Kürbis im Filoteig

© Rotpunktverlag/Gabi Kopp

© Rotpunktverlag/Gabi Kopp

Zutaten (4 Personen)

3
Filoteigblätter (ca. 30x45 cm)
50
g
Butter
600
g
Kürbis
2
EL
Sonnenblumenöl
1
EL
Zucker
1
TL
Zimt
1/4
Bio-Zitrone, Saft und Abrieb
Puderzucker
Zimt
  • Butter in einem Topf schmelzen lassen.

  • Die Filoteigblätter großzügig mit Butter bestreichen und aufeinanderlegen.

  • Mit Schere oder Messer in etwa 8 × 8 cm große Vierecke schneiden.

  • Ofen auf 200° vorheizen.

  • Die Vierecke auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech etwa 10 Min. goldbraun backen. Gut im Auge behalten! Herausnehmen und beiseitestellen.

  • Kürbis schälen und erst in 2,5 cm dicke Streifen und dann in dünne Scheiben schneiden.

  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kürbisscheiben mit dem Zucker 5–10 Min. ohne anzubräunen karamellisieren.

  • Zimt, Zitronensaft und Abrieb dazugeben. Wenn die Kürbisse zu trocken sind, etwas Wasser hinzufügen. Beiseitestellen.

  • Ein gebackenes Viereck auf einen Teller legen. Etwa 3 EL Kürbis daraufgeben und mit einem zweiten Teigstück bedecken. Mit den restlichen Teigstücken gleich verfahren.

  • Mit Puderzucker und Zimt bestreut servieren.

  • Dazu passt Joghurtmousse, Vanilleeis oder Schlagsahne.

TIPP

Alternativ kann man Blätterteigverwenden. Ich empfehle, das Filoteigpaket komplett zu verarbeiten. Die gebackenen Filoteigblätter können kühl und trocken einen Monat aufbewahrt werden. Alternativ kann man übrig gebliebene Filoteigblätter gut verschlossen einfrieren.

© Rotpunktverlag

Gabi Kopp
Meze ohne Grenzen 
Verlag: Rotpunktverlag
Preis: CHF 38
ISBN-Nr.: 978-3-85869-757-8
www.rotpunktverlag.ch