Lammkrone mit karamellisiertem Gemüse

© Julian Kutos

© Julian Kutos

Für das Lamm (2 Portionen):

Zutaten

500
g
Lammkrone (1 Stück)
1
Stück
Knoblauchzehe mit Schale
3
Zweige
Rosmarin
4
EL
Olivenöl
2
EL
Butter
1/16
l
Weißwein
300
ml
Hühnerfond
3
EL
Butter zum Sauce montieren
Salz
Schwarzer Pfeffer
  1. Die Lammkrone putzen: überschüssiges Fett wegschneiden, Knochen abkratzen und säubern, Fleisch zwischen den Knochen entfernen. Fleisch salzen und mit einem Küchengarn mehrmals zwischen den Knochen zusammenbinden.
  2. Backofen auf 100°C Heißluft vorheizen.
  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch von beiden Seiten mit Knoblauchzehe und Thymian gut anbraten. Zirka 4-5 Minuten pro Seite für das rosa Fleisch einrechnen.
  4. Zum Schluss Butter über das Fleisch geben, mit heißem Fett begießen. Fleisch aus der Pfanne nehmen, in Alufolie einwickeln und in den Ofen geben. Die Ruhezeit entspricht der Bratzeit: 5 Minuten pro Seite = 10 Minuten Bratzeit = 10 Minuten Ruhezeit = 20 Minuten Gesamtzubereitungszeit.
  5. In die Pfanne Wein gießen und verkochen lassen. Hühnerfond gießen und auf höchster Hitze reduzieren. Wenn ein Großteil verdunstet ist, abschalten und mit Butter montieren.
  6. Nach dem Ruhen pfeffern, schneiden. Eventuell kurz in der Pfanne erhitzen. Servieren mit Bratensaft.

Für das karamellisierte Gemüse:

Zutaten

200
g
Zuckererbsenschoten
4
Stück
Karotten / 200 g
2
Stück
Frühlingszwiebel
1
Stück
Knoblauchzehe mit Schale
3
Zweige
Thymian
1
Stück
Chili
4
EL
Olivenöl
700
ml
Hühnerfond
3
EL
Butter
Salz
Pfeffer
Prise
Zucker
  1. Hühnerfond erhitzen.
  2. Karotten schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Frühlingszwiebel vierteln, grünen Teil nach Belieben verwenden oder nicht.
  3. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauchzehe und Thymian dazugeben. Gemüse scharf anbraten, bis es leicht gebräunt ist. Danach mit Hühnerfond aufgießen, Gemüse nur bedecken und auf höchster Stufe kochen. Das Gemüse kochen, bis es weich ist. Wenn Gemüse durch ist (Erbsen und Zwiebel sind schneller durch als Karotten), herausnehmen.
  4. Zum Schluss wenn alle Flüssigkeit verkocht wurde, leicht zuckern, Butter dazugeben und karamellisieren. Eventuell nachsalzen, pfeffern und servieren.  

TIPP

  • Alle Fleischbrat- und Ruhezeiten sind relativ. Die genaue Zeit hängt vom Braten, Fleisch, Hitze und anderen Faktoren ab.
  • Wie erkenne ich, ob das Fleisch durch ist? Einen Metallspieß oder Stricknadel an der dicksten Stelle ins Fleisch stoßen, einige Sekunden warten. Herausziehen und auf die Oberlippe halten. Fühlt es sich kalt an, ist das Fleisch innen durch. Warm bedeutet medium, und ein heißes Gefühl zeigt dass es well done ist. Das Fleisch testest du vor der Ruhezeit oder vor dem Anschneiden.

Tipps für die Zubereitung finden Sie im Video:



Weitere Impressionen von der Zubereitung in der Bilderstrecke:

Mehr zum Thema

Rezept

Zander mit Mangold und Spinat

Außerdem wird der Fisch mit Roter Rübe, Fenchel und Tomate kombiniert.

Rezept

Herzhafte Ofenkartoffel

Die an sich einfache Kartoffel bekommt durch Scheiben vom geschmorten Rinderherz, grünen Spargel und Guacamole das besondere Etwas.

Rezept

Schweinefilet mit Rotkohl und Erdbeere

Farbenfroh wie der Frühling präsentiert sich dieses Gericht, bei dem pikant auf fruchtig trifft.

Rezept

Calamaretti-Gulasch mit Goldhirselaibchen

Eintopf auf Italienisch: Für die mediterrane Gulasch-Variante werden unter anderem Meeresfrüchte und Oliven verwendet.

Rezept

Skirt-Steak mit Tempura-Spargel

Während das Steak im Ofen gar zieht wird der Spargel knusprig frittiert. Dazu gibt's einen Frühlingskräutersalat.

Rezept

Schweinefilet mit Spargel, Süßkartoffel und Avocado

Zum Fleisch gesellen sich ein Salat aus Süßkartoffeln und Bohnen, gebratene Avocado und kurz gegarter weißer Spargel.

Rezept

Lachsfilet mit Rhabarbergemüse

Rhabarber ist extrem vielfältig und schmeckt nicht nur in süßen Desserts. Durch seine wunderbare Säure verleiht er salzigen Speisen das gewisse etwas.

Rezept

Safranrisotto mit gebratenem Radicchio

Simple, schnell und geschmackvoll: Der im Backrohr gebratene Radicchio ist die perfekte Beilage für das Safranrisotto.

Rezept

»Frühlingserwachen«

Die Frühlingsrollen werden mit Fleisch, frischen Wildkräutern, selbst gemachter Guacamole und Spargel angerichtet.

Rezept

Geschmorte Kalbshaxe mit Granatapfel und Freekeh

Die Köche aus dem Restaurant »Habibi & Hawara« tischen orientalische Leckerbissen auf – so auch dieses Rezept.

Rezept

Schweineschulter mit Grünkohl

Schweinsbraten mit knuspriger Kruste trifft auf Pilze und Gemüse.

Rezept

Schopf mit Spargel und Stangensellerie

Zum Nacken-Steak vom Schwein kredenzt Constantin Fischer außerdem eine selbst gemachte Mayonnaise.

Rezept

Seeforelle mit frühlingshaftem Kartoffelsalat

Der Fisch zieht im Ofen mit Bärlauch gar und dazu gibt's außerdem selbst gemachte Curry-Mayonnaise.

Rezept

Hohe Rippe mit Garnelen und Spinatrolle

Eine Interpretation des klassischen Surf’n’Turf mit einer pikanten Roulade als Beilage.

Rezept

Schweinefilet auf Spinatsalat

Das Fleisch wird mit einer Soja-Whiskey-Reduktion im Ofen gegart, zum Salat gesellen sich Pilze und Rote Rübe.

Rezept

Rosa Tafelspitz Dry-Aged

Während das Fleisch ganz langsam im Ofen gar zieht, bereitet Constantin Fischer eine fruchtige Sauce sowie einen frühlingshaften Wildkräutersalat zu,...

Rezept

Ente mit Cime di Rapa

Während die Entenfilets im Ofen rosa garen, wird der italienische Stangenkohl gedämpft. Dazu gibt’s Kartoffelstampf und Salat.