Kürbistortelli

Ein Hauch von Muskatnuss, Nelken und Zimt verfeinert das Kürbis-Pasta-Gericht.

© Lena Staal / Staal & Johs

Ein Hauch von Muskatnuss, Nelken und Zimt verfeinert das Kürbis-Pasta-Gericht.

Ein Hauch von Muskatnuss, Nelken und Zimt verfeinert das Kürbis-Pasta-Gericht.

© Lena Staal / Staal & Johs

Creative Concept: Florence Wibowo

Für den Kürbis

Zutaten (4 Personen)

150
g
Kürbis, Piena di Napoli oder Hokkaido
60
g
Butter
Salz
Zucker

Zubereitung

  • Die Kürbisstücke für rund 25 Minuten in gesalzenem Wasser weich kochen, bis sie die Konsistenz von gekochten Erdäpfeln haben. Abseihen und die Schale wegschneiden. Mit der Gabel zerdrücken oder durch die Flotte Lotte passieren. Mit Zucker und Salz abschmecken.

Für die Fülle

Zutaten (4 Personen)

100
g
Kürbispüree
20
Stück
Amarettini gehackt
50
g
Senffrüchte gehackt
15
g
Parmesan gerieben
Salz
Pfeffer, gemahlen
Muskatnuss, gemahlen
Nelken, gemahlen
Zimt, gemahlen

Zubereitung

  • Das Kürbispüree, die Amarettini, die Senffrüchte und den Parmesan mischen; dabei schön würzig abschmecken. Kalt stellen.

Für den Pastateig

Zutaten (4 Personen)

120
g
Mehl glatt W480
4
Eigelb

Zubereitung

  • Aus dem Mehl und dem Eigelb einen homogenen, nicht zu festen Pastateig kneten und zugedeckt im Kühlschrank mindestens 15 Minuten ruhen lassen.
  • Mit einem Nudelholz oder einer Pastamaschine gleichmäßige Nudelblätter ausrollen und daraus Quadrate mit 8 Zentimeter Seitenlänge schneiden. Jeweils in die Mitte einen halben Esslöffel von der Fülle geben, diagonal zuklappen und die Ränder gut verschließen.
  • In kochendem Salzwasser 5 Minuten kochen und mit zerlassener Butter und geriebenem Parmesan servieren.

Die Falstaff-Weinempfehlung

Zenato Lugana Doc Riserva (93 Falstaff-Punkte)
Die Trauben des Weins stammen von den ältesten Rebstöcken des Weinguts Podere Massoni. Der Wein zeigt in der Nase intensive, vielschichtige Aromen mit Noten von Blumen und Zitrusfrüchten, Gewürzen, weißen Pflaumen und Vanille.
zenato.it


© Falstaff

Rezept aus dem Falstaff Kochbuch »Die besten Rezepte Italiens«.

JETZT BESTELLEN

Mehr zum Thema

Rezept

Bouchot-Muscheln mit ’Nduja-Butter und Schnittlauch

Die Muscheln werden mit einer italienischen Wurstspezialität verfeinert – Rezepttipp aus dem Kochbuch »Septime, La Cave, Clamato, D'une île«.

Rezept

Zander mit Kürbis und Roten Rüben, wildem Thymian und Rotweinbutter

Alles ganz einfach und ohne Chichi gekocht, aber dafür umso aufmerksamer: Diese Hingabe zeichnet alle Gerichte im »Schauflinger« aus!

Rezept

Cervo Affumicato – Geräucherte Hirschlende

Falstaff präsentiert ein aus der Friaul stammendes Rezept von Antonia Klugmann – ein Genuss vor allem für Fleischliebhaber.

Rezept

Zwetschgenknödel mit Butterbrösel

Im Rahmen der »Köche kochen für Kinder«-Aktion zugunsten des SOS Kinderdorfs wurden die süßen Knödel gekocht.

Rezept

Spaghetti Carbonara mit Schwarzkohl und Maroni

Falstaff präsentiert ein Maroni-Pasta-Gericht von Severin Corti – perfekt für die Herbstsaison.

Rezept

Zwetschkenknödel wie bei Oma

Vielleicht noch besser als bei Oma!

Rezept

Ossobuco

Ein Rezept aus Rom: Nicola Zamperetti zeigt Falstaff, wie das traditionell italienische Gericht »Ossobuco« zubereitet wird.

News

Nudeln: Pasta della Nonna

Wie von Oma oder Mama: Sechs mal Inspiration für die kreative italienische Nudelküche.

News

Rezeptstrecke: Die Würze des Südens

Kreolische Küche: Drei exotische Rezeptideen aus dem Süden, die Abwechslung in die Küche bringen.

News

Kochen wie die Hollywood-Mafia

Leave the Gun and take the Cannoli: Rezepte inspiriert von den Good Fellas aus der US-Traumfabrik Hollywood.