creme Fraiche
  1. Schalotten, Stangensellerie und Gewürze mit Wein und Noilly Prat aufkochen. Das Herz zugeben, alles einmal aufkochen und dann zugedeckt 3,5 Stunden ziehen lassen. Herausnehmen und abkühlen lassen.

  2. Sauce abseihen, mit Senf und Creme Fraiche montieren, eventuell leicht nachsalzen.

  3. Das Herz fein schneiden und in der Sauce ziehen lassen.

Servieren mit Kräuterpüree, Gemüse und Kräuterraritäten, wie Schafgarbe, Ampfer, Pimpernelle, Portulakblätter, junge Karotten.

Impressionen vom gemeinsamen Kochen bzw. der Zubereitung in der Bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Weinviertler Kürbisgulasch

Georg Kruder aus dem »Gasthaus zum Grünen Baum« präsentiert seine Heimat durch seine herbstliche Gulasch-Variante.

Rezept

Piroggi mit Erdäpfelfüllung mit knusprigem Speck und Sauerrahm

Polnische Piroggen sind den italienischen Ravioli verwandt und werden gern mit einer herrlich flaumigen Mischung aus Erdäpfeln und leicht saurem...

Rezept

Laphroaig-Yakitori

Ein transnationales Food Pairing aus dem Hause Wrenkh: Japanisches Yakitori mit schottischem Laphroaig Whisky.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.