Marillenstrudel mit Blätterteig

© Julian Kutos

© Julian Kutos

Zutaten

1
Blätterteig mit Butter
1
Ei zum Bestreichen

Füllung

Zutaten

750
g
Marillen
1
Spritzer
Zitronensaft
1
Vanilleschote
100
g
Marillenmarmelade
50
g
Butter
1
EL
Stroh Rum 80%
1
Prise
Salz

Karamellisierte Mandeln

Zutaten

100
g
Mandeln, Blättchen
50
g
Semmelbrösel
50
g
Zucker
1
EL
Butter

Creme Chantilly

Zutaten

250
g
Schlagobers
2
EL
Kristallzucker
1
EL
Marillenbrand
etwas Vanillezucker

Zum Servieren

Zutaten

Staubzucker
KARAMELLISIERTE NUSS-BRÖSEL

In einer Pfanne auf hoher Flamme, Mandeln, Semmelbrösel, Zucker kurz anrösten und karamellisieren, bis sie leicht gebräunt sind. Zum Schluss die Butter unterheben.

FÜLLUNG
  1. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Marillen am Boden einritzen. Ins kochende Wasser für mehrere Sekunden zum Blanchieren geben, danach in eine Schüssel mit Eiswasser geben. Wenn die Marillen kalt sind, Schale abziehen.
  2. Marillen halbieren, in grobe Stücke schneiden. In einen großen Topf mit Butter, ausgekratztem Vanillemark und Schote, Marmelade, Butter, Rum und Salz geben. Für 10min köcheln lassen, bis die Marillen weich sind. 
FÜLLEN & BACKEN
  1. Backofen auf 220° Grad Heißluft vorheizen.  
  2. Blätterteig ausrollen und längs hinlegen. Mit Mandeln bestreuen. Marillenfüllung darüber gießen und einrollen. Mit einer Gabel mehrmals in die Unterseite des fertig gerollten Strudels Löcher einstechen.
  3. Strudel mit Ei bestreichen.
  4. In den Ofen schieben und für 20 bis 30min backen, bis er goldbraun ist. Nach 15min die Hitze auf 200°C reduzieren.
  5. Aus dem Ofen nehmen und kalt stellen. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen.
CREME CHANTILLY

Schlagobers mit Zucker, Marillenbrand und Vanille aufschlagen. Mit dem Strudel servieren.

TIPP

Statt Marillen kann jedes Steinobst, wie Kirschen, Pfirische oder Zwetschken, und auch alle anderen Früchte verwendet werden.

Wer es eilig hat, kann statt den gekochten Marillen auch fertigen Marillenröster kaufen, oder auf Früchte aus der Dose zurückgreifen.

Dieser Strudel ist eine sehr schnelle einfache Mehlspeise, über die sich jeder freuen wird.

Getränketipp

Schmeckt ideal mit einem Glas Prosecco oder Champagner.

Impressionen von der Zubereitung in der bilderstrecke.

Mehr zum Thema

Rezept

Affogato und Granita al Caffè

Zwei einfache Kaffee-Nachspeisen, die sich auch hervorragend für den Genuss zu zweit eignen.

Rezept

Sorbet von der »Almrose« Rhododendren

Desert aus dem Kochbuch »Culinarium tyrolensis« von Josef Mühlmann »Gannerhof« in Innervillgraten, Osttirol.

Rezept

Kaffee / Skyr / Heidelbeere

Ingo Papenberg aus dem Restaurant «Dreierlei» in Zürich garniert das Blaubeersüppchen Dessert mit Schokoladen-Chips und Kaffeenibs-Crumble.

Rezept

Soufflé au Chocolat

Ein Schokoladen Souffle ist wohl der schönste Liebesbeweis. Liebe Mamas, danke dass es euch gibt! Wir wünschen euch einen süßen Muttertag.

Rezept

Buttermilch-Pancakes

Mit iSi gelingen die fluffigen Buttermilch-Pancakes für das Muttertags-Frühstück im Handumdrehen.

Rezept

Schokolade-Soufflé

Christian Schusters Tipp für das Dessert eines romantischen Dinners: Schoko-Soufflé mit Quittenzimtchutney.

Rezept

Karamellisierte Bananen mit Joghurtcreme

Gutes zum Löffeln aus dem Buch »Süßes vom Chief of Sugar«.

Rezept

Tarte fine aux quetsches

Im Kochbuch «Hans Stucki – die besten Rezepte» wird das Rezept für dieses klassische Dessert mit selbst gemachtem Blätterteig verraten.

Rezept

Zweierlei Schokoladenmousse mit Portweinkirschen und Estragonsorbet

Süßes Finale zum Jägerball-Menü 2018 kreiert von Walter Öllerer, »Gerstner«, Wien.

Rezept

Flüssiger Schokoladenkuchen

Für diesen herrlichen, flüssigen Schokoladenkuchen zaubert »Ritz-Carlton«-Chefkoch Andreas mahl eine Himbeer-Whisky-Sauce.

Rezept

Kürbis im Filoteig

Aus Gabi Kopps «Meze ohne Grenzen»: Diese Süssspeise aus Griechenland ist ein perfekter Abschluss nach einem ausgiebigen Meze-Essen.

News

Restaurant »Storstad« gewinnt JRE-Patisserie-Wettbewerb

Birgit Stefanie Wieland und ihr Auszubildender Alexander Gasslbauer überzeugten die Jury mit weißer Schokolade, Champagner, Rhabarber und Sauerampfer.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...

News

JRE Patisserie Wettbewerb in Köln entschieden

Andreas Schöning und Kim Wienstöer konnten die Jury um Präsident Bernd Siefert überzeugen.